Apple stellt neuen App Store vor

Apple will seinen App Store umkrempeln. Von vorne bis hinten. Der  überarbeitete App Store ist laut Apple vollgepackt mit Geschichten und redaktionellen Beiträgen, die täglich in einem neuen Heute-Tab sowie in neuen Spiele- und Apps-Tabs aktualisiert werden. Spannende Geschichten, ausführliche Interviews, hilfreiche Tipps und Sammlungen mit Apps und Spielen zielen darauf ab Kunden täglich zu informieren.

Neu ist da der Heute-Tab, einer täglichen Anlaufstelle rund um Spiele, Apps und App-Kultur. Durch Bild- und Videomaterial angereicherte Features und Interviews will das weltweite App Store-Redaktionsteam die Geschichten hinter den Apps und Spielen teilen und die Geschichten hinter den Entwicklern erzählen. Heute wird exklusive Premieren, Neuerscheinungen und einen frischen Blick auf Allzeit-Favoriten umfassen, sowie empfohlene Tipps und Schritt-für-Schritt-Anleitungen bieten, um Kunden zu helfen Apps auf zu nutzen.

Spiele sind laut Apple die beliebteste Kategorie im App Store und mit dem neuen Design wird es jetzt ein eigenes, ausschließlich Spielen gewidmetes Zuhause geben. Es wird Empfehlungen für Neuerscheinungen und Updates, Videos, Top-Charts nur für Spiele und handverlesene Sammlungen beinhalten.

Apps erhalten ebenfalls einen eigenen Tab – von Fotografie bis Geldmanagement, von Shopping bis zu Soziale Netzen und mehr soll man dort finden. Ebenso wie der Spiele-Tab wird auch der Apps-Tab Empfehlungen, Videos und handverlesene Sammlungen über 24 Kategorien hinweg sowie eigene App-Charts umfassen.

Neben diesen Neuerungen haben auch die einzelnen App-Ansichten einen neuen Anstrich bekommen.  Entwickler können bis zu drei Video-Vorschauen auf Apps und fünf Screenshots einreichen. Diese können nun lokalisiert werden, sodass Kunden in jedem Land eine angepasste Version der Videos zur Verfügung stehen kann. Auszeichnungen einschließlich Auswahl der Redaktion und Chartplatzierung werden ebenso wie In-App-Käufe und Kundenbewertungen und -rezensionen hervorgehoben.

Apple macht auch In-App-Käufe im App Store leichter auffindbar. In-App-Käufe werden auf einer App-Produktseite und in Suchergebnissen angezeigt, und Redakteure können sie in Heute, Spiele und Apps präsentieren. Kunden können nun ihre In-App-Käufe aus dem App Store starten und gelangen von dort direkt in die App oder das Spiel eines Entwicklers, um den Kauf abzuschließen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

4 Kommentare

  1. Wolfgang D. says:

    Einfach eine gut funktionierende Suche einzubauen ist wohl zu schwierig, aber da hat ja auch der konkurrierende Suchmaschinenriese so seine Probleme mit.

  2. Alexander says:

    Der App Store bisher war ein wahrhaftiger Albtraum.

  3. @Alexander
    Bitte was? Schon mal im Google Play Store was gesucht? Dagegen ist und war der Apple Store immer eine Offenbarung an Benutzerfreundlichkeit :).

  4. Günxmürfel says:

    Eine bessere Kuratierung würde beiden großen Stores gut tun. Sowohl bei Apple als auch bei Google ist die Übersicht schon sehr lange verloren gegangen und bei vielen Dingen ist man auf Mundpropaganda angewiesen.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.