Anzeige

Apple: iOS fragt Tracking-Erlaubnis bereits vereinzelt ab

Vermutlich haben es viele unserer Leser mitbekommen: Als Maßnahme zum Schutz der Privatsphäre wird Apple ab Anfang 2021 von Entwicklern von iPhone- und iPad-Apps verlangen, dass sie von den Nutzern die Erlaubnis einholen, ihre Aktivitäten über andere Apps und Websites hinweg für personalisierte Werbezwecke zu verfolgen. Bedeutet, dass eine entsprechende Meldung aufploppt, die abfragt, ob ihr das Tracking Webseiten oder Apps erlauben wollt. Laut Macrumors sahen bereits erste Nutzer diese Aufforderung in der Beta von iOS 14.4, allerdings ist es so, dass das Ganze eben nicht nur in der Beta auftaucht, sondern schon in einzelnen Apps zu finden ist – selbst bei iOS 14.3.

Der neue Punkt gefällt besonders Facebook nicht. Letzte Woche behauptete das Social Network, dass Apples neue Anforderung gerade kleinen Unternehmen schaden wird, und fügte hinzu, dass es bei diesem Schritt Apple „mehr um den Profit als um die Privatsphäre“ geht. Ebenfalls in dieser Woche bezeichnete die Electronic Frontier Foundation (EFF) die Kampagne von Facebook gegen Apple als lächerlich und stellte sich auf die Seite von Apple bezüglich der „Pro-Privacy“-Änderung.

Mit dem „App Tracking Bereich“ in den Einstellungen können Nutzer einfach sehen, welche der Apps die Erlaubnis haben, sie zu tracken. Wenn man möchte, kann man das ändern und Apps so einstellen, dass sie in Zukunft nicht mehr fragen (Einstellungen > Datenschutz > Tracking). Wie erwähnt: Ab Anfang 2021 verlangen iOS 14 und iPadOS 14 oder neuer von Entwicklern, dass sie deine Einwilligung einholen, bevor sie Aktivitäten in den Apps und auf den Websites anderer Unter­nehmen für Werbung oder Datenmakler tracken.

Der neue Echo Dot (4. Generation) | Smarter Lautsprecher mit Alexa | Anthrazit
  • Wir stellen vor: der neue Echo Dot – unser beliebtester smarter Lautsprecher mit Alexa. Das geradlinige, kompakte Design sorgt für satten Klang, dank klarem Sound und ausgewogener Basswiedergabe.
  • Sprachsteuerung für Ihre Unterhaltung – Streamen Sie Songs von Amazon Music, Apple Music, Spotify, Deezer und vielen mehr. Hören Sie Musik, Hörbücher und Podcasts überall in Ihrem Zuhause, dank...
  • Stets bereit – Alexa kann Witze erzählen, Musik abspielen, Fragen beantworten, die Nachrichten und den Wetterbericht vorlesen, Wecker stellen und vieles mehr.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Scheinheilige Heuchelei 😀

  2. Thread abonniert, geht ja nicht anders…

  3. Der erste Schritt… Besser wäre natürlich man könnte tracking abschalten. So ist es wie immer: Friss oder stirb.

  4. Guter Schritt von Apple, geht in die richtige Richtung.

  5. Hab die Benachrichtigung schon ein paar mal gehabt und immer das Tracking abgelehnt.

  6. Ist doch nichts anderes als was die DSGVO bereits bei uns verlangt

    • ich glaube nicht… Hier kannst du Trecking mit einem Klick ablehnen. Bei DGSVO musst du dich teilweise durch hunderte von Einstellungen klicken… Was meiner Meinung nach verboten gehört.

      • Sehe ich auch so. Das aktuelle Cookie Generve ist nicht auszuhalten. Jeder Trick wird genutzt, damit man doch auf die falsche Schaltflächen tippt.

      • Es ist verboten und es steht jedem frei das zur Anzeige zu bringen. Es muss mit (AFAIK maximal) zwei Klicks möglich sein, jegliches Tracking zu verhindern. Zudem muss alles gelistet werden, was zum Tracken genutzt wird. Optional ist, dass man alles einzeln deaktivieren kann.

  7. Passend zu exakt dieser Meldung, vielleicht könnt Ihr daraus eine Meldung machen:
    Kurze Zeit nachdem Tim Cook das auf Twitter schrieb, hat Facebook das „VERIFIED“ Symbol dem offiziellen Apple Account auf Facebook entzogen! Ich denke wir können uns Popcorn holen, dass wird noch interessant mit den 2 Giganten.

    • Was hat das „VERIFIED“ jetzt für einen Nutzen? Die meisten werden es doch eh nicht bemerken und wenn doch, was macht das für einen Unterschied? Ernstgemeinte Frage.

      • Das wäre eine schöne Frage an Facebook. Wie weh muss das mit Apple tun, dass diese solche Kindergarten-Handlungen nutzen, wie den blauen Haken zu entfernen.

        Ich finde es auf jeden Fall von der Seitenlinie aus zu beobachten recht lustig.

        [Und Google wird es freuen, wenn 2 sich streiten, schaut keiner auf Google.]

    • Was interessiert es das Schwein, wenn sich eine Eiche an ihm kratzt?

  8. Ich erhalte diese Benachrichtigungen bereits seit gut drei Wochen. SO neu sind die doch gar nicht, oder?
    Gut finde ich es aber in jedem Fall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.