Apple Pencil und Smart Keyboard Folio: Quasi Pflichtzubehör für die neuen iPad Pro

Zu den neuen iPad Pro gibt es auch neues Zubehör. Der Apple Pencil wurde neu gestaltet und auch ein entsprechendes Smart Keyboard Folio gibt es. Beides durchaus preisintensives Zubehör, welches das iPad Pro allerdings auch erst so richtig zu einem Pro-Modell macht. Der Apple Pencil schlägt mit 135 Euro zu Buche und kann auch nur mit den beiden neuen iPad Pro-Modellen verwendet werden. Andersrum kann hingegen auch die erste Generation des Apple Pencil auf den neuen iPad Pro genutzt werden. (Falsch, sind nicht kompatibel.)

Der Apple Pencil kann direkt zur Steuerung genutzt werden, per Gestenbedienung. So lassen sich zum Beispiel mit einem Doppel-Tap auf den Stift Werkzeuge in Apps wechseln. Man braucht auch nicht mehr zwingend eine Idee, wo man seinen Apple Pencil verstaut, das neue Modell haftet magnetisch an den neuen iPad Pro – und wird dabei gleichzeitig drahtlos aufgeladen. Ebenso erfolgt die Kopplung mit dem iPad Pro automatisch. Sicher kein Schnäppchen, aber wohl ein essentielles Tool, um das Meiste aus dem iPad Pro herauszuholen, zu finden im Apple Store.

Ebenso dürfte für viele, die sich für ein iPad Pro interessieren, das Smart Keyboard Folio interessant sein, also die Tastatur inklusive Schutzhülle, oder war es umgekehrt? Auch hier sollte man kein zu enges Budget haben. Das Smart Keyboard Folio für das 11 Zoll iPad Pro kommt für 199 Euro, für das 12,9 Zoll Modell werden gar 219 Euro fällig.

Dafür bekommt man aber auch eine normal große Tastatur und eben einen Schutz für das iPad. Gleichzeitig kann man das iPad Pro in zwei Winkeln nutzen, einmal für die Verwendung auf dem Schreibtisch und einmal für die Nutzung auf dem Schoß. Laden oder Koppeln? Nicht nötig, passiert alles automatisch. Defintiv Zubehör, das man ins Auge fassen sollte. Nutzt man ja gewiss auch eine Weile, sodass sich die Preise relativieren.

Das 12,9 Zoll Modell findet Ihr hier im Apple Store, das 11 Zoll Modell auf dieser Seite.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. wow. Das Teil mit der Vollversion von Photoshop cc, ein Traum *o*

    Wurde gesagt, wann Photoshop für das iPad rauskommt?

    • Dazu gibt’s keine Aussage. Aber der Typ von Adobe hat vor ein paar Wochen gemeint so schnell wie möglich. Also kann man 2019 damit rechnen.

  2. Schade, dass es offenbar kein einseitiges Smart Cover mehr gibt…

  3. Joa ist genau das Cover dass ich mir für das Tab S4 wünsche-schmal, magnetisch, ohne Bügel. Als alter Samsung-Fetischist sag ich ganz ehrlich, die 2 Accessoires find ich super und würd ich sofort kaufen. Sogar zum Applepreis

  4. Ja alles amazing so far! 😀
    Allerdings frage ich mich wie der einseitig abgeflachte Pencil bei haptisch meist anspruchsvollen Vielzeichnern ankommt. Kann weiterhin jemand sagen, ob das neue Display (abzgl. Glas) weiter Richtung Stiftspitze gerutscht ist, und ob sich an der Abtastrate etwas geändert hat?

    • Hey. Ich hab den neuen Surface pen und der ist ja auch auf der einen Seite abgeflacht. Ich zeichne nicht viel, aber schreibe fleißig. Mich stört es nicht. Bei abgeflachter Seite rollt der Stift auch nicht weg.

      • Das kann ich so bestätigen. Habe ebenfalls den Surface Pen, und der liegt durchaus angenehm in der Hand. Plus halt den Vorteil, dass er nicht wegrollt :).

      • Peter Brülls says:

        Die Version des Apple Pencil, die ich habe, rollt auch nicht weg. Da liegt der Schwerpunkt offensichtlich nicht auf der Achse. Selbst wen man ihn schubst, hält er nach ein paar Zentimetern an.Bei einem Kollegen, der seinen schon länger hat, ist das anders. Da rollt er.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.