Android 4.4 KitKat erreicht 17,9 Prozent Marktanteil

Einmal im Monat veröffentlicht Google Statistiken zur Android-Verteilung. Welche Versionen laufen da draußen noch rum und sind aktiv im Google Play Store? Der Erhebungszeitraum beträgt dabei sieben Tage, nicht dabei sind die Millionen Geräte, die beispielsweise in China und anderen Ländern mit Android laufen, aber keinen Google Play Store dabei haben.

Android Juni 2014

Interessante Zahlen gibt dabei die Woche vor dem 7. Juli 2014 aus, denn Android 4.4 KitKat setzt seinen Marsch fort. Im letzten Monat machte man im Erhebungszeitraum einen Satz von 8,5 Prozent auf 13,9 Prozent und die aktuellen Zahlen sprechen gar von einer Verteilung, die bei 17,9 Prozent liegt. Android 4.1.x Jelly Bean und KitKat kommen zusammen auf insgesamt 74,4 Prozent Marktanteil. Liest sich extrem gut, doch hierbei darf man nicht vergessen, dass Android 4.1 Jelly Bean bereits im Juli 2012 veröffentlicht wurde. Mal schauen, wie die Hersteller es in Zukunft anders machen. Bei Flaggschiffen dauert es oftmals nicht so lange, bis diese die aktuellste Version bekommen, HTC gibt zum Beispiel die Marschrichtung 90 Tage vor.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Und ich wäre da mit meinem Samsung Galaxy TAB 3 7.0 auch, WENN ES 4.4 GÄBE! Aber diese dämliche Updatepolitik nervt ungemein.

  2. Super, also gibt es nun 17.9% Android User die ihre SD Karte nicht mehr im gewohnten Umfang nutzen können.
    Ich wünschte es gäbe für mein S4 einen Offiziellen Downgrade Button.
    Denn leider hält nun der Akku auch nicht mehr solange durch.
    Bravo.

  3. Nur eine kleine Anmerkung: Die Überschrift ist etwas irreführend – der Martkanteil ist hier nämlich nicht gemeint… höchstens der Marktanteil aller Android-Basierten Smartphones 🙂

  4. ich finde es ja krass dass Jelly Bean noch so stark vertreten ist. es sind fast 50%. bei einem System, welches seit fast 3 jahren auf dem markt ist.

  5. @mini
    Nicht nur krass, sondern eher armselig und verwunderlich.
    Wenn man bedenkt wie in den Medien immer behauptet wird das Samsung & Co weltweit jährlich millionenfach neue Android Geräte verkaufen, frage ich mich wie viele davon eigentlich alte Kamellen sind.
    Da liegt die Vermutung nahe, das Android gar nicht soooo erfolgreich ist wie man uns immer weiß machen will.

  6. Eisfreak7 says:

    @svenp das ist aber nicht die Schuld von Android, sondern die von Samsung. Steig auf eine Custom Rom um und es wird sein als hättest du ein neues smartphone.

  7. @Thork24: Wenn die meisten neuen Geräte mit Jelly Bean kommen, dann wächst der Anteil eben.

  8. Wieso machen es sich die Hersteller mit den Updates immer so schwer?
    Man müsste doch nur ab Werk ein Custom-Recovery wie TWRP oder CWM am Smartphone vorinstallierten, welches nur von Samsung, HTC,.. signierte Roms flasht. Der Hersteller gibt den Treibercode frei (OpenSoure) und lässt die Custom-Rom Entwickler die Roms erstellen. Der Hersteller und Google signieren die (stabilen ) Roms dann und der Hersteller bietet die Roms inkl.Gapps zum Download an.
    Wer auch nicht signierte Custom-Roms flashen möchte kann sich ja das nicht modifizierte Custom-Recovery flashen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.