Apple iOS 11.3: So sieht die neue Option namens Batteriezustand aus

Apple hat heute die zweite Betaversion von iOS 11.3 veröffentlicht. Mit an Bord: Die ersten Informationen zur Akku-Gesundheit. Es gibt somit später im Frühjahr für alle Anwender auch die Möglichkeit zu überprüfen, ob die Strom-Management-Funktion eingeschaltet ist, die die maximale Leistung dynamisch anpasst, um Abschaltungen zu verhindern. Die Funktion ist für iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone SE, iPhone 6s, iPhone 6s Plus, iPhone 7 und iPhone 7 Plus verfügbar. Die neue Option findet ihr unter Einstellungen > Batterie > Batteriezustand (Beta). iOS zeigt derzeit die maximale Batteriekapazität und maximale Leistungsfähigkeit an.
iPhones, die von einer Leistungsdrosselung aufgrund alternder Batterien betroffen sind, sollten in der Lage sein, die Drosselung zu deaktivieren, um unerwartete Abschaltungen zu riskieren. Apple verweist auf den Artikel zur Erklärung der Batterie, um weitere Informationen zu erhalten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

12 Kommentare

  1. Weshalb den erst im Herbst? iOS 11.3 wird für das Frühjahr erwartet. In der Auflistung der Geräte fehlt noch das iPhone X.

    😉

  2. @Freddie: Nein, da es für das iphoneX diese drosselung noch nicht gibt. Wie bei allen modellen wird es nach einem jahr aktiviert. also mit ios 12.1 oder so.

  3. OK, ist ja beta, aber wo ist der Knopf zum deaktivieren?… Also, wenn ich dennoch mit vollspeed unterwegs sein und alle 3 Stunden laden möchte?! War auch angekündigt, oder habe ich was falsch verstanden?

    • Die Option wird nur angeboten, wenn auch wirklich gedrosselt wird. Das passiert (nach ersten infos) erst, wenn das iPhone sich einmal unerwartet neu gestartet hat. Dann hat man in dem Hilfetext (der im Screenshot oben »Derzeit unterstützt deine Batterie normale Höchstleistung« aussagt) einen kleinen Deaktivieren-Link. Dann bleibt die Drosselung so lange deaktiviert, bis wieder ein unerwarteter Neustart auftritt.

      Nach jedem unerwarteten Neustart muss man die Drosselung erneut deaktivieren.

  4. Finde ich durchaus gut gelöst. Besonders da nicht einfach nur irgendwie ein Pseudowert wie Perfekt, Gut, Ausreichend oder sonst was verwendet wird, sondern ein tatsächlicher Prozentwert. Solche Angaben würde ich mir generell bei allen Geräten wünschen.

  5. Stimmt der angegebene mit den von den einschlägigen Apps ausgegebenen Werten überein?

    • Naja, iOS zeigt bei mir bei „Maximaler Kapazität“ 86% an. Mit den einschlägigen Apps bekomme ich 73% angezeigt.

    • Unwahrscheinlich, da diese den seit iOS 11 Wert nicht mehr zuverlässig auslesen können. Müsste man mal mit entsprechenden Programmen am Rechner austesten, aber Apps sind da sehr ungenau.

      • Hab mich missverständlich ausgedrückt. Hab das mit coconut battery am MacBook ausgelesen. Das zeigt mir 73% Prozent an. iOS 86%

        • Spannend. Würde mich interessieren, ob Coconut wirklich so ungenau ist oder ob Apple die Zahlen schönt. Persönlich würde ich erstmal ersteres vermuten. Apple kann sich derzeit keinen weiteren Shitstorm leisten und man könnte geschönte Zahlen recht schnell entlarven.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.