Apple stellt 4 Zoll großes iPhone SE vor

421239086_14001502778376196492Die Keynote läuft auf Hochtouren und mal wieder sind alle Blicke nach Cupertino gerichtet. Lange war es ein Gerücht, nun Tatsache: Apple stellt ein kleineres iPhone SE vor. Schaut man sich den kleinen Racker an, so erscheint es ein Rückschritt in der Welt der immer größer werdenden Smartphones zu sein. Früher waren diese auch für Apple verpönt, doch das änderte sich nach Steve Jobs‘ Ableben mit dem iPhone 6, bzw. dem iPhone 6 Plus.

Die Apple-Gemeinschaft konnte oder wollte sich scheinbar auch nach zwei Jahren noch nicht wirklich an den neuen Formfaktor jenseits der 5 Zoll-Größe gewöhnen, weshalb Apple nun mit dem iPhone SE ein wesentlich kompakteres Smartphone präsentiert, ohne dabei unter der Haube an Leistung einbüßen zu müssen. Doch schon das Äußere weiß zu überzeugen. Denn es ist nichts weiter als eine Neuauflage des iPhone 5, inklusive 4 Zoll Displaygröße. Dennoch ist es natürlich ein Retina-Display.

Bildschirmfoto 2016-03-21 um 18.33.37

Eine 12 Megapixel-Kamera befindet sich hinten und eine 1,2 Megapixel-Kamera vorne – letzterer wird durch einen Retina Flash unterstützt. Hier setzt Apple auf einen verbesserten Kamera-Sensor, der für schärfere und allgemein besser Fotos sorgen soll. Trotz fehlendem 3D Touch Display ist das Live-Foto-Feature trotzdem mit an Bord. Das iPhone SE soll zudem 63 Megapixel Panoramabilder, 4K Videos und Slo-Mo Videos mit bis zu 240 fps aufnehmen können.

421239086_14001502778376196492

Unter der Haube taktet quasi das Herz eines iPhone 6s, respektive iPhone 6s Plus. Ein Apple-eigener A9 Prozessor soll demnach für eine pfeilschnelle und flüssige Bedienung im iPhone-Zwerg sorgen. Dieser wird durch einen M9-Co-Prozessor unterstützt. Diese Kombination bewerkstelligt das „Hey Siri“ Always-on-Feature, das man zuletzt vom iPhone 6s/ iPhone 6s Plus her kannte. Bluetooth und VoLTE befinden sich mit an Bord, genauso wie ein NFC-Chip für die Zahlung mit Apple Pay. Auch wenn das Gehäuse und somit auch der Akku kleiner sind, verspricht Apple eine gute Akkulaufzeit.

Bildschirmfoto 2016-03-21 um 18.34.52

Ansonsten finden wir Bluetooth 4.2, schnelles LTE und iOS 9.3 vor, welches unter anderem den Night Shift Mode mit sich bringt. Die Farben? Silber, Space Grey, Gold und Roségold.

421336479_9407353507531215552

Kommen wir zum großen Knackpunkt: Der Preis sowie die Einstiegsgröße. Das iPhone SE beginnt als Basis-Modell mit eigentlich längst unzureichenden 16 GB Speicherplatz bei 489 Euro, die 64 GB Variante schlägt hingegen mit 589 Euro zu Buche. Der Vorverkauf soll bereits heute starten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

42 Kommentare

  1. gleicher äußerer Formfaktor wie 5/S?

    • Pascal Wuttke says:

      @Thomas: „Denn es ist nichts weiter als eine Neuauflage des iPhone 5. Zumindest vom Design her, denn das Display ist eben auf 4 Zoll geschrumpft.“

  2. Hatte gehofft das es das gleiche Design wie das 6er hat……… 🙁

  3. Warum will man auf 4 Zoll zurück. Ich fand das iPhone 5s schon sehr klein. Für so manchen Europäer ist es doch schwer mit dem Tippen und lesen.
    Wenn man sich einmal an 5 Zoll gewöhnt hat, dann ist 4 echt winzig.
    Aber das Argument, dass diese Größe ein Einsteiger oder Umstiegsmodell für Androidnutzer sein soll ist echt frech.
    Insgesamt finde ich 489€ für 4 Zoll zu teuer. Für LIFESTYLE ist es dann echt noch zu viel Geld

  4. charlyman says:

    Ich habe andere Preise in Erinnerung.

