Apple Trade-In-Programm nimmt nun auch Android, BlackBerry und Windows Phone in Zahlung

30. März 2015 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von:

Es kündigte sich schon vor zwei Wochen an, jetzt startet Apple das Reuse & Recycle-Programm auch für Geräte, die nicht von Apple stammen. Bisher konnte man alte iPhones und iPads in Zahlung geben und erhielt eine entsprechende Gutschrift, die auf neue Produkte verwendet werden konnte. Nun kann man auch Geräte anderer Hersteller zu Apple bringen, um einen vergünstigten Preis für eine Apple-Neuanschaffung zu erhalten.

iPhone_tech

Das neue Trade-In-Programm ist ab sofort in den USA und einigen europäischen Ländern verfügbar, in Deutschland allerdings noch nicht. Neben der Inzahlungnahme von Android-Smartphones, kann man auch seinen Windows-PC bei Apple In Zahlung geben. Ursprünglich beschränkte sich das Programm auf das iPhone, wurde später auch für das iPad erweitert und nimmt nun auch Fremdhardware an. Apple nennt einige Marken, beispielsweise Samsung, HTC, Sony, BlackBerry und Nokia.

Wer mit dem Gedanken spielt, sein altes Gerät quasi als Anzahlung für ein neues Gadget herzunehmen, sollte aber nicht blind in einen Apple Store rennen (falls auch in Deutschland noch Fremdgeräte angenommen werden). Oftmals zahlen andere Anbieter mehr oder man geht den Weg über einen Privatverkauf. Nur weil Apple es anbietet, muss man es ja nicht nutzen.

(Quelle: 9to5Mac)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9392 Artikel geschrieben.