Apple TV+: Ab sofort auch für ältere TV-Modelle von Samsung verfügbar (ab 2017)

Kürzlich erschien eine App für Apple TV+ auch für ältere TV-Modelle von LG aus den Jahren 2016 und 2017. Im Gegensatz zur vollwertigen Anwendung, Apple TV, bietet die abgespeckte App nur Zugriff auf Apples Streaming-Angebot, nicht aber auf die iTunes-Bibliothek. Und diese etwas zurückgefahrene App steht nun auch für TV-Modelle von Samsung aus dem Jahr 2017 zur Verfügung.

Alle genauen Modelle sind nicht bekannt, da die Veröffentlichung nicht an die große Glocke gehängt wurde. Klar ist, dass Apple TV+ die MU-Serie und The Frame aus dem Jahr 2017 erreicht hat. Verteilt wird die App nicht nur in Nordamerika, sondern auch in Europa bzw. Deutschland. Sie kann über den App-Store von Tizen bezogen werden.

Die Unterschiede zwischen den Apps zeigt euch auch noch einmal das Bild von oben. Solltet ihr einen Samsung-TV aus dem Jahr 2017 besitzen und Interesse an der App für Apple TV+ haben, dann schaut doch an eurem Gerät einfach mal nach, ob sie sich im Store findet.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. App kann man das auch auf den älteren LG TVs fast nicht nennen. Die „App“ ist 290KB groß, viel mehr als ein Webseiten wrapper ist das nicht. Deswegen auch keine Itunes Integration.

  2. Habe einen Samsung Fernseher aus dem Jahr 2017… Das OS ist mittlerweile unbenutzbar, deswegen bin ich auf der Suche nach einer externen Streaming-Lösung. Durch Updates usw. füllt sich der kleine Speicher des Fernsehers immer weiter. Ist er dann voll, ist der Fernseher quasi unbenutzbar, beispielsweise kann ich die Lautstärke nicht mehr anpassen (das dieses Problem auf den vollen Speicher zurückzuführen ist, habe ich auch nur nach langem Suchen in entsprechenden Foren herausgefunden).

    Habe schon so gut es geht alle Apps, die ich nicht nutze deinstalliert. Leider kann man viele der vorinstallierten Apps auch gar nicht deinstallieren.

    Weitere Apps werde ich auf dem TV deswegen auch nicht installieren, auch wenn ich sie ggf. nutzen würde.

    • Ging mir genauso. Ich musste den Hub alle paar Wochen zurücksetzen, damit überhaupt noch etwas funktionierte.
      Jetzt habe ich ein Apple TV 4K drangehängt und schaue über Zattoo Fernsehen (und das andere wie Netflix, Amazon Prime etc.halt auch). Kein Vergleich zu den Samsung Apps.

      Sicherlich nicht die kostengünstigste Lösung, aber mir war sie es wert.

      • Dazu tendiere ich aktuell auch…
        Vielleicht eine Frage direkt dazu, weil es eine entsprechende Diskussion auch vorhin unter einem Blog-Post zu Google TV gab. Angenommen, ich habe den Apple TV mit mehreren Benutzern eingerichtet, speichert er den pro Account dann auch den richtigen Nutzer pro App (also z. B. das richtige Netflix-, YouTube-Profil, usw.)?

        • Interessante Frage
          Hab’s gerade mal probiert. Die Apple Apps schalten sofort um, d.h. Du sieht dann jeweils nur die Inhalte der jeweiligen Apple-ID bzw. die Freigaben. Also in denen funktioniert das mit dem Account/Profil (Apple TV, Music, Foto usw.).

          Bei Netflix, Prime Video & Co passiert nix. Ehrlich gesagt wüsste ich auch nicht, wie das funktionieren sollte, denn man ist ja im allgemeinen mit einem Account innerhalb der App eingeloggt. Wenn dass mit separatem User-Spaces umgesetzt werden würde, dann müsste man sich unter jedem User neu anmelden und jeder hätte u.U. seine eigenen Apps usw. Dem ist nicht so und die Apps erhalten wohl auch z.Z. kein Event, dass sich der Account geändert hat bzw. reagieren nicht auf ein solches. Man muss wie gewohnt das Profil dann in der App manuell wechseln.

          Vielleicht kommt letzteres auch noch, denn ich habe gerade mal im SDK nachgeschaut und da ist seit tvOS 14 die Mehrbenutzerunterstützung für Spiele integriert. Was genau das bedeutet, kann ich allerdings nicht sagen, da ich keine installiert habe.

          • Danke für die ausführliche Antwort! Ja, ist für mich kein Dealbreaker, fand es nur im Zusammenhang mit Google TV eine interessante Fragestellung und es hat mich interessiert, wie das ganze Thema bei tvOS gelöst ist.

            So kompliziert wäre die Implementierung eines solchen Features vermutlich gar nicht, aber wahrscheinlich ist die Nachfrage danach auch gar nicht so groß.

        • Also für Spiele existiert das mit dem separaten User-Space definitiv:

          „Multiple people can log in to accounts on a single Apple TV, and you can set up your app so each member of a household can use it with their own Apple TV account. When a user logs in, your app can access their preferences and GameCenter and iCloud data. If your app is also available on iOS or iPadOS, a user can pick up where they left off on their personal device as well.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.