  5. Well, this was lame as hell.
    Ein paar neue Armbänder für die Watch.
    Ein Recycle-iPhone 5S mit neuem Innenleben.
    Ok, das 9.7 iPad pro hat was.
    Auch die geringeren Einstiegspreise sind schon mal was wert.
    Bin gespannt, ob es etwa das SE hier für ab 399€ geben wird, aber wohl eher nicht.
    Und das hektische Gebashe gegen Android und Windows sagt ja auch was aus.
    Im Ergebnis NICHTS, was AUFREGEND war …

  6. Zoolander says:

    Gefällt mir eigentlich ganz gut, zumal es keinen Kamera-Pickel hat, die seine großen Brüder und auch das iPad Pro…

    Die 16Gb sind ein Witz, das wird aber aller Wahrscheinlichkeit nach das standard Geschäfts-Telefon werden.

    Wenn im Herbst mein Vertrag aus läuft und ein Ersatz für mein 5s her „muss“, schau ich mir die Sache noch einmal an und vergleiche mit dem (mir) viel zu großen iPhone 7.

    In diesem Sinne wünsche ich noch einen schönen Abend!

  7. Und das Beste war noch der Hinweis auf den gleichen polierten Apfel beim 5 SE wie beim 6er, IMPRESSING, Apple!

  8. Was habt ihr ? Das SE ist nen 6S in handlich ohne 3D Touch…

  9. Bin sehr zufrieden (auch wenn mir 3,5 Zoll besser gefallen hätten)! Tolles Gerät! Danke, Apple!

  10. Widersprüchlich beschrieben. Das liest sich als wenn das iPhone 5 mehr als 4 Zoll gehabt hätte.

  11. 854 Euro für ein 64 GB 6S oder 589 für 64 GB iPhone SE… dazu kommt dass das komplette Zubehör und Cases, die es für das 5/5S gab weiterhin gibt.

  12. Pascal, hab ich etwas verpasst? Das iPhone 5 hatte doch bereits ein 4“ Display. Hab ich da etwas falsch verstanden? Ansonsten gefällt mir das iPhone SE ganz gut…bis auf den Namen.

  13. Bitte nicht zu ernstn nehmen aber irgendjemand muss es ja machen: Mein Galaxy s7 edge zerstört dieses Teil mal ganz locker 😀

  14. Dieses Display-Oberflächenverhältnis…Wahnsinn

  15. Gott das ist ja wirklich nix…ich dachte wenigstens es sieht dann aus wie das 6er… 🙁 Das ist dann wohl das langweiligste Gerät ever… ein aufgewärmtes iPhone 5s :-/

  16. Schönes Gerät, endlich gibt es wieder kompakte Geräte, hoffentlich verbreitet sich der Trend dann wieder auf die Android-Welt… 489€ für die 16GB-Version sind schon happig, 589 für 64GB auch, aber naja, das ist halt Apple und im Preis sind ca. 100€ Gebühren. Schön finde ich die Preissenkung für das iPad Air 2 (ab 439€), die Apple Watch-Preissenkung (349$ -> 299$) kommt bei uns leider wohl nicht so an (379€ -> 349€).

  17. Wann kam da iPhone 4 noch raus, 2011? Ich hatte mir auch mehr erwartet. Vielleicht ist es auch nur für Leute interessant die nicht mit ihrem Gerät spielen und surfen. Chatten und telefonieren langt da allemal.

  18. @ HansF:

    489€ sind für Apple schon mal eine Ansage, wenn man den Wahnsinnsmondpreis in Betracht zieht, den sie für das 5c damals noch aufgerufen haben (699€ !).
    Nun ist es wohl langsam mal oben angekommen, dass es für die große Masse mittlerweile auch ein 200€ Androide sehr gut macht.

  19. @Normann Sötje: Warum man auf 4″ zurück möchte? Vor allem, weil man ein handliches Smartphone bevorzugt. Ich finde die Abmessungen des 5s schon sehr grenzwertig, von der Handlichkeit jedenfalls hat sich Apple mit der Einführung des iPhone 5 verabschiedet. Und wie auch @Jenny85 hätte ich mich auch über ein noch kleineres Modell gefreut, der Formfaktor des iPhone 4 bzw. 4s war ideal. Und der von so vielen kritisierte kleine Speicher ist auch nicht unbedingt ein Problem. Klar, mehr ist immer besser, aber das diszipliniert auch ein wenig. Leider ist das Gerät wieder mal viel zu teuer, aber so ist das nun mal bei Apple. Dennoch wird es seine Abnehmer finden. Ich jedenfalls freue mich, dass man mit dem iPhone SE zumindest wieder die Wahl hat, sich auch mal wieder ein neues Smartphone im halbwegs kompakten Format zuzulegen.

