Apple iOS: Deutschlands App-Economy unterstützt mehr als eine Viertelmillion Arbeitsplätze

Neulich ließ Apple interessante Nachrichten verlauten, so plane man sein Europäisches Zentrum für Chip-Design in München. Hunderte neue Mitarbeiter sollen dort eingestellt werden und an Entwicklungen rund um Konnektivität und drahtlose Technologien arbeiten. Nun lässt man Informationen zu Deutschlands App-Economy in Deutschland folgen. Deutsche Entwickler haben ihr Geschäft weiter ausgebaut und neue Apps mit der Welt geteilt. Der App Store unterstützt laut Apples Angaben jetzt mehr als 250.000 Arbeitsplätze in Deutschland – ein Anstieg von 8 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Entwickler in ganz Deutschland haben demnach bis heute mehr als zwei Milliarden Euro an Gesamteinnahmen generiert – mit einem Wachstum von 21 Prozent im Jahr 2020 gegenüber dem Vorjahr. Dieser Trend spiegelt sich in ganz Europa wider, wo die iOS App-Economy auf 1,7 Millionen Arbeitsplätze angewachsen ist – ein Zuwachs von 7 Prozent gegenüber 2019. Natürlich nicht bekannt: Was bei Entwicklern hängenbleibt. Verdient einer extrem viel, müssten statistisch andere weniger verdienen.

Die deutsche Entwickler-Community ist ein sehr gutes Beispiel für Innovation und Widerstandsfähigkeit in schwierigen Zeiten“, sagt Christopher Moser, Senior Director für den App Store von Apple. „Eine Viertelmillion Menschen sind heute Teil des iOS App-Ökosystems. Sie helfen dabei, innovative und spannende Apps zu entwickeln, die von Menschen auf der ganzen Welt genutzt werden.

Die deutsche Entwickler-Community hat mittlerweile die Marke von 60.000 Apps im App Store überschritten, die im In- und Ausland erfolgreich sind. Tatsächlich stammen 75 Prozent des von deutschen Entwicklern generierten Umsatzes von Nutzern aus anderen Ländern.

Wisst ihr, ob ihr Apps deutscher Entwickler nutzt? Ich habe dieses nicht immer auf dem Schirm. Außer bei Yazio, meinem Kalorien-Tracker. Die kommen aus Deutschland und sind wohl auch sehr erfolgreich.

Angebot
Neues Apple iPhone 12 (128 GB) - Schwarz
Neues Apple iPhone 12 (128 GB) - Schwarz
6,1" Super Retina XDR Display (15,5 cm Diagonale); Ceramic Shield, der mehr aushält als jedes Smartphone Glas
−151,00 EUR 798,00 EUR
Angebot
Apple MagSafe Ladegerät
Apple MagSafe Ladegerät
Kompatibel mit iPhone 12 mini, iPhone 12, iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max; Schnelleres kabelloses Laden mit magnetischer Ausrichtung
−10,07 EUR 34,93 EUR
Angebot
Apple AirPods Pro
Apple AirPods Pro
Aktive Geräuschunterdrückung für immersiven Klang; Transparenzmodus, um dein Umfeld zu hören und darauf reagieren zu können
−86,00 EUR 193,00 EUR
Angebot
2020 Apple iPad Air (10,9', Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (4. Generation)
2020 Apple iPad Air (10,9", Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (4. Generation)
Fantastisches 10,9" Liquid Retina Display mit True Tone und großem P3 Farbraum; A14 Bionic Chip mit Neural Engine
−100,00 EUR 549,00 EUR

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Freeletics kommt auch aus München, zumindest ursprünglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.