Apple gegen Samsung: 1.05 Milliarden Euro Schadenersatz für Apple

Recht haben und Recht bekommen – zwei unterschiedliche Dinge. Apple wurde die Summe von knapp über 1 Milliarde Dollar  (1,05 Milliarden US-Dollar) als Schadenersatz zugesprochen. Gefordert waren ursprünglich 2.5 Milliarden Dollar, nun zaubert Samsung nicht einmal die Hälfte aus der Portokasse.

Entschieden hatten dies die Geschworenen im kalifornischen Patentprozess, die Apple überwiegend Recht gaben. Die Beratungen dauerten knappe 21 Stunden und unter dem Strich kam man zum Schluss: Samsung hat mit vielen Smartphones und Tablets absichtlich Patente und Geschmacksmuster von Apple verletzt.

Auch in Sachen Gegenklage blieb Samsung völlig erfolglos. Die Firma forderte von Apple 420 Millionen Dollar für verletzte Patente. Ein Teil, der ausschlaggebend für das Pro-Apple-Urteil gewesen sein soll, war das Dokument, in dem Samsung seine Geräte fleißig mit dem iPhone verglich. Samsung äußerte sich nach dem Urteil dahingehend, dass dies kein Sieg für Apple sein, sondern ein Verlust für den amerikanischen Verbraucher. Außerdem kann man davon ausgehen, dass Samsung in Berufung gehen wird.

Spannend ist auf jeden Fall, dass die Jury in relativ knapper Zeit entscheiden konnte. Zu bedenken ist, dass die Jury keine Fachschaft für Patente ist. Apples CEO Tim Cook wandte sich kurz nach dem Urteil in einem Memo an die Belegschaft und sprach von einem Sieg der Werte. Warten wir ab, was noch passiert, wir alle wissen ja, dass vor vielen Gerichten der Welt noch der Patentkrieg tobt. Dieses Urteil ist kein gewonnener Krieg, sondern lediglich eine, wenn auch vielleicht große Schlacht.

Sie zeigt an vielen Stellen aber auch, dass es nicht nur um Apple oder Samsung geht – sondern dass das ganze Patentsystem verkorkst ist. Man darf nun gespannt sein, welche Auswirkungen diese Urteile auf Innovation von Geräten haben. Das Kuriose? Samsung kann diese 1 Milliarde Dollar fast schon als Werbeausgabe verbuchen – die Firma und die Geräte kennt nun wirklich jeder. Und man wird sie nicht als Copycat in Erinnerung behalten, sondern als Firma, die vernünftige Produkte für Konsumenten herstellt.

Das wäre fast meine Überschrift gewesen: Samsung gibt 1.05 Milliarden Dollar für Werbung aus. Habt ihr auch eine Meinung zum Thema? Mir fällt es ganz schwer, eine Wertung abzugeben. Sieg für Apple? Ja, irgendwie – dafür viele Sympathieverluste. Niederlage für Samsung? Zufriedene Kunden wird es vielleicht nicht stören, ob der Hersteller sich an Apple orientierte, wie ich bereits sagte: Werbeausgabe für Samsung. Niederlage für Konsumenten? Irgendwie schon. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

76 Kommentare

  1. Und bei sowas Frage ich mich grundsätzlich : Was für ein Schaden?

    Das Apple einfach nur Trivialpatente gesichert hat kommt auhc noch erschwerend dazu

  2. Respekt, also sich Samsung hier nach der Nummer noch als kleinen Sieger hinzudrehen, das ist nicht einfach!

  3. stefan helbing says:

    Es gibt in Deutschland auf vielen internationalen Produktmessen Zollbeamte die weiter nichts machen als Patente zu schützen und zu kontrollieren. Und dabei geht es um Stifte, Bratpfannen…und anderen Krims krams…
    Auch wenn die Asiaten unsere Autos „kopieren“ schreien Alle gemeinsam wie schlimm das ist.

    Hier geht es um die WELT Firma Apple und Alle schimpfen und meckern das eine Firma ihre Rechte verteidigt.

  4. Sieg für Microsoft, Niederlage für Android!

    Schade, Googles mittlerweile fast „besseres“ OS wird durch Samsung kaputt gemacht!
    Wer so schamlos das iPhone als Schablone nimmt hat es nicht anders verdient!

