Apple iOS 14: Controller-Unterstützung ist vorbildlich

Apple hatte ja bei der Vorstellung seiner neuen OS-Updates auch über die Controller-Unterstützung gesprochen. Die wird nämlich ausgebaut – und das offenbar vorbildlich. So denkt Apple sogar an Feinheiten wie die Lightbar des Sony Dual Shock 4.

Selbst jene Beleuchtung und auch das Touchpad des PlayStation-4-Controllers können Entwickler also, wenn sie es möchten, einbinden.

Was z. B. die Elite-Controller der Xbox One betrifft, geht Apple ebenfalls in die Tiefe. Es ist möglich die Paddles, die Rumble-Funktion und Co. ebenfalls filigran zu konfigurieren. Falls ihr übrigens selbst mal gucken wollt, was möglich ist – unter diesem Link gibt Apple Aufschluss.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Wird denn jetzt endlich Mal der Switch Pro Controller unterstützt?

    • Black Mac says:

      Kauf dir halt einen richtigen Controller, den du nur für Apple-Geräte verwendest. Es sind alle besser als diese Billig-Plastik-Krücke von Nintendo.

      • NanoPolymer says:

        xD kann man nicht besser sagen. Hatte das Teil mal bei Freunden in der Hand und hab mich nur beschwert wieso das so klein ist. Nintendo scheint das aber zu wissen weshalb man dann extra noch einen Controller in groß und benutzbar zukaufen darf.

      • Billig Plastik Krücke?

        Du scheinst ja offensichtlich nicht viel Ahnung von Controllern zu haben.

        Der einzige Punkt, bei dem die „Billig-Plastik-Krücke“ den Pendants von Sony und Microsoft nicht mindestens ebenbürtig ist, ist das Fehlen der analogen Schultertasten.

        Davon abgesehen habe ich neben dem Switch Pro Controller noch einen DS4 von meiner PS4 Pro sowie einen XBox One und einen Xbox360 Controller, die ich beide am PC verwende.
        Das ändert nichts daran, dass ich am Apple TV gerne meinen Switch Pro Controller verwenden würde.

  2. Naja Apple typisch halt

  3. Jetzt bitte endlich mal FIFA aufm iPad

  4. Die Einbindung ist wirklich vorbildlich, aber die Entwickler sind diesmal relativ faul. Viele bemühen sich nicht um ein Update, wobei ich denke, dass gerade Spiele wie NBA Jam oder die Sega Classics sich nochmal gut verkaufen würden, wenn die Controllerunterstützung da wäre.

  5. Hat Android das auch?

  6. NanoPolymer says:

    Das mit dem PS Controller ist schon geil. Den kriegt man unter Windows nicht ohne weiteres eingebunden und selbst wenn funktioniert das auch nur leidlich.

  7. https://controller.wtf

    Oceanhorn und Star Wars KOTOR, um mal zwei zu nennen.

  8. clausstrasse says:

    Kommt drauf an welches Genre du magst. Im App Store Reiter für Spiele gibt es eine Liste mit den populärsten Spielen die Controller unterstützen. Da stehen Sachen wie: Stardew Valley, Forgotten Anne, Castlevania SotN (mag ich persönlich sehr gerne), Hyper Light Drifter, Dead Cells, Fortnite. Auch Spiele die mehr von ihrer Handlung leben wie Gris und Playdead’s Inside.

    Und wenn du speziell nach Apple Arcade Spiele suchst da steht sogar meistens dabei, dass das Spiel Controller unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.