Apple iPad Pro: Alle neuen Modelle arbeiten mit 6 GByte RAM

Gestern hat Apple seine neuen iPad Pro vorgestellt. Die Tablets setzen auf den A12Z Bionic als Chip. Wie immer hielt sich das Unternehmen aus Cupertino aber auch zu einigen Ausstattungsmerkmalen bedeckt. So spricht Apple im Bezug auf seine iPad und iPhone ja nie wirklich von der konkreten RAM-Ausstattung. Es ist aber mittlerweile bekannt, dass alle Varianten der neuen iPad Pro 6 GByte RAM nutzen.

Das geht aus dem Code der neuesten iOS-Version für Entwickler hervor. Damit weicht Apple von der vorherigen Modellreihe ab. Zuvor konnte nur das iPad Pro mit 1 TByte Speicherplatz für sich 6 GByte RAM verbuchen. Alle anderen Fassungen mussten mit 4 GByte RAM auskommen. Da ist also bei den neuen Apple iPad Pro ein deutlicher Vorteil zu sehen, denn nun ist wurscht, ob ihr 128, 256, 512 oder eben 1 TByte Speicherplatz auswählt – die Arbeitsspeicher-Ausstattung bleibt stets gleich.

Aus dem Code von iOS 13.4 geht ebenfalls hervor, dass die vierte Generation der iPad Pro den Ultra-Wideband-Chip U1 nutzt, welchen man auch aus den iPhone 11 kennt. Apple erwähnte dieses Ausstattungsmerkmal bisher gar nicht, sodass offen ist, inwiefern die damit verbundenen Features zum Launch zur Verfügung stehen oder womöglich durch ein Software-Update nachgereicht werden.

Auch zum neuen SoC A12Z Bionic ist noch einiges offen, denn es ist ein wenig diffus, wie ich der Chip konkret vom A12X Bionic abgrenzt. Die GPU soll leistungsfähiger sein, sonst bleibt das aber vage. Da werden also erste Benchmarks aufschlussreich sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Mal ne Frage in die Runde, 5g wird wohl nicht unterstützt? Haben die Ipads eine eSim?

  2. Wenn interessiert Arbeitsspeicher bei iOS?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.