Apple Trade-In-Programm für Smartphones von anderen Herstellern auch in Deutschland

Apple erweiterte gestern in den USA und einigen europäischen Ländern das Wiederverwendungs- und Recyclingprogramm. So kann man nun nicht mehr nur sein altes iPhone bei einem Neukauf in Zahlung geben, sondern auch ausgewählte Modelle anderer Hersteller. Zu sehen ist diese Änderung auf den Store-Seiten der 14 deutschen Apple Stores. Dort liest man aktuell: „Hol dir eine Gutschrift, wenn du ein qualifiziertes iPhone, iPad oder ein ausgewähltes Smartphone eines anderen Herstellers recycelst.“

Apple

Es ist jedoch unklar, welche Smartphones zum Kreis der Auserwählten gehören. Da man das Angebot nur offline nutzen kann, ist man bei Interesse also gezwungen, einen Apple Store aufzusuchen. Sollte sich ein Gerät nicht für eine Anzahlung eignen, kann das Gerät dennoch kostenlos recycelt werden. Erhaltenes Guthaben für ein eingetauschtes Gerät kann zudem nur auf den Kauf eines iPhones oder iPads genutzt werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Naja, online bekommt man für ein 5S 16GB ungefähr 200 Euro vorgeschlagen. Das ist über 100 Euro weniger als man für wahrscheinlich schlechter erhaltene auf dem Gebrauchtmarkt zahlt…

  2. ja macht halt nur Sinn für Kunden, die es einfach haben wollen, ohne sich mit diversen Spinnern bei ebay und Co rumzuärgern und ggf. Hilfe beim Datenübertrag/Löschen benötigen.

    nichts für Techblog Leser, ganz klar, aber manche vergessen halt ganz gerne, dass gerade Apple auch nicht-technikaffine Käufer hat.

  3. Das ist hier nun schon das dritte Mal innerhalb weniger Tage, dass Ihr hier Werbung für diese Apple-PR-Aktion macht. Dabei müsste inzwischen jeder wissen, dass man dabei Verlust macht im Vergleich zu einem Gebrauchtverkauf bei eBay. Aber hauptsache, man ist dann an Apple gebunden.

    Je mehr Ihr hier zum Apple-Marktschreier verkommt, desto länger schalte ich mal wieder den Werbeblocker an.

  4. Bodo Panitzki says:

    Wer gibt schon freiwillig sein Android Phone her, um sich ein eiPhone zu kaufen?

  5. @Jan: Ja, das fällt nicht nur dir auf. Mindestens dreimal immer wieder die gleiche PR-Meldung in leicht abgewandelter Form. Morgen bekommen wir dann wahrscheinlich die Meldung, dass das dann auch im Apple Store in Berlin gilt. Und übermorgen in Hannover. 🙁

  6. @Jan
    Gute Idee, ich helf‘ auch nicht gern blogs deren Schreiber anscheinend zur Hälfte aus iSheep bestehen..

  7. @lentille
    Wahrscheinlich berichten sie morgen wieder über die neue Apple watch. Wäre aber iwie lustig.. auf ’ne schlechte Art versteht sich.?

  8. @Sivoj: Wieso gerade bei Apple? Nicht Technik-Affine Käufer hast du überall! Bei Android wahrscheinlich um so mehr, weil die Geräte einfach billig sind!

    @Bodo Panitzki: Auch wenn du es nicht in dein Weltbild passt, aber sehr sehr viele würden das tun 😉

    @lentille: Wäre mal überraschend wenn du bei Samsung & Co. auch so negativ kommentieren würdest 😉

    @Fandroids: Wenn im Titel Apple steht, einfach nicht weiterlesen und auch gar nicht auf die Idee kommen zu kommentieren 😉

  9. Wie dämlich ihr doch seit. So ziemlich 99% der Artikel handeln von Produkten von irgendwelchen Firmen und oft sind Wiederholungen dabei. Der Rest ist Persönliches. Apple-Artikel sind PR. Was ist denn dann der Rest?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.