Apple Trade-In-Programm nimmt nun auch Android, BlackBerry und Windows Phone in Zahlung

Es kündigte sich schon vor zwei Wochen an, jetzt startet Apple das Reuse & Recycle-Programm auch für Geräte, die nicht von Apple stammen. Bisher konnte man alte iPhones und iPads in Zahlung geben und erhielt eine entsprechende Gutschrift, die auf neue Produkte verwendet werden konnte. Nun kann man auch Geräte anderer Hersteller zu Apple bringen, um einen vergünstigten Preis für eine Apple-Neuanschaffung zu erhalten.

iPhone_tech

Das neue Trade-In-Programm ist ab sofort in den USA und einigen europäischen Ländern verfügbar, in Deutschland allerdings noch nicht. Neben der Inzahlungnahme von Android-Smartphones, kann man auch seinen Windows-PC bei Apple In Zahlung geben. Ursprünglich beschränkte sich das Programm auf das iPhone, wurde später auch für das iPad erweitert und nimmt nun auch Fremdhardware an. Apple nennt einige Marken, beispielsweise Samsung, HTC, Sony, BlackBerry und Nokia.

Wer mit dem Gedanken spielt, sein altes Gerät quasi als Anzahlung für ein neues Gadget herzunehmen, sollte aber nicht blind in einen Apple Store rennen (falls auch in Deutschland noch Fremdgeräte angenommen werden). Oftmals zahlen andere Anbieter mehr oder man geht den Weg über einen Privatverkauf. Nur weil Apple es anbietet, muss man es ja nicht nutzen.

(Quelle: 9to5Mac)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Ich bezweifel mal stark das man da faires Geld für bekommt, ich denk wenn man sein Handy über ebay verscherbelt bekommt bestimmt ne gute Ecke mehr Geld für!

  2. Das wird wahrscheinlich so sein, wie bei o2 und anderen Mobilfunkanbietern, die dieses Prinzip auch anbieten. Dort gibt es dann wohl eine feste tabellarische Liste, woran der Wert ermittelt wird, aber der dürfte auch weit unter den eBay Verkaufspreisen liegen.

    Es ist für Apple nur eine weitere Möglichkeit neue Kunden zu Apple zu bewegen.

  3. @brave
    Solche Rückkaufprogramme lohnen sich nie. Dort bekommt man, egal bei welchem Anbieter, immer nur einen Preis der sehr, sehr deutlich unter dem realistischen Marktpreis für das Gerät liegt.
    Derartige Programme haben den Kundenstamm als Zielgruppe denen das Geld für das alte Gerät im Prinzip egal ist, und möglichst wenig Aufwand mit dem Verkauf haben wollen.

  4. Hatten wir hier diese PR-Meldung nicht schon mal vor ein paar Wochen? Anyway, bei eBay bekommt man garantiert deutlich mehr raus.

  5. Also ich habe mein letztes iPhone auf Clevertronic (http://www.clevertronic.de/handy_verkaufen) verkauft und dort deutlich mehr bekommen als bei Apple. Apples Preise haben leider wenig mit den Marktpreisen zu tun.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.