Android-Zahlen im Dezember: Lollipop hat KitKat noch nicht überholt

marshmallow small android googleDer Dezember ist da. Er bringt im besten Falle nicht nur weiße Weihnachten, sondern auch die neuen Zahlen in Sachen Android-Verteilung – von bösen Zungen Android-Fragmentierung genannt. Jeden Monat stellt Google Entwicklern neue Zahlen zur Verfügung, die die Verteilung der einzelnen Android-Versionen auf den Smartphones und Tablets darstellen, die den Google Play Store besuchen. Erfasst werden diese Zahlen über einen 7-Tages-Zeitraum, der aktuelle endete am 7. Dezember.android zahlen dezemvber

Wir sehen: Android 6.0 Marshmallow steigt ein bisschen – o,5 Prozent aller gemessenen Geräte setzen auf das neue System von Google. Im letzten Monat konnte man hier „nur“ 0,3 Prozent vergleichen.

Die letzte Version, Android 5.x Lollipop, kommt bislang nur auf 29,5 Prozent aller Geräte zum Einsatz, die sich so in den letzten zwei Wochen im Play Store tummelten. Die Version 4.4 von Android, Codename KitKat, ist immer noch führend, 36,6 Prozent aller Geräte nutzen die letzte Ausgabe vor Lollipop.

Aber auch JellyBean wird noch breit eingesetzt, die Versionen 4.1.x bis 4.3 kommt auf den Geräten von 26,9 Prozent aller Nutzer zum Einsatz. Damit setzen 63,5 Prozent Android 4.x ein – eine traurige Zahl, wie ich finde…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Ich habe Lollipop (5.1.1) nach einigen Wochen frustriert aufgegeben und wieder Kitkat auf meinem Nexus installiert. Es gibt also ganz sicher Gründe dafür, daß Kitkat (noch) so beliebt ist…

  2. Warum sollte man auf einem Nexus noch Kitkat benutzen? Was funktioniert denn in Marshmallow / Lollipop nicht was in Kitkat funktioniert?

  3. Thomas Müller says:

    Solange grundlegende Bugs in Lollipop nicht gelöst werden (MobileRadioActive) haben viele gar keine andere Wahl als bei KitKat zu bleiben. Die einzige Möglichkeit ist das XPosed Framework zu installieren, dau muss das Gerät aber gerootet sein.

    Es ist ein Trauerspiel was Google da abliefert. KItKat ist für fast alle die bessere Wahl.

  4. Jelly Bean ist beliebt wegen dem Flashplayer, auch bei mir.
    Ich habe 4.2.2 und könnte ein Update machen, werde ich aber nicht.
    Brauch ich nicht und will ich nicht und hat noch mehr Vorteile z.B. einfaches rooten!
    Sämtlicher Müll von Google u.s.w. konnte ich dadurch entfernen
    und ich bin total happy mit meinem LG Flex.
    Die Spionage von Android konnte ich dadurch sehr stark einschränken.
    Und das Gute daran, es funktioniert noch alles das, was ich auch brauche.
    Was will ich mehr ?

  5. Kein Wunder, wenn immer noch Neugeräte(!) mit Kitkat verkauft werden.

  6. @Tobias
    und wie aussagekräftig ist weil du einer von wenigen bist der eine Asbach Version Version von Android auf einem Nexus einsetzt? So richtige Gründe scheint es dafür ja nicht zu geben sonst wären es ja bedeutend mehr Leute.

  7. Nicht wenige Budget-Phones werden heute noch mit 4.1.x- 4.4.x verkauft. Auf denen bleibt alles < 5.x auch die bessere Wahl. 5.x macht zudem auch eh erst bei Geräten mit 64Bit-Prozessor so richtig Sinn.
    Ich selbst lasse mein LG G2 auf KitKat, da 1. Dalvik merklich weniger Speicherplatz als ART benötigt, 2. der Snapdragon 800 ein 32Bit-Prozessor ist und 3. Lollipop mir designtechnisch nicht behagt, angefangen mit dem verhunzten Lautlosmodus.

