Apple CarPlay: Neue Partner kündigen Lösungen an

Im März kündigte Apple die Lösung CarPlay an. CarPlay bietet iPhone-Anwendern die Möglichkeit, mittels Sprache oder einer Berührung Telefonanrufe zu tätigen, Karten zu nutzen, Musik zu hören und auf Nachrichten zuzugreifen. Anwender können CarPlay über die ursprüngliche Benutzeroberfläche des Autos steuern oder einfach den Sprachsteuerungsknopf des Lenkrads gedrückt halten, um Siri ohne jegliche Ablenkung zu aktivieren. Zu den bisherigen Herstellern, die ihre Unterstützung ankündigten, gesellen sich die Firmen Abarth, Alfa Romeo, Audi, Chrysler, Dodge, Fiat, Jeep, Mazda und RAM hinzu, sodass nun eine Liste von 29 Partner auf dem Zettel steht. Wann welche Modelle die neue Lösung unterstützen, wurde bislang nicht kommuniziert.Apple CarPlay

Sobald das iPhone über die CarPlay-Integration mit dem Fahrzeug verbunden ist, unterstützt Siri beim Zugriff auf Kontakte, bei Telefonanrufen, beim Rückruf von verpassten Anrufen oder dem Abhören von Sprachnachrichten. Wenn eingehende Nachrichten ankommen, bietet Siri die Möglichkeit, die Anfragen über Sprachbefehle zu beantworten, in dem es die Nachrichten dem Fahrer vorliest, sich die Antworten diktieren lässt oder einen einfachen Rückruf ermöglicht – und dies bestenfalls, ohne dass der Fahrer den Blick von der Straße nehmen muss.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. An alle Hersteller, macht doch nicht so einen proprietären Mist, egal ob CarPlay, Android Car, MirrorLink oder Intellilink und wie die ganzen Lösungen heißen. Plattformübergreifende Lösungen sind hier gefragt.

  2. VW noch immer nicht mit an Board?
    = Automarke wechseln!

  3. Wenn ich so sehe wie das bei dem Auto meines Nachbarn funktioniert, bin ich froh, dass VW nicht mitmacht.
    Mir wäre lieber Apple würde endlich RSAP anbieten..

    • @Dieter
      Apple hat und wird RSAP nicht anbieten. Und bei Android Geräten sieht es von ein paar Ausnahmen abgesehen mit RSAP ja auch nicht viel besser aus.:(
      Daher würde ich mich schon sehr freuen wenn das iPhone endlich vernünftig mit der Bordelektronik verknüpft werden könnte.
      Meine Frau nutzt derzeit ein uraltes Nokia mit RSAP im Tiguan und ausserhalb des Auos ihr iPhone.
      Aber wahrscheinlich hat VW nur Panik, das sie mit Apple CarPlay weniger völlig überteuerte Navisysteme verkaufen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.