  20. Schöner Vergleich hier von dem User mit seinem 799.-Euro 5,5″ S7 Edge und dem iPhone 5SE mit 4″. 🙂

  21. Ich persönlich kenne einige Leute (überwiegend Frauen) die ein kleineres iPhone haben wollen. Nun haben Sie alle Größen im Programm mit aktueller Technik. Jeder kauft das was ihm / ihr am besten gefällt bzw am besten zurecht kommt.

  22. Die Maße des 4s waren wirklich super. Aber auf 3,5 Zoll könnte ich heute nicht mehr umsteigen. Dennoch hoffe ich, dass nun auch andere Hersteller ansehnliche Modelle mit unter 5 Zoll rausbringen.
    Für das SE hätte ich mir jedoch ein anderes Design erhofft. Würde es wie der aktuelle touch aussehen, wäre es gekauft worden.

  23. Total hässlich, dick und eben klein.

    Aber der Preis ist bei den inneren Werten klasse! Muss da bei meinem anfänglichen Ärger auch etwas zurückrudern, weil die 399$ US-Dollar ja ohne Steuer und Urheberrechtsabgabe sind.

    Wird vor allem in den BRIC-Ländern großen Absatz finden.

  24. Hier sind schon echt wieder die Vollprofis unterwegs. Boah 4″ das ist aber schlecht. Haha. Deswegen gibts ja auch 2 größere Modelle, meine lieben Liebenden, also 3 insgesamt, da ist für jeden dann was dabei.

    Gibt schließlich „unterschiedliche“ Bedürfnisse. Schon mal drüber nachgedacht, ihr Freaks?

    Ich hab ganz kleine Patschehändchen, deswegen sind die beiden großen für mich raus. Sind sie deswegen schlecht? Nein!

    Das einzige, was mir so aus dem Handgelenk raus negativ auffällt sind die 16 GB. Aber klar, die 64 GB Variante ist immer noch über 100 E billiger als mich das 5s damals kostete, das hier neben mir rumliegt und ziemlich kaputtstrapaziert ist, dank Wasserwaagefunktion und 2 m hohem Schrank. Ist übrigens nicht Apple dran schuld, dass es runterfiel. War ich. 100 %. Könnte Android übrigens auch nicht besser. 2 Meter sind 2 Meter!

    Allein schon die Diskussion, ob jetzt groß oder klein die ultimative Lösung ist. Mann, mann, mann. Wer seid ihr, die ihr hier bei Caschys kleinem, aber feinem Tech-Blog als „Kommentare“ mitmacht?

    Jede Lösung, die im individuellen Fall passt ist die richtig Lösung.

    @Caschy Mach doch mal was über Waschmaschinen! Würde abgehen wie Schmids Kätzle und sei Zäpfle 🙂

  25. Pascal Wuttke says:

    @charlyman: liegt daran, dass Apple logischerweise Dollar-Preise nennt. Das oben im Text sind Euro-Preise aus der offiziellen Apple-PM.

    @Kulle: Jo, hab den Text entsprechend angepasst.

  26. Das nächste Apple Featurephone. Ein 4 Zoll Gerät kann man mittlerweile nicht mehr als Smart bezeichnen, so wie dort die Bedienbarkeit eingeschränkt wird. Mittlerweile werden die Apps doch auf große Flächen optimiert.

  27. Zitat:

    „Wer seid ihr, die ihr hier bei Caschys kleinem, aber feinem Tech-Blog als „Kommentare“ mitmacht?“

    sagt hier der/diejenige, der/die hier gerade den größten Brechdurchfall hinlegte …

  28. @TomHardi: Naja, wenn die Größe für Dich das ausschlaggebende Argument ist… Und ja, viele Apps sind für die großen Displays optimiert. Aber es gab ja auch lange Zeit keine handlichen Smartphones mehr. Ich hoffe, dass sich das jetzt ändert, und dann werden sich die Programmierer schon anpassen und die Apps entsprechend optimieren.