  8. Ich werde für mein Galaxy S4 mini kein Lollipop erhalten, in den 2 Jahren gab es ein Update von Jellybean auf Kitkat, seitdem viele kleine Sicherheitsupdates, Custom Roms sind sicherlich ne Alternative, allerdings weiß ich nicht ob es mir das ganze wert ist. Eigentlich interessiert mich an Lollipop nur Smart Lock, sonst bin ich auch mit Kitkat ganz zufrieden, von daher…
    Die Verbreitung ist ja größtenteils ein Problem der Hersteller, dass sie keine Lust haben, für all ihre etwas betagteren Mittelklasse- und aktuelle Low-End Geräte Lollipop zu bringen, ist ja Aufwand, und dann laufen die ganzen „schönen“ Oberflächen wie TouchWiz nicht so gut…
    Man sieht es ja gut an Marshmallow, 2 Monate sind vergangen seit Release und wer hat es? Nur die Nexus-Geräte, das HTC A9 und das LG G4…

  9. Nexus über alles, dann folgen Motorola und OnePlus und danach ‚weit verbreitete Geräte‘ für die lange CyanogenMod verfügbar ist (Galaxys, HTCs, LGs).

  10. ***Klugscheisse-Modus ein***
    es sind doch sogar 66,4 % Android 4.X, da gehört ICS doch auch dazu.
    ***Klugscheisse-Modus aus***

  11. @NickS
    das hat mit 32bit/64bit so gar nichts zu tun !

  12. Ich nutze auf meinem Nexus 7 (2013) auch noch KitKat, da man ab Lollipop bei sekundären Benutzern keine APKs mehr aus „unbekannter Herkunft“ installieren kann. Für mich und meine bessere Hälfte jedoch entscheidend.

  13. ich habe das unoffical CM13 auf meinem KLTE (S5) laufen und finde es soweit nice, gefühlt läuft es schneller und weniger akkuverbrauch das kann aber auch rein subjektiv sein

  14. Auf meinem Nexus 4 läuft auch ein inoffizielles CM13 mit Android 6.0.1, und das hat an Fluffigkeit merklich zugenommen gegenüber 5.1.1. Von daher habe ich weiterhin kein Bedürfnis, mein Nexus 4 in Rente zu schicken

  15. Google hat mit Android völlig versagt.
    Ich für meinen Teil denke das es mein letztes Android Gerät was ich gekauft habe.
    Ich hoffe das Windows 10 langsam fährt auf nimmt und sich ein paar fähige Entwickler finden die gute Apps schreiben dann ist das nächste ein Windows Phone.

  16. Kann ich gut verstehen, war auch das erste was ich gemacht habe als ich das Z3 compact erhalten habe: dieses unsägliche, völlig missratene Lollipop runter und 4.4.4 wieder drauf.

    Selbst meine Kollegen, die immer das allerneueste OS brauchen, einfach nur weil es neu ist (so wie auch einige hier anscheinend), meckern über Lollipop haha… also wenn wundert es, gut gemacht Google!

  17. Ich habe gerade ein frisches Smarty erworben, dass auch noch mit Kikat arbeitet. Und es scheint nicht, als würde der Hersteller (LG) das noch ändern wollen.

    Dabei sind wir längst vier Versionen weiter bei Marshmallow.

    Und auch in diversen Prospekten findet man auch noch recht viele uralte JellyBeans.

    Vielleicht steckt der Teufel auch im Detail:

    Kitkat hat ständig Probleme beim Zugriff auf die SD. Und ich vermute es wird sich auch bei neueren wohl kaum ändern.

  18. Heute im aktuellen Saturn-Prospekt: 50% aller angebotenen Androiden, v.a. von Samsung!, werden noch mit KitKat ausgeliefert, einem Betriebssystem, das eineinhalb(!) Jahre alt ist.

    Nach Updates braucht man bei solchen Geräten natürlich erst gar nicht zu fragen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.