Apple: iPad-Pro-Modelle mit Mini-LED und 5G werden für die erste Jahreshälfte 2021 erwartet

Beim iPad Pro 2020 (im Artikelbild mit dem Magic Keyboard) gab es in diesem Jahr kaum Veränderungen zu seinem Vorgängermodell: Hier gab es dieses Jahr einen sehr ähnlichen SoC, die Ultra-Weitwinkel-Kamera sowie den Lidar-Sensor um die wesentlichen Neuerungen zusammenzufassen. Die Änderungen für das Modell aus 2021, die für die erste Jahreshälfte erwartet sind, sollen da schon etwas umfangreicher ausfallen. Aufwarten soll das Modell nach derzeitigen Informationen dann mit einem A14x-Chip, 5G-Konnektivität sowie einem Mini-LED-Display.

Während die Cellular-Modelle der 2020er iPads noch auf 4G setzen und auch bei den iPhones gerüchtehalber 5G erst mit den kommenden iPhone-12-Modellen einziehen soll, sollen auch die iPads den Sprung in die neue Mobilfunk-Ära machen. So sollen die neuen iPad-Pro-Modelle auf ein Snapdragon X55-Modem von Qualcomm setzen, wie es derzeit auch in vielen Android-Flaggschiffen zum Einsatz kommt, und sowohl mmWave (dürfte vielleicht auch eine Sache des Absatzmarktes sein) und Sub-6GHz-Unterstützung bieten.

Ursprünglich waren die neuen iPad-Pro-Modelle wohl bereits zum Jahresende 2020 geplant, doch wie auch bei den iPhone-12-Geräten, soll es hier wohl zu Verzögerungen kommen. Klingt nach Geräten, die definitiv interessant werden dürften – ich für meinen Teil bin gespannt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Paul Stamets says:

    Eher unwahrscheinlich, da Apple die Fertigung nicht in den Griff bekommt und daher bereits die Apple watch 7 NICHT mit einem Mini LCD Display erscheinen wird sondern erneut mit einem OLED Panel wie aus Zulieferkreisen zu hören ist

    • Ich glaube du verwechselst das mit MicroLED. MiniLED ist nicht besser als OLED und somit landet das sicherlich nie in der Apple Watch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.