Anzeige

Apple TV: 6. Generation soll zum Jahresende erscheinen

Hinweise auf ein neues Apple-TV-Gerät gab es bereits in der tvOS 13.4 Beta. Nach derzeitigen Informationen soll uns das Gerät noch vor Jahresende erreichen. Im Gespräch sind da derzeit November und Dezember als potenzielle Release-Monate. Größere Neuerungen werden nicht erwartet, vielmehr läuft alles auf ein Facelift mit ähnlichem Design der bisherigen Apple-TV-Geräte hinaus. So soll mehr Arbeitsspeicher und ein schnellerer Prozessor enthalten sein und außerdem die Fernbedienung überarbeitet werden.

Prozessortechnisch ist da einiges vom A11 bis hin zum A13 im Gespräch, über die gemunkelt wird. Erwartet wird zudem, dass die Basisversion nicht mehr mit 32 Gigabyte ausgestattet ist, sondern mit 64 Gigabyte kommt. Die Wahl soll man dann noch zu einer weiteren Version mit doppeltem Speicherplatz – also 128 Gigabyte – haben.

Auch über die Neuerungen in tvOS 14 gibt es bereits Spekulationen. So soll Apple an einem Modus für Kinder arbeiten, der Inhalte blockiert, welche nicht kinderfreundlich sind. Eltern sollen die Möglichkeiten bekommen Inhalte altersspezifisch zu restringieren, selbiges gilt für die nutzbaren Apps und Spiele. Außerdem sollen im Kinder-Modus Menüs und Inhalte kindgerechter aufbereitet sein.

Teil von tvOS 14 sei auch der Überblick über Bildschirmzeiten. Dieser soll – ähnlich wie auch bereits auf den mobilen Plattformen – Einblick darüber geben, wie lange welche Apps genutzt wurden. Für Eltern soll es außerdem die Möglichkeit geben Nutzungszeiten für Apps zu beschränken.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. Wichtig wäre da glaube ich HDMI 2.1 und seine Funktionen

  2. Da werde ich dieses mal zuschlagen. Ich hoffe es kommt auch ein neuer HomePod.

  3. Ich mag die TVs. Kleine, im Moment ihrer Veröffentlichung, ausreichend potente Dinger, die, sofern man ohnehin im Apple-Universum unterwegs ist, einfach funktionieren.

  4. Warum genau gibt man für so ein Gerät 100-200€ aus, statt einfach einen Samrt-TV oder ggf. einen Fire-TV-Stick oder Chromecast zu nutzen?

    Habe einige Apple-Produkte, aber der Sinn von diesem Gerät ist mir nicht ganz klar.

    • Ich nutze kaum etwas anderes als meine AppleTV – selbst wenn die Fernbedienung schneller verschwindet, als du AppleTV sagen kannst und du sie gerne einmal falsch herum hältst – die Bedienung an sich ist deutlich besser als bei den anderen. Allein das Vorspulen in einem Film oder die Menuführung, die Geschwindigkeit an sich In den Apps, das ist echt gut mit einer TouchFernbedienung oder dem Smartphone gelöst. Eine der schlechtesten Apps ist die von Amazon – einfach ein Wrapper, und schon ist die Performance schlechter. Wenn die Apps gut gemacht sind, dann schlägt sie meinen LG TV um längen

    • Weil so ein Apple TV (oder im Android Bereich die Shield) wesentlich potenter ist. So ein TV-Stick von Amazon, Google & Co. ist ganz nett, um einen älteren Smart TV oder „dummen“ TV (wieder) relativ günstig Smart zu machen. Das Feeling ist aber absolut nicht mit so einer Box zu vergleichen.
      Klar. Brauch nicht jeder. Ich war aber gerne bereit die 160 Euro für meinen Apple TV 4k zu blechen (nachdem ich vorher, die nicht wesentlich weniger attraktive Shield verhökert habe [Grund: Bis auf den Android TV im Wohnzimmer ist inzwischen alles Apple-betrieben])… Im Wohnzimmer kommt dann sicher die „neue“ Generation hin. Der einzige Grund, warum noch keiner dort steht.

    • Habe vom ISP (Salt Fiber) ein gratis Apple TV 4K und der TV ist ein Sony Android TV. Sehe auch null vorteile zum integrierten Android TV und das Apple TV ist inzwischen im Keller.

      • Allein die Bedienung – ich habe genau DIESEN Vergleich zwischen Schlaf- und Wohnzimmer. Im Wohnzimmer ein relativ aktueller Sony Android TV. Im Schlafzimmer ein älterer Sony Smart TV mit dem sony-eigenen Betriebssystem. Wenn Streaming, dann lieber Schlaf- als Wohnzimmer…. Allein die automatische Anpassung der Bildrate. JA. Das merkt man.

    • Datenschutz! Datenschutz! Ach ja, und Datenschutz! Meinen Samsung Q85r den ich vor 3 Wochen gekauft habe, ging nicht mal für ne Sekunde ins Netz, nicht mal ins Heimnetzwerk. Ich habe das Apple TV 4k 32gb direkt mitgekauft. Da läuft alles drüber. Auf meinen NAS-Medienserver greife ich mit „Infuse“ zu, mit einer Oberfläche ähnlich wie sie Netflix oder Amazon Prime haben. TV (nur einige ÖR) gucke ich in perfektem HD – viel besser als das Kabel Digital von Vodafone – mit Zattoo. Computerspiele spiele ich mit Xbox One-Controller absolut verzögerungsfrei mit perfekter Grafik per Shadow Infiniti (Letztes Jahr Vorbestellt). Des Weiteren habe ich Zugriff auf meine Überwachungskameras im Geschäft und es dient als Zentrale für Apple Homekit.

