Apple iOS 7.1.2 veröffentlicht

Apple – was erlaube? WM-Spieltag und Serverumzug – und ihr veröffentlicht einfach iOS 7.1.2? Ja, macht ihr. Das Update auf die neuste Version des mobilen Betriebssystems kommt over the air und bringt Verbesserungen für die Stabilität bei iBeacon-Verbindungen mit und behebt ein Sicherheitsproblem im Bereich Mail. Die Sicherheitslücke erlaubte es, dass unter Umständen (zum Beispiel nach einem Jailbreak) Zugriff auf Mail-Anhänge möglich war. (danke Ralph!)

Bildschirmfoto 2014-06-30 um 19.28.07

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

10 Kommentare

  1. Christoph says:

    …und OS X 10.9.4 😉

  2. Installiert ihr immer OTA oder ist es über iTunes sauberer?

  3. @Jochen
    Das spielt gar keine Rolle.
    Über iTunes ist es nur dann „sauberer“, wenn du die Kiste komplett plättest. Bissel arg übertrieben, für einen Patch.

  4. Mache immer OTA

  5. Ich mache auch immer OTA

  6. Namenlos, weil Cookies gelöscht... says:

    wow, eine neue Abkürzung! schnell mal recherchieren…..

    aaaaa….. Over The Air…
    Wieder mal so ne Quatschabkürzung, es heisst ja auch nicht OTC für Over The Cable…

  7. Richtig, Namenlos, denn OTC steht für „over the counter“ und bezeichnet rezeptfreie Medikamente.

  8. Das erste Mal vorher kein Backup gemacht und zack, iPhone (OTA) hängt mit dem Ladebalken in der Mitte fest und das iPad (via Kabel) ist jetzt im Wartungszustand und iTunes tönt was von „this device isn’t eligible for the requested build“. Klasse gelaufen, 100% Ausschuss.

  9. Bei mir haben sich iPhone 4 und iPad mini mit OTA auch aufgehangen. Im Netz fand ich dann, dass das Problem größer sein muss, da dies sehr viele bemängeln. Schade, so was war ich bisher nicht von Apple gewohnt.