Apple: E-SIM, OLED und Co. – Neue Gerüchte zu kommenden iPhones

Der Redaktion von Bloomberg wurden Informationen zu den vermeintlich drei kommenden iPhones zugeschoben, die bisherige Vermutungen zu den Geräten in gewisser Weise bestätigen sollen. Denn laut den Quellen wird es dieses Jahr „definitiv“ drei Modelle geben: ein verbessertes iPhone X, eine günstigere Variante mit abgespecktem Design und vor allem ein Phablet-ähnliches, großes Modell, das heutigen Ansprüchen nach größeren Displays gerecht werden soll.

Den Grund für ein fast 6,5 Zoll großes iPhone sieht Apple angeblich darin, dass Nutzer heutzutage Wert darauf legen, mit ihrem Smartphone Multitasking-fähig zu sein. Das Gehäuse soll in seiner Größe dem des iPhone 8 Plus ähneln, allerdings über ein Edge-to-Edge-Display wie beim iPhone X verfügen. Die Zielgruppe für das Gerät soll ganz klar beim Business-Kunden liegen, der vorrangig mit Dokumenten arbeitet und E-Mails verwalten muss.

Aktuell werde das Gerät unter dem Codenamen „D33“ geführt und verfüge laut einer weiteren Quelle über eine Bildschirmauflösung von 1.242 x 2.688 Bildpunkten. Ebenso setze Apple beim großen Modell wie bereits beim iPhone X auf ein Display mit OLED-Technologie. Des Weiteren wieder mit an Bord: Face ID zum Entsperren oder auch Bestätigen von Zahlungen. Genau wie die neue, überarbeitete Version des iPhone X (welches sich in seiner Größe nicht ändern wird) soll das große Modell auf Apples neuem A12-Chipsatz aufbauen.

Was dem aktuellen iPhone X fehlt, ist eine goldfarbene Version. Geräte mit jener Farbgebung seien vor allem im asiatischen Raum besonders beliebt, ein Markt, auf dem sich Apple noch höhere Verkaufszahlen wünschen soll. Dementsprechend sollen die beiden „großen“ Modelle 2018 ebenso goldfarben angeboten werden. Besonders interessant: angeblich plane Apple auch eine Dual SIM-Variante des großen Modells für den einen oder anderen Markt. Diese würde garantiert auch hierzulande auf Befürwortung stoßen.

Die Integration einer E-SIM sei angeblich ebenso im Gespräch, ist wohl unter aktuellen Umständen nicht ganz so einfach umzusetzen, da sich viele Provider noch immer gegen die Unterstützung des Formats wehren. Eine Dual SIM wäre hier laut Bloomberg die bessere Lösung für beide Parteien.

Zu guter Letzt arbeite Apple aber auch noch an einem dritten Modell, einer günstigeren Version des iPhone X, das zwar mit einem einfacheren Gehäuse wie bereits damals beim iPhone 5c daherkommen soll, dafür aber auf die wichtigsten Key-Features wie das Edge-to-Edge-Display und Face ID setzen soll. So wird am Ende für jeden ein passendes iPhone vorhanden sein, eine Tatsache, die Apple mit seinem iPhone 8 und 8 Plus leider verpasst hat. Das iPhone X stach beide Geräte bereits bei deren Präsentation um Längen aus.

Mit der Vorstellung wird wie gehabt im Herbst dieses Jahres gerechnet, wo wir dann auch final sehen werden, was an den bisherigen Gerüchten wirklich dran ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Würde mir garnicht gefallen.
    Ich bin bereit 800€ für ein iPhone auszugeben.
    Aber nicht 1100€.
    Bisher bekomme ich ein hochwertiges Gerät in Form eine iPhone 8 für 800€.
    Wenn es dann nur noch ein Plastikbomber sein soll und das eigentliche iPhone 1100€ kostet, dann bin ich angepisst.
    Ich werde dem iPhone nicht den Rücken kehren, weil ich gerne die Geräte nutze und absolut im Apple Kosmos bin, aber ich werde dann doch eher immer etwas ältere Geräte mit mir herumtragen.
    Derzeit habe ich noch keine Veranlassung mein iphone 6s auszumustern.
    Ich hoffe die Preispolitik wird wieder etwas runtergeschraubt.

  2. Nope wird sie nicht

  3. „So wird am Ende für jeden ein passendes iPhone vorhanden sein …“ – nur nicht für die, die ein wenigstens halbwegs handliches Smartphone haben möchten. 🙁

  4. Nice! Full-Front-Displays für alle neuen iPhones. So langsam muss Samsung und Co. in Sachen Display und Design nachziehen!
    Jetzt muss Apple nur noch die die Notch verkleinern und wieder einen Fingerabdruckscanner (hinter dem Display) integrieren und ich wäre komplett glücklich!

    • Samsung sieht jetzt sogar langweilig gehen das iPhone X aus. Face ID ist um Längen besser und die Notch ist absolut nicht störend, wird wohl aber bestimmt verkleinert aber erst in 2-3 Jahren.

  5. Benjamin, kannst du dein Wallpaper teilen? Danke!

  6. Diese Bloomberg-„News“ lesen sich wie die Zusammenfassung der bereits bekannten Gerüchte durch Focus oder Bild. Für einen Techblogleser eher eine Verballhornung.

    Mein Highlight: „Zu guter Letzt arbeite Apple aber auch noch an einem dritten Modell, einer günstigeren Version des iPhone X, das zwar mit einem einfacheren Gehäuse wie bereits damals beim iPhone 5c daherkommen soll…“

    • ChipsUndCola says:

      Und das geile ist, dass die Leute auf solche Murksschreiberei abgehen wie Schnitzel und jedes noch so kleine Staubkorn an Gerücht auf Walfischgröße aufgeblasen wird. Eigentlich lese ich die Artikel nur noch weil man darunter immer so herzhaft und ehrlich lachen kann.

  7. Also 6,5″ wäre aktuell der einzigste Grund mein aktuelles iPhone X zu verkaufen (und wäre dann auch das erste iPhone das ich wieder verkaufen würde, die anderen hab ich alle aufgehoben). Ich hatte davor für 1 Jahr eine Mate 9 (das ich letztens noch für 50% vom original Preis verkauft habe) und ich muss sagen … das iPhone X ist schon klein im Vergleich zum Mate 9/10. Fällt vorallem auf der Couch auf … das hat mim Mate mehr Spass gemacht. Aber was soll das große iPhone X dann kosteten? 1500€?

  8. Das ein LCD Modell kommen soll hat man ja nun schon mehrmals gelesen, aber ich hoffe immer noch das es kleiner wie das jetzige X werden wird und nicht wie vermutet von der Größe zwischen dem normalen X Nachfolger sowie dem großen „Plus“ Modell liegen wird.

  9. Warum muss die Notch so breit sein? Da sind doch keine 10 Sensoren untergebracht!

  10. 6.5“ können mir kein Tablet ersetzen. Mir würds reichen mit dem iPad die LTE-Watch verwalten und speisen zu können, dann bräuchte ich gar kein iPhone mehr. Einzig die Kamera würde mir in wenigen Situationen fehlen, aber was solls, die kommt früher oder später auch in die Watch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.