Apple HomePod: Neue Beta bringt Unterstützung für Lossless Audio und Dolby Atmos

Dass Apple den HomePod und den HomePod Mini auch mit Lossless Audio und Dolby Atmos beglücken wird, ist schon eine Weile kein Geheimnis mehr. Bisher war jedoch nicht klar, wann genau das der Fall sein wird. Apple lüftet nun das Geheimnis mit der fünften Beta von HomePods 15.

Mit dieser Version sind in der Home-App -> Einstellungen des Zuhauses -> Profil -> Apple Music nun zwei Toggle verfügbar (via 9to5mac), die einige Nutzer für Lossless Audio und Dolby Atmos aktivieren können.

Lossless Audio: Lossless audio files preserve every detail of the original file. Turning this on will consume significantly more data.

Dolby Atmos: Play supported songs in Dolby Atmos and other Dolby Audio formats.

Nachdem man das Ganze aktiviert hat, zeigt die Apple-Music-App das Streaming in Dolby Atmos oder Lossless an. Sollte Apple die Funktion also nicht zurückstellen, kann man davon ausgehen, dass wir mit dem Release von iOS 15 auch eben jene Unterstützung auf den Apple-Lautsprechern zu hören bekommen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Littlegoaty says:

    Totaler Blödsinn insbesondere auf dem HomePod Mini. Viel wichtiger wäre es, mal einen Equalizer zu integrieren, damit man das total basslastige Gedröhne regeln kann.

  2. Frage brauche ich für Dolby Atmos noch einen 2. Homepod Mini ?

    • Nein, ein einziger Lautsprecher reicht für Dolby Atmos völlig aus.
      Bei Smartphones und Tablets wird der 3D Sound teilweise mit bis zu zwei Lautsprechern realisiert, beim Home Pod reicht aber einer völlig aus.

  3. Dolby Atmos? So wie die Airpods Pro? Also nur bei Webstreaming mit eac3 Atmos. Oder doch mal vernünftig mit TrueHD?

  4. Oliver Posselt says:

    Du musst die Beta für den HomePod haben, nicht iOS. Die HomePod Beta kann man auch nicht selbst herunterladen, die gibts nur per Apple Seed für ein paar wenige.

    • Ich habe nichts anderes geschrieben. Habe auf den HomePods die aktuelle Beta 15 von heute. Der Schalter wird nicht angezeigt.

  5. Danke das ich Dich auf den kleinen Fehler aufmerksam machen durfte, der nun korrigiert wurde.

    • Wenn Mich jemand auf so eine Art und Weise auf Fehler hingewiesen werden würde hätte ich auch keinen Bock zu reagieren 😉 Ich weiß gar nicht, was diese passive-aggressive Art soll.

      Außerdem: Vielleicht hat der Autor das kleine Fehlerchen auch selber entdeckt und behoben und hat dein Lektorat gar nicht in Anspruch genommen.

  6. Ich habe nichts von iOS geschrieben. Und tatsächlich habe ich gerade das audioOS in Der aktuellen Beta 15 auf meinen HomePods. Die beiden Schalter finden sich unter AppleMusic NICHT in den Einstellungen.

  7. Gehen bei Euch die Sleeptimer derzeit auf dem HomePod auch nicht?

  8. Ändert nur nichts daran, dass der HomePod mini einfach nicht gut kling. „Für die Größe“ klingt der gut, „Für die Größe“ hat der viel Bass….

    Ich will aber nicht „Für die Größe“ Klang und Sound haben…ich will GUTEN Sound haben. Hab grade zwei im „Stereo“ Verbund getestet. Wenig Brillanz, Bass in Ordnung, wenig Klang-Volumen, keine gute Stereo Abbildung, keine Stereo Mitte;
    Als Smart-Speaker ok, als Multiroom-Speaker eher nicht.

    • Wer auf Klang wert legt, für den war ja auch der „große“ HomePod gedacht. Das ist jetzt so, als ob du dich bei einem 39-Euro-Bluetooth-Speaker (hier: Einsteigerlösung von Apple) beschwerst, dass er klangtechnisch nicht an deine 500-Euro-Standboxen herankommt …

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.