Anzeige

Apple iPad 2: die Spezifikationen

In der Zwischenzeit ist nicht nur klar, dass ich mir ein iPad 2 kaufen werde – auch die entsprechende Produktseite von Apple mit bunten Bildern und viel Shiny-Shine ist online. Das iPad 2 verfügt über zwei Kameras, eine ist auf der Vorder- die andere auf der Rückseite. Man kann damit nicht nur fotografieren, auch Facetime-Videochats und Filmaufnahmen in 720p bei 30 Frames pro Sekunde sind möglich. Die Kamera verfügt über einen fünffachen digitalen Zoom. Dabei werden Filme und Fotos via WLAN mit Geotags versehen.

Das iPad 2 wird in sowohl in schwarzer, als auch in weißer Ausführung erscheinen. Ich persönlich finde ein weißes iPad nicht wirklich gelungen, aber das mag Geschmacksache sein. An Hardware-Buttons gibt es den obligatorischen Powerknopf, die Lautstärkeregler, einen Silent-Button und natürlich einen Anschluss für die Kopfhörer.

Es wird das iPad 2 in Varianten mit UMTS und WLAN und WLAN-only geben. Beide Varianten haben Bluetooth, sind jeweils 8,8 mm dick und wiegen knapp über 600 Gramm. Die Höhe des iPad 2 beträgt 24,12 cm, breit ist es 18,57 cm. Das iPad 2 wird es in Varianten zu 16, 32 und 64 Gigabyte geben.

Das Display bleibt weiterhin bei einer Größe von 9,7″ und einer Auflösung von 1024×768 Pixel. Im Inneren verrichtet ein 1 GHz Dual Core A5 Prozessor seinen Dienst. Angetrieben wird das iPad 2 von einem 25 Watt Lithium Polymer-Akku, der wie schon beim iPad 1 für eine Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden hält.

Sehr cool finde ich, dass das iPad 2 einen HDMI-Ausgang hat, damit man es direkt am TV anschließen kann. Der entsprechende Adapter kostet 39 Dollar, wird aber sicherlich ein paar Tage später beim Chinashop um die Ecke (focalprice & dealextreme) um einige Euronen billiger sein 😉

Nett scheint auch das iPad Smart Cover zu sein, welches in der Standardausführung 39 Dollar kostet und in der Lederausführung 69 Dollar. Es erkennt, wenn ihr euer iPad 2 auspackt und schaltet es an. Verstaut ihr euer iPad wieder, so wird es schlafen gelegt.

Verfügbarkeit: in den Staaten ist das iPad 2 ab dem 11.3.2011 zu haben sein, in Deutschland wird das iPad 2 am 25.3 zu haben sein. Das Wichtige ist natürlich auch der Preis, hier wird man nicht teurer sein als das iPad 1.

Heißt dann wie folgt:

ipad 2 16 GB WLAN only 499 Euro
iPad 2 32 GB WLAN only 599 Euro
iPad 2 64 GB WLAN only 699 Euro

ipad 2 16 GB WLAN + UMTS 599 Euro
iPad 2 32 GB WLAN + UMTS 699 Euro
iPad 2 64 GB WLAN + UMTS 799 Euro

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

33 Kommentare

  1. Der Zoom ist digital, nicht optisch 😉

  2. @Paul Das sind die massiv gesenkten Preise für das iPad1. iPad2 wird es zu den alten Preisen geben.

  3. Paul: Apple hat die Preise für Gen.1 schon angepasst – nach unten.

  4. @Technikfaultier OK, deine Aussage ist schlüssig. Schade eigentlich das es 2er nicht für 379 gibt.

    Caschy, selbstverständlich hattest du recht.

  5. @caschy „Leserausführung“ Höhö…

    Sagt mal bei der Frontkamera steht nur VGA mit 30 Bilder pro Sekunde. Was für ne Auflösung hat das den? Ist ja für Videotelefonie nicht unwichtig…

    Und findet Ihr nicht auch doof das der Speicher gleich geblieben ist? Muss man da nicht andauernd sachen runter schmeißen um neuen Inhalt drauf zu laden? Ein iPad1 Besitzer mit Efahrungsberichten?

  6. Das alte als Spende zu mir! 😉

  7. Ich bin leider nicht so Begeistert von dem Teil. Insbesondere sind die Neuerungen nicht wirklich neu. Gut finde ich die neue Abdeckung!