    Werbung für Samsung? Die Geräte sind uralt gegen die geklagt wurde, die kauft kein Mensch! Es droht Import-Stopp und weitere Klagen gegen Motorolla und Co.

    Daher: Hallo RIM, hallo Nokia! Hersteller werden nun mit Bedacht Android implementieren und wohl verstärkt auf MS setzen.
    RIM lizenziert BB10 auch für andere Hersteller und Samsung hat mit Tizen doch sowieso schon eine Alternative im Köcher!

  5. Joachim Moncoq says:

    Es geht nicht um runde Ecken… das ging es nie!
    Samsung fuhr einfach von Anfang an die falsche Verfahrenstaktik.
    Dazu zitiere ich hier mal einen Kommentar, dem ich in einem Technikblog gelesen habe: „runde ecken, pinch to zoom, tap to zoom und bounce back.  Warum hat Mercedes damals nicht Ford gesagt sie muessen rechteckige Raeder an ihr T-Modell schrauben, das Lenkrad am Kuehlergrill befestigen und nur Stehplaetze im Wagen anbringen? :)“
    Und meine Antwort darauf: „Runde Räder und das Lenkrad vor dem Fahrersitz sind grundlegende Funktionen, die anders eben kaum zu machen wären!“

    Deswegen war es Apple ja auch so wichtig in diesem Verfahren aufzuzeigen, das diese Patente auf Designentscheidungen und nicht auf grundlegende Funktionen beruhen. Das man vom Äusseren bis zur UI bei Smartphones bzw. Tablets alles anders machen kann und das die Form und die UI der Geräte nicht aus Funktionszwängen wie bei Apples iPhones/iPads gestaltet werden muss, war genau der Punkt warum Samsung dieses Verfahren verloren hat.

    Samsung wollte Apples Patente als nichtig erklären lassen, weil Samsung meinte, das es Patente auf grundlegende Funktionen sind und das man die Dinge eben bei Smartphones bzw. Tablets nicht anders machen kann. Ich bin kein Microsoft Fan, aber Microsoft hat aber sehr wohl gezeigt, das man sehr wohl ein eigenes frisches Gerätedesign und eine eigenständige, gut funktionierende UI zustande bringen kann. 

    Das Design des UI von Microsoft unterscheidet sich eminent von dem Design des UI von Apple. Hätte Samsung nicht nur ein eigenständiges Gerätedesign bei den betreffenden Geräten gehabt, plus eine eigenständig gestaltete UI, hätte Samsung vor Gericht trotz Multi-touch oder pinch to zoom oder anderen Gesten nicht verloren!
    Simple as that.

  6. Lächerlich, aber es beweist nur das man lieber einer Amerikanischen Firma recht gibt als Asiaten.
    Machen wir zur hälfte noch Asiaten in die Jury und Samsung gewinnt….
    So etwas einseitiges ist einfach nur schade ;-(
    Eindeutig verlieren hier die Konsumenten

  7. Wird es von dir noch einen ausführlicheren Kommentar dazu geben? Dies wäre doch interessant da du scheinbar eine etwas andere Sichtweise als Sascha (Mobilgeeks) dazu hast. Ich für meine Teil (vielleicht auch durch Klischees beeinflusst) denke doch das viele Amerikaner die dem Apple Hype ja verfallen zu sein scheinen doch bei Samsung jetzt an das Unternehmen denken „das doch von Apple kopiert hat“. Und in wie weit die Jury jetzt unabhängig war ist die nächste frage zu der ich mir kein Urteil bilden möchte..

  8. Eine Jury in den USA die in einem Streit gegen eine USA-Firma entscheidet – noch dazu in der „näheren Umgebung“ des Stammsitzes von Apple – hallo?

    sicher kann man über manche Punkte streiten – aber die Summer scheint mir recht hoch zu sein – und gerade was die Geschmacksmuster-Geschichte angeht…
    zum Glück hat sich früher niemand das Buch als Geschmacksmuster schützen lassen (4-eckig, stabiler Deckel und Boden…) oder das Auto (Platform mit 4 runden Rädern zu Fortbewegung, Personen und Gütertransport) – dann würden wir zum großen Teil noch mit Papyrus-Rollen auf dem Pferd durch die Gegen ziehen…

  9. Du solltest die Überschrift wirklich noch mal ändern – es ist viel Geld, aber für perfekte Werbung.

    Alles ein Irrsinn!

