Apple aktualisiert Apple-ID-Webseite

Wenn man Apple-Geräte nutzen möchte, benötigt man eine sogenannte Apple-ID. Das ist nichts anderes als das eigentliche Konto bei Apple, in dem alle eure Daten abgelegt werden und das euch Zutritt zu den Diensten verschafft.

Die Webseite zum Verwalten der ID war etwas in die Tage gekommen und nicht wirklich übersichtlich. Das hat endlich auch Apple mitbekommen und den Pinsel geschwungen. Ab sofort gibt es die Webseite in einem neuen Look und mit mehr Übersichtlichkeit. Für die jeweiligen Kategorien gibt es nun Karten, die sauber angeordnet dargestellt werden und bereits einige Informationen zeigen. Ein Klick auf die Karte lässt euch die entsprechenden Daten pflegen.

Solltet ihr nun die Website besuchen und feststellen, dass ihr die neue Version noch nicht angezeigt bekommt, dann kann das mit dem genutzten Browser / Cache zu tun haben. Unter Safari wird mir auf dem Desktop die alte Version, mit Edge die neue angezeigt. Also nicht wundern.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Und wie lautet die Adresse der Website?

  2. Wenn sie jetzt noch iTunes auf dem PC anfassen und bedienbar machen nähern die sich ja der Perfektion (kleiner Spaß zum WE). Wenn ich versuche eine SW zu meiden ist es iTunes obwohl ich einen Stall von Apple Geräten in der Familie warte.

    • iTunes braucht man doch schon seit Ewigkeiten nicht mehr um seine Geräte zu verwalten…

      Oder wofür würdest du iTunes benutzen wollen? Mir fällt da spontan kein Szenario ein und bin ganz froh, dass man die Software absolut nicht mehr benötigt.

      • Ich nutze iTunes zB um meinen iPod Classic zu bespielen, der nach wie vor regelmäßig im Einsatz ist. Ganz tot ist iTunes also nach wie vor nicht.

      • Einige Anwendungsbeispiele:
        – lokales Iphone-Backup
        – mp3/Musikfiles in die Musikapp reinbringen
        – auf Rechner lokal abgelegte keepass-Datenbank (auch Datenbanken anderer Apps) in die App auf dem iPhone spielen

    • iTunes gibt es doch schon seit 2 Jahren nicht mehr. Sollte also nicht so schwer sein eine Software zu meiden die es nicht mehr gibt ….

      • iTunes gibt es für Windows nach wie vor.

      • RegularReader says:

        Doch klar, unter Windows ist es iTunes und ich glaube das ist das was im Ursprungskommentar mit „PC“ gemeint war.
        Möchte man Apple Music unter Windows nutzen bleibt nur die Webseite im Browser oder iTunes. Und das Programm ist leider einfach nur grottenschlecht und sieht auch genauso aus.

      • Aha. Ich nehme an, die letzten zwei Jahre in der Windows-Welt abwesend?

    • Er meint sicherlich die Musik App. Finde ich auch nicht so toll, um ehrlich zu sein. Weder iTunes noch Musik sind oder waren gut, um eigene Musik zu verwalten. Wenn du also kein Musik Abo hast, ist das miserabel.

      • Cashy oder die anderen Redakteure könnten ja mal eine Umfrage machen, wer ein Musikabo hat oder wer in 2021 noch Musik kauft online. Die Käufer werden da wohl sehr in der Minderheit sein.

        • und für wen sollte das interessant sein? Gibt es für dich einen bestimmten Antrieb dermaßen auf dem Thema Musik Abo oder Musik käuflich erwerben herum zu hacken? Und was hat das damit zu tun dass du nicht wusstest das es unter Windows noch iTunes gibt?

      • Mir fällt für itunes nur das Backup ein vom iPhone oder iPad

  3. Dafür verwendetet man iMazing Mini.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.