Any.do: iPhone, iPad und Web-App rollt an!

Oh, das sind großartige News! Any.do hatte ich ja schon einmal vorgestellt. Ein minimalistisches ToDo-Tool. Ok, davon gibt gefühlt 10.000 – aber Any.do weiss durch Übersichtlichkeit & tolle Bedienung zu überzeugen. Noch besser: Es hat eine Google Tasks-Anbindung und ist daher mit vielen Tools kompatibel.

Vorhin plästerte dann das Android-Update bei mir ein, welches davon sprach, dass man nun ordentlich Schub geben wollte mit einer Erweiterung für Chrome und einer App für iPad und iPhone – eine angepasste Version für Android-Tablets gibt es ja bekanntlich auch.

Ja, freue ich mich als Google-Benutzer wirklich drauf. Habe Kalender, Mail und Co da – dann dürfen es ToDos auch sein. Bislang fand ich das Interface des Tasks gelinde gesagt beschi…. eiden, doch dank offener Tasks API darf man weiterhin hoffen. Sobald Any.do für das iPhone, iPad und Chrome verfügbar ist, lege ich hier noch einmal einen nach, denn obwohl das Android-Update von einer Verfügbarkeit spricht, ist weit und breit noch nichts davon zu sehen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Das war es dann wieder mit Producteev?!

  2. Michael B. says:

    Für Chrome Empfehle „Better Google Tasks“ um seine Google Tasks zu verwalten:
    https://chrome.google.com/webstore/detail/nbhddnkmimnokfjdlogacnfjfclgcdme

    Für Android empfehle ich:
    https://play.google.com/store/apps/details?id=ch.teamtasks.tasks.paid
    Zumindest bis Any.do etwas besseres für Android liefert.

  3. Ich bin inzwischen von Tasks (https://play.google.com/store/apps/details?id=ch.teamtasks.tasks.paid) absolut begeistert – sowohl auf dem Telefon als auch Tablet. Das Layout passt und die Synchronisation läuft zuverlässig.

    Was man Any.do jedoch zu gute halten muss ist deren semantische Suche im Hintergrund – dies ist nicht einfach „nur“ eine Task App. Mit der Zeit lernt es seinen Benutzer kennen und die Vorschläge für neue Tasks werden immer besser. Sehr schön sind auch die Meetingfunktionen bzw das Any.do Popup nach verpassten Telefonanrufen um diese gleiche als Task zu hinterlegen. Schon sehr durchdacht – mag es nur von der Bedienung nicht so gern wie Tasks. Robert Scoble hatte im letzten Jahr mal ein nettes Interview mit den Jungs aus Israel – http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=KCKFFaUzkB0

  4. Und täglich grüßt die ToDo-List 😉

  5. Für iPhone-User gibt’s auch noch http://stepboard.net/ . Minimalistisch, Google Tasks Sync, rockt!

  6. Ich habe Any.Do nun ausprobiert und bin enttäuscht. Die Umsetzung ist nur halb so gut wie dargestellt wird. Toll fand ich das Wischen zum Löschen.
    Die Sync zu Google Tasks ist unterirdisch. Für jeden Task wird bei Google eine Liste angelegt. Die Sync funzt nicht automatisch. Listen können nicht verwaltet werden… Habe jetzt 99c in Tasks von Teamtasks investiert und der erste Eindruck ist deutlich besser.

  7. Any.Do ist gehypt und überschätzt.

    Datos „Gtasks“ ist weiterhin in den Funktionen besser und seit dem heutigen Update nochmal schöner 🙂

    Leider wohl nicht Caschys Geschmack – ich selbst kann Gtasks empfehlen

  8. Wann sind denn die Versionen zu erwarten. Läuft bei dir Any.do einwandfrei auf dem Android. Hab mit einem S2 da nach einem Update die letzten Tage Probleme. (Irgendwie wurd mein vorheriger Kommentar gelöscht)

  9. Eine Bemerkung noch: Oben steht „mit vielen Tools kompatibel“. Naja, es geht ja um Goolge Aufgaben Soweit ok.

    Aber Any.Do ist NICHT kompatibel zu den verbreitesten unabhängigen Widgets „Agenda Widget“ und „Pure Calendar Widget“. Alle wichtigen und guten Aufgaben-Apps arbeiten damit zusammen. (Liste siehe in den Beschreibungen der Apps).

    Ich unterstütze gerne gute Apps. Any.Do gehört nicht so dazu …

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.