  10. hwiehansemann says:

    Seien wir mal ehrlich, so ziemlich jedes Unternehmen schaut sich um, vergleicht und orientiert sich am Marktführer und/oder innovativsten Unternehmen. Blöd für Samsung wenn interne Unterlagen auftauchen auf denen es schwarz auf weiss nachzulesen ist wie genau man dem Konkurrenten auf die Finger geschaut hat.
    Andererseits – wie Cashy in seinem Artikel bereits erwähnt – das Patentsystem ist total verkorkst. Es wundert mich, dass sich überhaupt noch jemand zurechtfindet. Wenn ich das bspw. richtig gelesen habe in einem anderen Artikel zum Patentstreit hat sich Apple die abgerundeten Ecken der Icons patentieren lassen WTF?!!!

  11. Geht es hier nicht in erster Linie um Samsungs Geräteformen und die angepasste Samsungoberfläche TouchWiz, die von Samsung ebenso für andere Betriebssysteme (z.B. Bada) verwendet wird? Warum soll durch dieses Urteil also Android direkt uns insgesamt betroffen sein, wenn die Standardoberflächen der aktuellen Android-Versionen wirklich wenig Ähnlichkeit mit Samsungs TouchWiz haben?

  12. Die Veganer sind schuld.

  13. ich kann echt nicht glauben, was ich hier in den kommentaren lese.
    wie kann man eine firme verteidigen die OFFENSICHTLICH alles fast schon 1 zu 1 kopiert.
    ich weiß noch genau, als ich das erste mal in den usa ein samsung plakat gesehen hab. ich konnte meinen augen nicht trauen. die haben am anfang sogar ICONS vom iphone kopiert. wie dreist kann man sein.
    mir kann keiner erzählen, dass man ein telefon-, uhren- oder kalendericon nicht anders darstellen kann.
    samsungs neuester clou ist es jetzt die apple stores zu kopieren. aber eine minimalistische ausstattung mit großen holztischen, glasfront und mitarbeiter mit blauen (!) shirts gab’s ja schon immer. ich mein die kopieren sogar die farbe der kleidung der angestellten von apple…
    und sowas wird hier verteidigt.
    aber wenn die chinesen unsere deutschen autos kopieren wird rumgeschrieen.
    ich hoffe, dass manche leute hier auch mal eine idee haben, die ihnen dann einfach geklaut wird. aber anscheinend sind hier nur einfallslose 9to5 jobber unterwegs.

  14. @Caschy: Du vergisst, welche Folgen das Urteil auch für Google mit Android haben kann. Sicher geht es bei dem Urteil vorrangig um Produkte, die für den Markt aktuell kaum noch eine Rolle spielen. Es eröffnet Apple aber die Grundlage für weitere Schritte. Ich nutze sehr gern Produkte aus beiden Welten. Wie den meisten geht mir dieser Streit, der teilweise schon Propaganda-Züge trägt, gehörig auf die Nerven. Vor allem die scheinheilige Argumentation von Apple (Unser Ziel sind nur tolle Produkte für unsere Kunden. Wir sind die Guten) könnte mehr und mehr zum Boomerang werden. Jedenfalls kommt es mir so vor, als wenn die Stimmung in der Presselandschaft langsam kippt. Welcher externe Beobachter wünscht sich schon Weltmonopole, ewige Rechtsstreitigkeiten und ein absurdes Patentrecht? Am Ende möchte jeder freie Kaufentscheidungen treffen und Freude an der aktuellen Technik haben.

