Anzeige

Apple A14 soll mit mehr als 3 GHz Takt aufwarten

Apple wird seine kommenden Smartphones natürlich wieder mit eimem neuen Prozessor bestücken. Der SoC des Jahres 2020 soll der Apple A14 sein. Entstehen wird er wohl bei TSMC im 5-Nanometer-Verfahren. Nun mehren sich die Gerüchte, dass Apple auch erstmals den Takt über 3 GHz hinaus ankurbeln soll.

Demnach könnte der Apple A14 mit mindestens 3,1 GHz Takt laufen. Das wäre nicht nur für Apple eine Premiere, sondern ganz allgemein für ARM-SoCs für mobile Endgeräte. Zum Vergleich: Der aktuelle Apple A13 nutzt noch 2,7 GHz Takt. Klar sollte aber natürlich auch sein, dass der Prozessor den hohen Takt generell nicht lange halten kann, weil in mobilen Endgeräten mit solchen Spitzenwerten immer nur kurzzeitig gearbeitet wird, bevor gedrosselt wird, um die Kühlung zu gewährleisten.

In Geekbench 5 erreicht der Apple A13 noch 1.658 Punkte für die Single- und 4.612 Punkte für die Multi-Core-Leistung. Die Leistung des Apple A14 solle sich um 25 % bei der Single- und stolze 33 % bei der Multi-Core-Leistung erhöhen. Sind aber derzeit natürlich nur Gerüchte, also warten wir erst einmal ab, was dran ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Für Gamer bestimmt interessant.
    Mehr RAM wäre aber noch besser. Leistungsprobleme hab ich bei meinem 11p nicht bemerken können, aber schonmal einen Engpass bei vielen offenen Apps und dem Versuch zu fotografieren.
    Für meine Bedürfnisse haben die Smartphones genug Leistung dass ich nur noch ein neues Gerät anschaffe wenn der Software Support ausläuft oder das Gerät defekt ist.
    Und bei Apple hab ich ja nun ein paar Jahre Zeit.

  2. Eine wirklich beeindruckende Leistung. Ich bin gespannt ob Apple daraus auch neue Festures generiert. Was nützt die Leistung wenn sie zu 90% brach liegt? Zumindest bei mir.

    • Die Leistung sorgt dafür, dass du das Gerät zwei Jahre länger nutzen kannst – auch wenn du sonst keine Verwendung für diese CPU hast.

      • Das halte ich für einen Trugschluss. Von der Leistung her sind Smartphones seit einiger Zeit schon potent genug, mit Ausnahme der Geräte für Gamer.
        Mein altes Moto Z Play hat mir von der Performance etliche Jahre gereicht. Aber letztendlich scheitert es am Softwaresupport und ohne Sicherheitspatches mag ich nicht online sein.
        Das jetzige 11 Pro wird über die nächsten 5 Jahre ohne Probleme zurechtkommen. Die Performance ist für jede App, bis auf zukünftige Spiele, mehr als ausreichend.
        Der wichtigste Aspekt kommender Smartphones ist für mich die Akku Laufzeit und Leistung. Und über den Nutzungszeitraum meines 11p rechne ich mit mindestens einem Akkutausch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.