Anzeige

Android Wear: Custom ROM, neue Apps und Fehler im Bezahlsystem

Android Wear ist neu, Android Wear bietet viele Möglichkeiten. Kein Wunder, dass uns da fast täglich neue Meldungen und Apps begegnen. In der Kategorie Wearables versuchen wir das Ganze etwas zu sammeln, hier treffen sich die Hardware, die nützlichen und die Spaß-Anwendungen. Was gibt es Neues aus dem Bereich der Wearables?

LG G3 LG G Watch

Nicolas Pomepuy hat einen Launcher für Android Wear gebaut. Ihn störte es, dass man so häufig wischen muss, um eine App zu starten, der Launcher soll hierbei Abhilfe schaffen. Ein Video des Launchers für Android Wear gibt es hier in Aktion zu sehen.

Was ebenfalls machbar ist: das Einspielen eines Custom ROMs auf der Smartwatch. So geschehen auf der LG G Watch. Hier soll das Gohma ROM für bessere Performance sorgen. Das ROM basiert nicht auf dem Sourcecode von Android Wear, sondern lediglich auf der mitgelieferten Software. Der Entwickler verspricht neben der verbesserten Performance noch eine bessere Laufzeit des Akkus.

Neue Apps gefällig?  Binary Watchfaces zeigt für Nerds die Uhrzeit binär an, während der Steps Assistant für all jene gut ist, die ihre mit der Smartwatch getrackten Schritte längerfristig auswerten wollen. Die App synchronisiert sich mit eurer Smartwatch und bietet die exportierten Daten im CSV-Format zum Download an.

Zum Schluss noch der Hinweis an Entwickler: Google hatte Probleme mit kostenpflichtigen Apps im Play Store, einen Workaround beschreibt man nun im Android Developer Blog.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Das ging aber schnell! Schön zu sehen, dass die Commuinty gute Fortschritte macht und Anpassungen vornimmt. Android hätte ohne CyanogenMod und Co. ein anderes Gesicht

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.