Apple soll an Kombi-Lösung aus Apple TV, Lautsprecher und Kamera arbeiten

Laut eines Berichtes des Mediums Bloomberg soll Apple an einer Gerätekombination bestehend aus Lautsprecher, Kamera und Apple TV arbeiten. Nicht das erste Mal, dass dieses Gerücht aufschlägt, zuletzt war dies im Rahmen der Einstellung des großen HomePods im Umlauf. Apple denke ebenfalls über die Einführung eines High-End-Lautsprechers mit Touchscreen nach, um besser mit den Marktführern Google und Amazon konkurrieren zu können, so Personen, die mit der Sache vertraut sein sollen. Ein solches Gerät würde quasi ein iPad mit einem HomePod-Lautsprecher kombinieren und auch eine Kamera für Videochats enthalten. Erinnert ein wenig an den Echo Show, wenn man das so hört.

Apple habe auch erforscht, das iPad mit dem Lautsprecher und einem „Roboterarm“ zu verbinden, der sich bewegen kann, um einem Benutzer durch einen Raum zu folgen, ähnlich wie der neue Echo Show 10. Die Entwicklung beider Apple-Produkte befindet sich noch in einem frühen Stadium, und das Unternehmen könnte sich entscheiden, keines von beiden auf den Markt zu bringen oder wichtige Funktionen zu ändern. Das kennt man ja bereits.

Obwohl die Geräteklassen für sich nicht neu und auch schon in vielen Haushalten existent sind, kann ich mir eine solche Lösung derzeit beim besten Willen nicht von Apple vorstellen. Erst einmal wird vermutlich ein neuer Apple TV angekündigt.

Angebot
Neues Apple iPhone 12 (128 GB) - Schwarz
6,1" Super Retina XDR Display (15,5 cm Diagonale); Ceramic Shield, der mehr aushält als jedes Smartphone Glas
−110,01 EUR 838,99 EUR
Angebot
Apple MagSafe Ladegerät
Kompatibel mit iPhone 12 mini, iPhone 12, iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max; Schnelleres kabelloses Laden mit magnetischer Ausrichtung
−8,59 EUR 36,41 EUR
Angebot
Apple AirPods Pro
Aktive Geräuschunterdrückung für immersiven Klang; Transparenzmodus, um dein Umfeld zu hören und darauf reagieren zu können
−84,00 EUR 195,00 EUR
Angebot
2020 Apple iPad Air (10,9", Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (4. Generation)
Fantastisches 10,9" Liquid Retina Display mit True Tone und großem P3 Farbraum; A14 Bionic Chip mit Neural Engine
−45,00 EUR 604,00 EUR

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. Zumindest einen HomePod mit integriertem Apple TV kann ich mir gut vorstellen als Multimedia Lösung im Wohnzimmer. Zusammen mit einem zweiten Lautsprecher hätte man dann ein aufgeräumtes Stereo-Setup. Im Moment bevorzuge ich den Fire TV Stick gegenüber dem Apple TV auch deshalb noch, weil man den quasi unsichtbar installieren kann.

  2. Im Design des iMac G4 wäre das irgendwie cool.

  3. @Chris R.
    Dann scheinst du die Vorzüge des Apple TV nicht verstanden zu haben.

    • Welche sind das denn? Fünfacher Preis, zehnmal so groß? Eingeschränktes Angebot?

      • Ach Dude. Blödsinn schreiben ist schon sehr einfach gell?

        • Wo sind denn dann die Vorzüge eines Apple TV gegenüber eines FireTV? Ich lasse mich gerne aufklären…

          • Framerate-Anpassung mit nahezu jeder App, höhere Bitraten, bessere Bildqualität, AirPlay, Homekit-Zentrale, aufgeräumtes UI – um nur einige zu nennen. Vor allem die ersten beiden Punkte rechtfertigen die Anschaffung. Ich gebe zu, dass das aber nur Sinn macht, wenn man daheim auch einen entsprechenden Fernseher stehen/hängen hat.

    • @Luke: Tatsächlich ist das Gegenteil der Fall. Deshalb kann ich auch recht genau beurteilen, dass die Vorzüge für meine tägliche Nutzung nicht so erheblich sind, dass ich mir dafür extra noch ein gesondertes Gerät hinstellen möchte.

  4. Also ich würde so etwas von Apple begrüßen. Das der HomePod eingestellt wurde, finde ich extrem schade, da es so gut wie keine Alternative, im „Klang“ gibt. Zumindest im Verhältnis zur Größe.

  5. Tolle Kiste. Demnächst arbeitet Apple wahrscheinlich noch an einer Tastatur, an die man ein Tablet andocken kann und nennt es dann iPad-Book oder so ähnlich. Vielleicht mit Stifteingabe, dann könnte man es Note-Book oder so ähnlich nennen. Krass, wie innovativ das alles heutzutage ist. Ich werd irre!

  6. Hmmm AppleTV + HomePod = ApplTV-Soundbar. Ist gekauft

  7. Cool wäre auch, wenn der Apple TV HDMI Arc bekäme, so dass man die verbundenen Homepods auch generell als Soundsystem für den TV verwenden kann.

  8. „High-End-Lautsprecher mit Touchscreen“: Ist das nicht ein Widerspruch in sich?

    • Hallo Mule, ist die Frage was man als „high end“-Lautsprecher bezeichnet. Passivboxen mit passiver Frequenzweiche sind sehr aufwendig und das Ergebnis wird auch vom Verstärker , der die passiven Boxen treibt mit beeinflußt. Bei aktiven Systemen mit aktiver Frequenzweiche und einem DSP der die Chassis „kennt“ und durch entsprechende Vorentzerrung linearisiert ist da heute auch bei kleinformatigeren Boxen viel guter Klang herauszuholen . Ob Apple das macht , ist eine andere Frage , aber es geht : hör dir mal Nuberts NuPro Boxen , die aktiven KEFs mit ihrem Uni-Q-Treibern oder andere gute Aktivboxen mit echter digitaler Entzerrung an. Vergleichbares mit Passivboxen – Verstärker-Kombis hinzubekommmen kostet ein Mehrfaches und ist , gerade was die boxen angeht oft auch um einiges voluminöser . Gerade im lautsprecherbereich hat sich in den letzten 15 – 20 Jahren durch die Aktivtechnik viel getan . Da bringen kleine 2-Wege-Systeme ein Klangbild das früher großen Standboxen vorbehalten war.

      • Da hast du zwar recht, aber nicht ganz: Erstens wird das Klangbild von kleinen Lautsprechern nie so sein wie das von Standboxen. Auch wenn’s da große Fortschritte gab. Zweitens haben passiv Systeme den Vorteil, dass die Lautsprecher ewig halten und dadurch meist die bessere Investition sind.

  9. Kann mir so ne Kombi ohne high end Lautsprecher gut vorstellen. Nen Apple TV, an dem ne Kamera ist für Großbild Videotelefonie mit der Familie und nen Lautsprecher, der auch antworten/klingeln kann, wenn der Verstärker aus ist…

  10. Apple TV mit integrierter Hue Sync Box wäre mal der Hammer!

  11. SchorschHG says:

    Den Apple TV 64 GB nutze ich, um mit den 4K FulGaz-Indoorbike Filmen über HDMI am 40 Zoll TV zu trainieren.

    Da sich leider nur wenige der recht großen FulGaz-Filme (von ca. 10 GB an aufwärts) auf den 64 GB vorab speichern lassen, würde ich bei dem hoffentlich bald erscheinenden Apple TV einen internen 256 GB Speicher sehr begrüßen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.