Anker Nano II Series: Netzteile mit bis zu 65 Watt ab sofort bei Amazon.de erhältlich

Die Anker Nano II Series mit drei kompakten Netzteilen wurde bereits im Mai 2021 vorgestellt. Sie beinhaltet drei Modelle mit jeweils 30, 45 und 65 Watt. Jetzt ist es so weit und Amazon.de bietet die Netzteile zum Verkauf an. Die neuen Nano II setzen auf Galliumnitrid (GaN). Im Gegensatz zu Silizium biete GaN laut Anker eine effizientere Art der Wärmeableitung, wodurch die Ladegeräte mit hohen Ladegeschwindigkeiten arbeiten können.

Jeder Artikel der Produktreihe verfügt über einen USB-C-Anschluss, der mit der Anker-eigenen „Power IQ 3.0″-Technologie betrieben wird. Man sei auch zu Samsungs Super Fast Charging kompatibel. Das 65W-Nano II-Ladegerät hat z. B. dieselben Maße wie das 30-W-Atom-PD 1, ist aber mehr als doppelt so leistungsstark. Für diejenigen, die mit leichtem Gepäck reisen, ist das 30-W-Ladegerät vielleicht einen Blick wert, denn es ist so klein wie ein 5-W-Ladegerät, aber gleichzeitig mächtig genug, um Nintendo Switch oder das neuste Macbook Air komplett aufladen. Das 45-W-Ladegerät ist etwas größer als das 30-W-Ladegerät. Die zusätzlichen 15 Watt sollten reichen, um Chromebooks und weitere mittelgroße Notebooks stets aufgeladen zu halten.

Die drei neuen Anker Nano II bei Amazon.de:

Da der Preisunterschied zwischen den Modellen mit 30 und 45 Watt aktuell nur einen Euro beträgt, kann man sich da wohl auch direkt das mächtigere Modell sichern.

In diesem Artikel sind sogenannte Affiliate-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

29 Kommentare

  1. Erst alle anderen Anbieter aus dem Shop entfernen und dann neue viel zu teure Ankernetzteile bringen.
    Läuft bei Amazon.

    • Daniel FPunkt says:

      Genau… Daran wird es liegen…

      Ist es nicht vielmehr so das Amazon viele Anbieter entfernt hat da diese durch den Kauf von geschönten Bewertungen aufgefallen sind? Einerseits heulen alle rum das man sich auf Bewertungen nicht verlassen kann, andererseits wird sich darüber beschwert das Anbieter verbannt werden weil sie sich nicht an die Regeln halten. Bisschen Schizophren, oder?

    • Der Preis ist normal nur sind die Dinger Müll, weil man nur ein Gerät damit laden kann da haben die Chinesen noch kein Patent gefunden zum Kopieren, wie gesagt Anker ist nicht für die EU zugelassen zahlen ja auch kein Pfennig wie Deutsche Unternehmen.

      • Falls Du mit „nicht für die EU zugelassen“ meinst, dass da kein CE-Zeichen drauf ist, doch, kann man auf den Bildern bei Amazon gut erkennen.

  2. Baseus lässt grüßen…

  3. Anker ist zu teuer hab ein Baseus GaN 2 mit 65W aber mit 3 Ports 1x USB A und 2x USB-C . Scheint wenn ich mir die Bilder so ansehe auch nicht größer zu sein als das 65W Anker.

    Anker hätte ruhig bei dem 45W und 65W zumindest noch ein USB-A verbauen sollen. So muss man wieder z.B bei der Apple Watch und einigen anderen Smartwatches wieder mit einem Adapter hantieren.

    Auch haben viele Smartphones aus 2020 und früher noch USB-C zu USB-A Kabel. Erwischt man dann ein „Schrottadapter oder Kabel“ wars das ganz schnell mit „Schnellladen“.

    • Schnelladen mit USB-A ist ein Widerspruch in sich.

      • @ 3Daniel,

        Wenn der Port QC 3.0 oder höher unterstützt geht das sehr wohl. Aber ich dachte primär auch an die Watches. Außerdem das Mi9T Pro von meiner Freundin ließ sich Problemlos mit 27W laden mit dem beiliegendem Kabel.

        • Das ist außerhalb der Norm und wird nur von einem Teil der Androiden unterstützt, von Apple gar nicht. Ist aber auch egal, es gibt ja jetzt USB-C mit PD die Standard konform sind.

  4. Eelektroschrott für 45 € Teste deine Dummheit. Die Copy and Paste Chinesen bekommen es nicht hin das man Mehrere Geräte damit laden kann niedlich, dann diese Lade dinger sind alle schrott bei Amazon aus China.