  8. Mich würde mal interessieren ob sie endlich 512MB Ram verbaut haben

  9. Ich würde sagen das IPad 2 ist eher ein iPad 1.2… So toll sind die Änderungen auch nicht, dass man gleich 2011 als iPad Jahr aufruft.. Irgendwie ist mir Mr. Jobs echt unsympathisch..

    Da warte ich lieber auf meine Honigwabe 🙂

  10. @Miguel: Ähm…müssten das nicht 0,3 Megapixel sein? Zumindest hatten meine bisherigen „VGA“-Webcams immer diese Auflösung. 😉

    Für mich hat das weiße iPad 2 auf den Bildern irgendwie den unauffälligen Charme eines billigen Bilderrahmens. Bei Wii und XBox 360 finde ich das weiße Design absolut besser als schwarz, aber beim iPad finde ich es…sagen wir mal unschön (oder eher ungewohnt?).
    Für mich ist das iPad 1 mit den angepassten Preisen eigentlich die interessantere Neuerung als das iPad 2. Gut, preiswert ist es noch nicht, aber es liegt mit dem günstigsten Modell immerhin auf dem Niveau mancher Netbooks.

    @Alex: Mir gefiel das bisher gesehene Design der Honigwabe überhaupt nicht. Hat auf mich auch einen etwas chaotischen Eindruck gemacht. Was spricht eigentlich gegen die alte UI von Android 1.x und 2.x auf Tablets? Auf diversen 7″-Modellen fand ich es bisher eigentlich absolut super. 😀

  11. Von den technischen Daten hat es, bis auf die Auflösung, somit zu Xoom und Co aufgeschlossen. Somit wird es eher ein Rennen zwischen der Software.
    Bei Apple bleibt abzuwarten ob sie endlich mal den over-the-air Sync für sich entdecken, ihre Oberfläche etwas anpassbarer gestalten um das Potenzial eines Tablets zu nutzen und eine bessere Lösung für die grausamen Notifications bringen.
    Bei Android hingegen bin ich gespannt wie sich Honeycomb in der Praxis schlagen wird.

    Derzeit würde ich klar zu Android tendieren, auch wenn man dort noch etwas warten muss. Auf der Softwareebene sind sie in letzter Zeit einfach deutlich schneller und innovativer als Apple und Hardwaretechnisch trennt die beiden nichts mehr von einander.

  12. Ach caschy, wieso biste nur son apple fan-boy geworden? 🙂 Das Motorola Xoom z.B. ist sowas um Klassen besser….

  13. Was den hdmi out angeht: http://store.apple.com/us/product/MC953ZM/A?fnode=MTc0MjU4NjE&mco=MTc5OTU4MjA
    Demzufolge ist der Adapter auch mit iphone 4, ipod touch 4th gen und dem „alten“ ipad nutzbar. Also nicht wirklich ne neuerung.

  14. Staranwalt says:

    512mb ram, afaik

  15. snoopydoo says:

    Irgendwo habe ich auch gelesen das ein Apple Mitarbeiter selber sagte das das neue iPad nicht die Neuerung ist. Die richtige Revolution kommt mit dem iPad 3 also abwarten würde ich sagen.

  16. okay – smart cover, KFZ-Ladekabel, Dock, iPad-Kopfhörer und HDMI-Adapter aus china. iPad 2 64 GB WLAN + UMTS sobald ich das Geld zusammen hab…

    Ich sollte den PayPal Spenden-Button mal wieder in den Blog einbinden…

  17. Was mir an dem Smart Cover auch gut gefällt ist, dass man es als Ständer verwenden kann, was echt eine geniale Idee ist und bei den meisten Tablets fehlt. Außerdem soll, ja angeblich innen eine Beschichtung sein die das Display säubert. Keine Ahnung ob das tatsächlich so stimm, habe ich nur gehört.

  18. Bin ich der einzige den es stört das es $499 in USA kostet und 499€ in Deutschland? Warum werden Preise immer wieder 1:1 umgerechnet?

  19. Muffmolch says:

    @Markus bisher habe ich noch keinen qualifizierten Vergleich zwischen zoom und iPad 2 gelesen, aber du scheinbar schon 🙂 Fakt ist, das die konkurrenz innerhalb eines Jahres nichts vergleichbares auf den Markt bringen konnte. Versprochen haben es viele… Zeit wird es jedenfalls. Konkurrenz kann nur gut sein

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.