  29. Preis-Leistung ist Fallobst-typisch mal wieder unterirdisch.

    Vom Design her wie immer Frauen- und Kindergartenkinder-Handy.

  30. Warum verwendet ihr bloß die Apple-Marketing-Begriffe wie „Retina-Display“, ohne darauf einzugehen, was wirklich dahintersteckt? Bei allen anderen Herstellern erwähnt ihr die tatsächliche Pixelzahl – bei Apple genügt „Retina“?

    Ebenfalls „Retina-Flash“ – was soll das sein?

  31. Finde ich gut, hoffentlich bewegt sich damit nun auch wieder allgemein der Trend in Richtung kompaktere Geräte die trotzdem leistungsfähig sind. Was bisher von den anderen Herstellern unter der Bezeichnung „Mini“ auf den Markt kam war ja mehr oder weniger nur veraltete Hardware zu einem zu hohen Preis.

  32. SE erinnert mich irgendwie an Second Edition von M$ 😛 Aber nett, sowas kenn ich sonst nur von Sonys Compacts.

  33. Es wird von vielen gekauft werden die jetzt noch ein altes kleines 4S oder 5er haben… Und die werden auch noch weitere 4 Jahre nun mit einem Mini Fummel Phone rumlaufen für das viele Apps (die sie eh nicht nutzen) nicht vernünftig bedienbar sein… Am liebsten würd ich allen abraten es zu kaufen! Jedes normale 6/6s ‚er ist besser als diese Mogelpackung im „MiniDesign“

  34. Bin vom Preis überrascht. Echt so wenig mit der Technik vom iPhone 6? Und die Akkulaufzeit interessiert mich. Ob das kleinere Display hier den kleineren Akku ausgleichen kann?
    Preislich ähnlich dem Nexus 5X bei Release. Mit 16 GB. Wie viel bleibt davon bei iOS noch übrig?

  35. Icancompute

    ~11,5 GB – 12 GB

    Für die Zielgruppe in der Regel völlig ausreichend, wenn man auf längere 4K-Videos verzichtet.

  36. ElQuadrato says:

    Ich kann die Entscheidung, beim iPhone SE weiterhin an dem vor 3,5 Jahren eingeführten Design (iPhone 5 – 21. September) festzuhalten, nicht wirklich nachvollziehen. Von innen runderneuert (und fein gemacht) hätte auch dem Gehäuse ein wenig Aufmerksamkeit gut getan.
    Wenn man aufgrund der Größe beim iPhone 5/5s geblieben ist, wäre ich nicht begeistert 3,5 bzw. 2,5 Jahre später Geld für ein optisch identisches Smartphone auszugeben und dann weitere 2-4 Jahre damit rumzulaufen.
    Man will doch auch sehen und fühlen das man neue Technik hat…

  37. Ich bin kein Apple Fan, finde es aber gut, das wieder Smartphones mit 4″ herausgebracht werden. Ich war noch nie Fan von diesen riesen Teilen. In japan telefonieren sie ja mit 7″ Tablets am Ohr, ich hab noch nie was bescheuerteres gesehen. Ich fahre schon seit 2 Jahren glücklich mit meinem Xperia Z1 Compact (4,3″) und mein nächstes Phone wird auch nicht viel größer werden.

  38. Nachdem ich ein iPhone 2 für ca. 3 Monate hatte, war ich nie wieder an iPhones interessiert. Bin mit Android sehr zufrieden und laufe im Moment mit ’nem G4 rum. Das ist ein sehr feines Gerät aber, ausgerechnet die Größe geht mir mit jedem Tag immer mehr auf die Nerven! Da das Android-Lager nichts mehr ind der Kategorie ‚kompakt und gut‘ zu bieten hat, ist das SE für mich schon sehr interessant… Aber, erst wo ich ein Angebot für ca. 350,-€ erwische…

  39. @jenzzzix:
    Wie hier schon mehrmals in den Kommentaren vermerkt bietet Sony ein Kompaktes Android mit Flagship Hardware an -> Sony z5 comapct. Das Display/Gehäuse-Verhältnis ist aber etwas besser, da sie 4,6″ in die Abmessungen packen.
    Ich haben ein Vorgängermodel (Z3c) und bin von der Leistung begeistert. Einzig das Display ist mir in der Zwischenzeit zu klein 😉

  40. Savantorian says:

    590Eur für ein 4″/64gb Handy. Schraube locker,, aber sonst gar nichts. m