    Der Tüv hat jetzt die Powerbanks am Wickel nette Brandbeschleuniger 🙂

    • Quelle?

    • Und was empfiehlt uns dann der Kollege als Ladegerät Made in Germany?

    • Und Noch eine Frage: was hat der TÜV als privates Unternehmen mit der Prüfung von Powerbanks zu tun? Das TÜV Siegel ist nice, aber nicht vorgeschrieben. Wenn es um Produktsicherheit geht, so ist da immer noch der Staat zuständig. Insofern kann der TÜV die gar nicht am Wickel haben 🙂

  5. Was sind denn das bitte für unqualifizierte Kommentare hier? Ich habe mehrere Anker-Netzteile und die Qualität ist ziemlich gut. Und ich finde den Preis dafür ziemlich fair.

  6. Anker ist bei mir bisher nie negativ aufgefallen, was die Qualität (auch Langlebigkeit) angeht. Noch nie was „abgeraucht“ bisher. Allerdings verstehe ich den Trend hin zu EINEM Port nicht. Was soll ich damit? Steckdosen sind eh schon rar, da müssen mindestens 5 Ports rein, gerne auch 1x USB-C und 4x USB-A. Sooo weit verbreitet ist USB-C (netzteilseitig) bisher nun auch wieder nicht.

  7. Hab heute früh eine Antwort vom Anker-Support erhalten, daß das „Nano 2 65W“ in Deutschland nun erhältlich ist, hatte ich drauf gewartet, also gleich bestellt.
    Leider erschien dieser Artikel hier etwas zu spät für mich, hätte gerne mit dem Affiliate-Link unterstützt, denn:

    Mit gefällt dieser Blog, mir gefallen die -allermeisten- Artikel und Empfehlungen (erst gestern das Double von Standsome auf einen Artikel hier bestellt).

    Manche Kommentare dagegen, naja, schade daß man nicht im Nachgang drüberhinweglesen kann, empfinde den Umgang mitunter sehr unfreundlich und überheblich.
    Das hat aber nix mit diesem/meinem Vornamen zu tun 😉 (bin nicht der „Quelle“-Lars) und es sind ja auch nicht alle Kommentatoren so.

    Liebes Blog-Team: Haltet durch, laßt Euch bitte nicht ärgern. Finds tatsächlich gut, daß Ihr Euch ab und zu wehrt.

  8. Simon Gabriel says:

    Schön, dass es diese endlich auch mit Eurostecker gibt. Mich stört hier nur, dass bei dem 35W und 45W Lader der Stecker seitlich übersteht, obwohl es mit einem um 90° gedrehten Stecker keinen Überstand gegeben hätte. Bald kommt auch ein 65W Ladegerät mit zwei USB-C Ports und für den Heimgebrauch hat Anker noch andere Geräte im Angebot, beispielsweise das PowerPort Atom III Slim mit 2 * USB-C und 2 * USB-A, das klebt bei uns unsichtbar an der Rückseite eines Tisches.
    Die ganzen Multiport-Ladegeräte sind nicht immer das wahre. Entweder wird die Leistung des stärkeren Ports reduziert sobald nur ein Kabel im zweiten Port steckt, oder die Spannungsversorgung wird immer wieder unterbrochen, um die Leistung dynamisch auf beide Ports zu verteilen. Ersteres ist unflexibel, bei zweiterem können Notebooks kurzzeitig flackern, Geräte ohne Batterie gehen kurz aus.

  9. Preislich würde ich da eher zu den 65W GAN Netzteilen von Xiaomi oder Baseus greifen.

  10. Ghostwriter says:

    Ich nutze seit 2013 Anker Produkte. Ich habe ca. 15 Akkus gekauft, angefangen mit 5.000 mAh, dann umgestiegen auf 10.000 mAh und für den Urlaub 20.000 mAh Akkus gekauft. Immer wenn eine neue Version der Akkus rauskam, habe ich die alten in der Familie weiter verschenkt.

    Es gab auch einige, die nach einem Jahr nicht mehr richtig funktioniert haben, diese wurden innerhalb von zwei Tagen ohne jegliche Probleme durch Anker ersetzt

  11. Kurz zu einigen Kommentaren „wieso nur ein Anschluß?“. Ich schätze es ist als „Reiseadapter“ für ein Laptop gedacht. So ein 65Watt GaN ist um ein vielfaches kompakter als ein MacBook Ladegerät. Ich habe einige Produkte von Anker, Kabel, Powerbank, mehrfach USB Ladegerät. Die funktionieren gut und geben mir das Gefühl, etwas gutes gekauft zu haben. Teurer als vergleichbare Produkte, dennoch erschwinglich und günstigere Alternativen zu OEM Produkten.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.