  15. LokiBartleby says:

    Eine echte Meinung zu dem Urteil ist schwierig. Ich habe zwar ein Samsung in Benutzung (wenn auch keine der iPhone Kopien), hege aber dennoch keine große Sympathie für die Marke. Mit Apple werde ich mich nie anfreunden können, so wirklich als „die Bösen“ sehe ich sie in diesem Prozess aber auch nicht. Wenn ich mir die Menge an Vorwürfen anschaue und auch die Produkte, um die es geht, dann hat Samsung mMn sehr wohl Apple Produkte als Blaupause benutzt. Inwiefern da echte Patentverletzungen dabei sind, vermag ich nicht zu beurteilen.
    Schlussendlich hoffe ich (egal wie das noch weitergeht), dass Samsung in Zukunft eigenständiger, kreativer und innovativer wird (beim S3 hat das ja schon ganz gut funktioniert), was seine Smartphones und Tablets angeht, denn dann wäre das Urteil tatsächlich auch für den Verbraucher gut.
    Insgesamt aber hoffe ich vor allem, dass dieser Patentwahnsinn mal ein Ende findet, denn darunter leiden letztlich die Verbraucher am meisten.

  16. Hallo
    Ich habe früher schon handys gekauft, die waren inkl. Zubehör irgendwie in einer Schachtel verpackt und man holte den Krempel heraus. Apple inszenierte das Auspacken, das gerät lag mit der Oberseite ganz oben in der Box, alles andere darunter. Und was macht Samsung??? es kopiert selbst die Art der Verpackung. Spätestens seit dem PDF mit den Kopieranweisungen der Samsung Entwickler ist doch jedem klar was die Koreaner da getrieben haben. Die Lumias, Xperias und das Razor zeigen, das man Telefone auch anders als das Iphone bauen kann. Aber Kopieren ist in dem teil der Welt ja sowiso Volkssport. Der 130KG Tourist, der sich seine 5 Adidas Hosen für je 5 Dollar mitbringt, sieht das natürlich anders.

  17. Das als indirekten Sieg und Werbung umzudeuten, ist eine steile These. Zu steil. Zumal Samsung ja nun auch nicht gerade ein sympathisches Unternehmen ist. Die haben halt diesmal verloren, manchmal gewinnen sie auch; aber sie handeln nicht grundlegende anders als Apple.

    Außerdem ist die Strafzahlung nur die langfristig eher unwichtige Folge des Urteils.

  18. ok, Samsung kopiert jetzt oder schon immer ganz böse von Apple…
    Was ist denn nun mit den anderen Vorwürfen?
    Da Apple Patenten von Samsung verletzt?
    Warum wird (stets) drauf hingewiesen, dass Samsung böse kopiert – aber kaum bis gar nicht erwähnt, welche technischen Patente Apple verletzten soll?

    Auf der einen Seite Geschmacksmuster – auf der anderen Seite „technische“ Patente, Grundlegende Sachen zur Funktion.

    Was wiegt mehr?

    Übertrieben gesagt: wenn es kein funktionierendes Innenleben gibt, dann nutzt das schönste Rechteck mit abgerundeten Kanten nichts.

    Im Patent- und Geschmacksmusterwahnsinn muß wohl mal aufgeräumt werden. Evtl. den Patentschutz auf wenige Jahre beschränken, allgemeingültige Patente in eine Pool, aus dem sich jeder zu festen Preisen bedienen kann und Geschmacksmuster – na ja, mehr als rechteckig/abgerundet sollte schon kommen.
    Aber das ist wohl zu kompliziert….

  19. DerGiftzwerg says:

    Man hätte lieber eine Jury aus aller Welt nehmen sollen.
    Ich glaube nicht, das Apple hier alles auf eine vllt gewinnen wir Karte gesetzt hat, eher das vllt der eine oder andere paar Dollar dafür bekommen haben.

    Ich habe auch damals ein iPhone4 gehabt und oft Probleme… nun bin ich bei Samsung G2 und mehr als zufrieden.

    Apple könnte gerne das eine oder andere mal Verlieren, damit die wieder auf dem Boden ankommen!

    LG und wie immer, nur MEINE Meinung!
    DerGiftzwerg

  20. Kopieren ist falsch, aber dem steht entgegen, dass Apple anscheinend wirklich glaubt, alles erfunden zu haben.

    Einen Vorteil für andere Hersteller (oder gar die User), die nicht auf Android setzen, wie z. B. Nokia mit Windows, sehe ich nicht. Sollte deren Erfolskurve nach oben gehen, wird mit Sicherheit auch dagegen vorgegangen. Egal ob gegen Design, Icons, Funktionen oder Technik.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.