Apple Arcade: Video zeigt erste Eindrücke von Apples zukünftiger Spieleplattform

Macs und Gaming, das hat in den Augen eingefleischter Gamer noch nie wirklich zusammengepasst. Klar lassen sich auf iPhones und iPads hervorragend mobile Spiele zocken, dennoch war vor allem macOS nie wirklich ein OS für Spieler. Daran soll sich mit Apple Arcade etwas ändern. Arcade wird die neue Spieleplattform des Unternehmens, dank der ihr plattformübergreifend auf allen Apple-Geräten zahlreiche neue Titel spielen können sollt.

9to5Mac durfte bereits Hand an die erste frühe Version des Dienstes legen, obwohl diese bisher lediglich für Testzwecke an die Mitarbeiter von Apple verteilt worden ist. Das nachfolgende Video zeigt die bisherigen Eindrücke der Kollegen, präsentiert eine Handvoll interessanter Casual Games und lässt euch eine Ahnung davon bekommen, was da mit Apple Arcade auf uns zukommen wird. 4,99 Dollar soll das Ganze aller Voraussicht nach dann monatlich kosten, mehr werden wir dann hoffentlich im September dieses Jahres von Apple selbst erfahren.

Ehrlich gesagt hauen mich die gezeigten Games allesamt nicht wirklich vom Hocker, für den Zweck von Arcade taugen sie aber allemal und machen auch qualitativ einen sehr positiven Eindruck. Ob dann wirklich sämtliche Geräte, die auch die kommende Version von iOS, iPadOS, macOS und tvOS erhalten, wirklich in der Lage sind, mit ihrer Hardware alle Titel vernünftig spielen zu können, muss sich erst noch zeigen. Im obigen Video wurde ein 2019er Modell eines MacBook Pro verwendet, das natürlich keine Probleme mit den Games hat.

Von den über 100 zum Start erhältlichen Titeln konnten die Kollegen bisher die folgenden ausprobieren:

  • Way of the Turtle
  • Down in Bermuda
  • Sneaky Sasquatch
  • Hot Lava
  • Kings of the Castle
  • Frogger in Toy Town

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Puuuh
    MIt solchen Spielen kriegen die mich nicht.

  2. Ist natürlich reinstes Casual Gaming. Ich bin mir sicher, dass das viele Freunde finden wird. Die Leute wollen den schnellen, unkomplizierten Spaß, und genau das wird hier geboten.

    • Genau. Da bin ich voll die Zielgruppe. Wir haben hier zuhause jede aktuelle Konsole (teilweise doppelt) plus zwei Gamer-PCs. Aber das ödet mich so unglaublich an! Jedes Spiel dauert ewig oder ist furchtbar kompliziert oder man braucht einen Doktor-Titel, um all die Moves zu verstehen.

      Ich will es wieder unkompliziert. Controller in die Hand nehmen und gut ist. Einfach ein wenig Spass haben, halt so wie es früher war. Ich bin sehr gespannt. 🙂 Das Abo wird ab der ersten Minute gelöst.

      • Unkompliziert? Einfach etwas Spass haben?
        Sorry, aber diese Stelle wird schon seit Jahren durch Nintendo und Smartphones besetzt…

        • Über 100 hochwertige Spiele für praktisch kein Geld? Für die ganze Familie? Auf Mac, iPhone, iPad und Apple TV? Alle mit Support für Xbox- und Sony-Controller? Keine Werbung, keine Abos, keine IAPs?

          Nein, diese Stelle war bis anhin definitiv unbesetzt.

          Und Nintendo mag ja das eine oder andere Juwel im Sortiment haben – aber ein Mario pro Konsolen-Generation ist einfach nicht genug.

          • Das mit dem „hochwertig“ bleibt mal abzuwarten. Bei einer Stichprobe konnte ich keins der o.g. Spiele im Appstore finden. Scheint also eine Arcade-exklusiv Entwicklung zu sein. Wieviel Geld, Liebe und Zeit da dann in die Entwicklung eines Spiels ohne zusätzliche Einnahmemöglichkeiten gesteckt wird, bleibt auch abzuwarten.

            • Es sind alle Spiele ausschliesslich über die Arcade erhältlich. Kein einziges davon ist bereits erschienen.

              Bekannt ist ausserdem, dass Apple diverse Entwickler direkt und mit sehr viel Geld unterstützt. Die Erwartungen sind entsprechend hoch. Aber über die Qualität mache ich mir sowieso keine Sorgen. 🙂

      • schließe mich dir an! Auch wenn man ne Wii hat, ne Switch hat (die ich nicht mal mehr benutze – so gut finde ich die), Gaming Laptop, etc alles mögliche hat, so sind es doch die einfachen Dinge die am Besten waren. Am liebsten erinnere ich mich an meinen Atari und meinen ersten Nintendo – Steuerkreuz und 2 Knöpfe – und mir hat das gereicht und würde es auch heute noch reichen! Bin ebenso dabei und finde den Ansatz sehr gut. Und wie du auch schon geschrieben hast, so gehe ich auch immer weiter weg von Xbox, Nintendo, PS4, FireTv, etc – alles was einfach mit Werbung zugeklastert wird (FreeTV auch :D) und da gebe ich trotz der abgehobenenPreise die Apple inzwischen aufruft gerne verstärkt in die Richtung und distanziere mich von dem anderen Rest

  3. Ich denke eher, dass genau das nicht viele Freunde finden wird. Vieles sind Muttigames und diese Zielgruppe schließt keine Abos ab. Die spielen kostenlose Spiele mit viel Werbung, die davon leben, dass ein kleiner Prozentsatz die völlig überteuerten In-App Käufe durchführt. Für Casual Gamer, die Geld ausgeben wollen, gibt es Nintendo und deren Games sind doch noch mal sehr viel ausgefeilter als das, was Apple zu bieten hat. Ich glaube nicht, dass diese Nische so richtig interessant für viele ist.

  4. Also bei mir läuft steam schon seit Jahren wie geschmiert… Das Apple nicht fürs Gaming geeignet ist, halte ich für eine gewagte These.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.