Anzeige

„Animaniacs“ kehrt zurück: Erster Trailer zum Remake

Die meisten Remakes oder Fortsetzungen von Klassikern gehen in die Binsen, seien wir ehrlich. Mir fallen jedenfalls mehr negative als positive Beispiele ein: „Star Wars“, „Total Recall“ oder auch „Ghostbusters“ sind Beispiele der letzten Jahre. Aber auch neue Anläufte bei „Terminator“, „Robocop“ oder „Conan“ konnte man meiner Ansicht nach vergessen – oder will es zumindest lieber. Nun kommt der nächste Anlauf: „Animaniacs“ erhält ein Remake.

Spannenderweise scheitert Hollywood zwar in der Regel im Live-Action-Bereich, ist bei animierten Neustarts aber deutlich besser unterwegs: Die späteren Remakes / Reboots von „Masters of the Universe“, „Duck Tales“ oder insbesondere „Thundercats“ (!!!) waren größtenteils den Originalen sogar überlegen. Vielleicht wird sich da ja auch „Animaniacs“ als Erfolg herauskristallisieren?

Der erste Trailer macht jedenfalls Laune. Zumal man die Vergangenheit offenbar nicht auradiert – die ersten Seasons scheinen weiterhin als Background zu dienen. In den USA wird die Zeichentrickserie ein hulu Original sein. Ob und wann das Format dann bei uns seinen Einstand geben wird, ist offen. „Animaniacs“ wurde von 1993 bis 1998 produziert. Der anarchische Humor der Serie hat ihr zu anhaltender Beliebtheit verholfen. Auch Charaktere wie Pinky und Brain entwickelten sich für viele Zuschauer zu Favoriten.

Hinter den Kulissen soll sogar Steven Spielberg seine Hände mit im Spiel gehabt haben, der auch bei der Originalserie als ausführender Produzent an Bord gewesen ist. Seine Firma Amblin Entertainment produziert das Remake dann auch gemeinsam mit Warner Bros. Animation. In der englischsprachigen Originalversion sind zudem viele der Originalsprecher wieder mit von der Partie. Die erste Staffel soll dabei 13 Episoden umfassen. Sie läuft bei hulu am 20. November 2020 an.

Eine zweite Staffel mit weiteren 13 Episoden startet 2021. Zeichentrickserien liegen aktuell hoch im Kurs in Hollywood, da sie sich in der Corona-Krise deutlich leichter mit den notwendigen Abständen und sogar Arbeit aus dem Home-Office produzieren lassen. Da kommt einem Streaming-Anbieter wie hulu „Animaniacs“ also gerade recht. Bleibt zu hoffen, dass sich auch in Deutschland jemand der Serie annimmt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Meh. Ich will Ren & Stimpy.

    • Wird denke ich in der heutigen Zeit keinen Platz mehr finden. Ähnlich wie Beavis und Butthead.
      Auch bei Southpark befürchte ich keine all zu rosige Zukunft.

      • Rick and Morty hat ja gezeigt, dass heutzutage nicht alles weichgespülter Mickey-Mouse-Bullshit sein muss. South Park wurde ja zum Glück bis 2023 verlängert. Und Beavis and Butt-Head wird’s demnächst auch was Neues geben.

      • Warum sollte South Park keine rosige Zukunft haben? Höchstens, weil die Macher irgendwann keine Lust mehr haben. Ren & Stimpy oder Beavis and Butthead sind sicherlich etwas anderes. Das ist beides unheimlich aus der Zeit gefallen und würde kaum mehr jemanden interessieren, außer ein paar Hardcore Fans von damals.

  2. Roger Bergamt says:

    Ach , schön , der 2 Trailer ist noch besser……ik freu mir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.