      Werbug wie sie nahezu alle Smart-TV-Nutzer ertragen müssen, habe ich auch nicht. Der TV geht mit der Apple TV-Fernbedienung ein, Lautstärke lässt sich auch damit ändern und aus geht er auch damit. Der TV ist bei mir ein reiner Bildschirm und das Interface ist 100% Apple.

      Auch noch nett sind die 4k Bildschirmschonervideos und Zugriff auf iCloud-Fotofreigabe-Order von mir, Familie und Freunden.

      Ich möchte auf keinen Fall ein Netzwerkgerät von Amazon oder Google im Netz hängen haben. Eher würde ich notfalls 1000 Euro für ein Apple TV ausgeben – die ich dank Corona nun aber eh nicht mehr hätte -_-

      • Du gehörst zu den Träumern die denken, Apple legt wert auf Datenschutz? Man muss sagen Apples Marketing ist gut. PS: Auf Android TV gibtd keine Werbung.

        • Ich bin nicht der Meinung das Apple ein Heiliger ist, aber es werden deutlich weniger Daten gesammelt im Vergleich. Mein Sony TV mit Android hat einige Anzeigen oder nennen wir es besser Vorschläge. Selbst wenn diese deaktiviert sind funkt er ständig an irgendwelche Server. Es ist erschreckend wie viele Anfragen der TV an versch. Server sendet (selbst im Standby!) .. schön z.B. mit Pihole auszuwerten.

          P.S. das ist bei Apple DEUTLICH weniger ..

          • ich wundere mich immer, das über sowas gemeckert wird, aber die Konsequenz nicht gezogen wird.
            wenn dein TV nicht ins Internet kann, kann er auch nix senden. Ist doch ganz simpel.

            • ,Manche Services will man ja vielleicht dennoch nutzen? Das heißt aber noch lange nicht das man es gut heißen muss, dass passiv/im Standby Daten übermittelt werden die nur zum Datensammeln sind. Oder denkst du es ist nötig, das der TV im Standby Daten übeträgt (z.B. die interne Netflix App macht das sehr gerne). Wenn man nicht gerade eine Monitoring Möglichkeit hat bekommt der „normale“ Nutzer doch garnicht mit was die Geräte so alles senden. Das ist prinzipell scheisse und auch Apple sendet da genug, aber im Vergleich eben MASSIV weniger.

              • und welche „Services“ bietet so ein TV, was ein normales TV nicht hat oder kann?
                die Kröte wirst du nun mal anscheinend schlucken (müssen), wenn du auf die „Services“ nicht verzichten kannst.

            • Und damit stehen wir wieder an der Frage vom Anfang. Warum einen Apple TV kaufen? Weil der TV selbst nicht ins Internet soll… bei den neueren TVs gibts Werbebanner und Datensammelei (welcher Hersteller wars doch gleich der fröhlich Screenshots vom TV verschickt? War´s der, dessen TVs bei fehlender Netzwerkverbindung versuchen freie Wlans zu finden? Die Fernsehhersteller finanzieren die TVs damit quer, darum spioniert jede Glotze. Will man das nicht, gibts dumme TVs… können nix smartes, sind wie n Monitor… aber die mit Specs zu bekommen wie die 800,- Euro TVs… kostete mal locker das doppelte rechnen. Und darum ist ein Apple TV bei mir hinterm TV… sicher sammelt der auch Daten, nur eben nicht aus den Gründen wie die anderen….

        • Fakten. Google und Amazon verdienen Geld mit Daten. Apple ist Soft- und Hardwareentwickler und verdient genau mit dieser Geld. Bei Google und Amazon sind Soft- und Hardware nur Mittel zum Zweck.
          Es kommt halt drauf an, wofür Daten erhoben werden.

    • Weil das alles Schrott ist. Vor allem der Fire tv.

  5. Kein 4K auf Youtube und kein 4K über Airplay Screen Mirroring. Hat das die neue Generation endlich? Glaube nicht….

    • Meine Glaskugel sagt: vielleicht

      • Auch das neue wird es nicht haben und das ist das was mich ebenfalls gewaltig stört. Apple will den Codec von Google einfach nicht verwenden und Google will/wird ihn nicht ändern. Das ist auch der Grund warum ich nie Safri am Mac verwendet habe und bei Firefox bleibe. Hoffnung wäre höchstens dass iOS14 und TV-OS etwas anderes als die Webkit-Engine für Browser(basierte Apps) zulassen. Ansonsten wird es kein 4K bei YouTube geben. Der einzige Knackpunkt für mich am Apple TV 🙁

  6. chris1977ce says:

    Wir haben noch 2 AppleTV HD (bzw. AppleTV 4. Generation) laufen – hoffe die verrichten noch recht lange ihren Dienst, denn die genügen uns. Wir haben kein 4K TV und uns persönlich genügt HD längst.
    Wir schon geschrieben wurde sind die (neuen) Bildschirmschoner echt klasse – habe mich schon mehrfach dabei ertappt, dass ich beim Pausieren (z.B. Telefonieren) so fasziniert war und den Film/Serie zunächst vergessen hatte.
    Klasse Teile.
    Jeder sollte das nutzen was er/sie möchte und Andere tollerieren – egal ob Wischkastl, Glotze, Player etc. etc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.