Apple Quartalszahlen: Dienste sind Trumpf

Auch das Unternehmen Apple hat seine Quartalszahlen veröffentlicht. Bei Apple legt man die Quartalszahlen für das dritte Quartal 2019 vor, hierbei handelt es sich um keinen Fehler, Apple ist seiner Zeit auch nicht voraus, das Unternehmen gibt die Umsatzzahlen für das Fiskal-Quartal an. Stückzahlen nennt man bei Apple nicht mehr, man nennt Summen in einzelnen Kategorien. An der Börse scheint es egal, wie Apple sein Geld macht – Hauptsache Apple macht Geld.

Das Unternehmen verzeichnete einen Quartalsumsatz von 53,8 Milliarden US-Dollar, ein Plus von 1 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Der Gewinn betrug 10,04 Milliarden Dollar, ein Rückgang um 7 Prozent im Vergleich zum Quartal im Vorjahr.

Tim Cook, CEO von Apple, sprach von Rekordumsätzen im Bereich Services, also iCloud, Apple Music und Ähnliches. Den Wearables stellte er das Zeugnis „beschleunigtes Wachstum“ aus, während iPad und Mac eine starke Performance hinlegten und das iPhone eine Verbesserung des Trends schaffte.

Der internationale Vertrieb trug 59 Prozent zum Quartalsumsatz bei. Nach den USA ist Europa der Markt, der den meisten Umsatz einbrachte. Interessanter Blick auf die Tabelle da oben (links das aktuelle Quartal): Der Anstieg von Wearables, Home und Zubehör sowie Services überrascht, dürfte aber extrem wichtig sein für Apple sein und sich aufs Jahr gesehen noch weiter in diesen Bereich bewegen. Das iPhone macht „nur“ weniger als die Hälfte des Umsatzes aus.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

7 Kommentare

  1. Apple konnte die fallendem Verkäufe der iPhones durch Services ausgleichen? Nicht schlecht!

  2. PeterAuchLustig says:

    Apple. Ciao, ciao bambina!

  3. Black Mac says:

    Das muss man sich mal vorstellen: Apple hat mit Diensten allein in den letzten vier Quartalen 44.5 Mia. Dollar erwirtschaftet. Das entspricht dem Jahresumsatz 2006 von Microsoft.

    Nicht schlecht für ein Unternehmen, „das nur iPhone kann“, wie die Kritiker so gerne betonen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.