Antivirus Avira blockt Anwendungen

Da werden sich viele Anwender nach dem aktuellen Update von Avira nicht wirklich gefreut haben, als sie feststellten, dass harmlose Anwendungen blockiert wurden, teilweise die Rechner gar nicht mehr in der Lage waren, einen sauberen Start hinzulegen, dies betraf allerdings nur die 32Bit-Version.

Ist natürlich ein GAU für einen Hersteller von Antivirus-Software. Ich habe schon einmal so etwas in einem produktiven Umfeld erlebt, da zerschoss es unser Firmennetzwerk und ca. 50 Rechner waren nicht mehr in der Lage, zu starten.

Das Update betrifft übrigens nicht die Nutzer des kostenlosen Avira Antivirus, sondern nur die, die die kostenpflichtige Anwendung nutzen. Diese haben sich mittlerweile auch schon im Forum von Avira eingefunden und ihren Unmut kundgetan. Heute morgen hat man dann bei Avira die Zeichen der Zeit erkannt und sofort eine Info ausgegeben, wie man aus dem Dilemma herauskommt.

So kann man die fehlerhafte Komponente ProActiv entweder komplett deaktivieren oder eine Ausnahmeregel für jede Anwendung erstellen.  Ich selber habe keine Insights in solche Testprozesse, frage mich aber, wie so etwas passieren kann. Setzt man bei Avira nicht die eigene Software ein und testet so etwas? (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. FreakyNo1 says:

    Tja, ich würde mal sagen: Da haben so einige Mitarbeiter geschlafen…. 😀

  2. Fragenkatalog says:

    typo: Ist natürlich ein GAU für einen Hersteller von Antivirus-Hersteller.

    gemeint ist natürlich: Ist natürlich ein GAU für einen Hersteller von Antivirus-Software.

    fahre mit eset nod32 seit 2 jahren vollkommen zufrieden. studentenlizenz. im free-antivir-bereich fahren viele kollegen mit avast und sind zufrieden.

  3. Avira halt.

  4. Ich wurde durch den Block von Quicktime erinnert, dass ich das eigentlich garnicht brauche 😀 Aber schön zu hören, dass das ein Fehlalarm war 🙂

  5. Pfusch Made in Germany;

    vor einigen Jahren hatte ich Freunden Avira noch empfohlen, heute rate ich davon ab, so ändern sich die Zeiten.

  6. Wird Zeit mal zu einem anderen Antivirus Software Hersteller zu gehen.. AntiVir nervt viel zu sehr mit der Werbung in letzter Zeit..

  7. Ich habe in letzter Zeit MS Security Esentials drauf und muss sagen, dass es einen guten Eindruck macht.

    Scheinbar hat MS dort mal was richtig gemacht.

    Von AntiVir rate ich mitlerweile sofort ab. Allein der Werbungsfenster wegen. Außerdem scheint es auf eher leistungsschwachen PCs zu viel Resourcen zu verbrauchen.

  8. Also ich schwöre privat seit ich denken kann auf Avira. Hatte nur mal bei einem Bekanntem das Problem, dass urplötzlich keine Remotedesktopverbindung mehr klappen wollte. Vom Support gab es leider keine Hilfe, aber ich bin zum Glück selbst darauf gekommen und habe die Lösung hier mal dokumentiert http://diesunddas.net/remotedesktopverbindung-avira-antivirus

  9. Stefan T. says:

    Danke für die Info , kam gerade der erste Call rein von jemanden der Avira nutzt und das Problem hat 🙂

  10. Und das Schlimme ist ja, dass es nicht das erste Mal passiert.
    Ich habe bereits vor etwa 2 Jahren die Software überall gegen Avast ausgetauscht. Der Grund war der selbe wie oben berichtet: Alle Anwedungen wurden geblockt!

  11. gestern hatte ich bei jemanden etwas. Da lief das akualisierte Java plötzlich nicht mehr. Möglicherweise also lag es daran. Er hatte auch Avira drauf. Danke für den Tip!
    Gibt einen neuen Eintrag in deren Forum von Heute, 17:11 Uhr. Demnach kann das Problem über ein Update behoben werden.
    -Ich persönlich nutze Avira schon viele Jahre nicht mehr. Mich hat gestört, daß ich mit der kostenlosen Version tatsächlich mehrere Minuten warten musste, bevor ich die Updates bekam. Also die Warteschleife war ewig.

  12. Es ist halt kostenlos, da darf man nicht zu viele erwarten. Früher war ich auch mit Avira voll und ganz zufrieden. Heute benutze ich Norten, wenn es auch etwas kostet. Probleme gab es bisher keine.

  13. Hatte auch vor längeren mal die Avira Pro Lizens,damals war
    Avira wie schon erwähnt immer ein guter Name auch was die
    Free Lizens anging,hat sich leider aber alles bei dennnen
    zum negativen verändert,nutze seit Monaten nun schon das
    F-Secure Antivirus 2012 ohne Probleme,Lizens geht noch bis
    Ende Juli dieses Jahr,mal sehen ob ich die dann wieder für
    ein Jahr verlängere,wüsste ehrlich gesagt nix was dagegen
    spricht oder was noch besser wäre.

  14. Ja Avira ist nun mal ein kostenloses Antivirus Programm.
    Desweiteren hat man eben auch immer mal wieder Werbefenster, die ständig irgendwie nerven.
    Da bezahle ich lieber etwas für eine Software, die mich nicht ständig mit irgendwelchen Einblendungen nervt und Ressourcen im Arbeitsspeicher kostet.

  15. Wird wohl Zeit für eine anderes Virenprogramm. Werde wohl mal ein paar Euronen investieren.

  16. @Siggi:
    Bitte richtig lesen 🙂
    Im Text heisst es, es betrifft die kostenpflichtige Version 😉

  17. Das ist bei mir schon in den Vorgängerversionen passiert (Full Version). Daher habe ich den Mist von meinem Gerät verbannt. Im übrigen habe ich den Verdacht, dass AVIRA bei dem „Staatstrojaner“ mitgemauschelt hat. Ich bin auf AVAST.Internet Security umgestiegen (günstiges Angebot: 19,95 €). Bietet wesentlich mehr, unter anderem auch eine Sandbox und ist ressourcenschonend.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.