Android: VLC Media Player mit verbesserter Netzwerkunterstützung

artikel_vlcNeues beim VLC Media Player, der mittlerweile in Version 1.9.0 für Android-Tester zu haben ist – von den Entwicklern aber eigentlich als Version 2.0.0 Beta genannt wird. Die neue Version des VLC Media Players für Android bringt einen Schwung nützlicher Neuerungen mit, gerade wenn man Medien aus dem Netzwerk streamt. Hier hat man ein verbessertes Browsing (Windows-Freigaben, UPnP, NFS, FTP, SFTP..) implementiert und man kann in der Version auch flott Favoriten-Ordner, -Videos und -Adressen anlegen. Zu den weiteren Neuerungen gehört das Zusammenlegen der Versionen für Android und Android TV, sodass jedes Gerät nun optional auf das Android TV-Interface des VLC Media Players zugreifen kann (zu finden unter Einstellungen > Schnittstelle > Android TV Interface. Abschließend spricht man von einer verbesserten Performance und breiterer Unterstützung für Video-Formate.vlc android

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Warum versagt eigentlich das VLC-Team so in sachen Vernetzung?

    Andere Apps können jedes Format wiedergeben. Können es an AirPlay or Chromecast senden. Und nehmen zum Transcodieren (sofern die Empänger es nicht können) sogar eine Computer-Version zur Hilfe.

    Das ist eigentlich was man von der PC-Version des VLC auch erwarten dürfte. Schliesslich ist es ja der eigentliche Kern der Anwendung gewesen.

    Heute würde ich erwarten, dass man in dem PC eine DVD einlegen kann und der VLC diese zu einem Chromecast schickt und dabei die VLC-App den Chromecast aktiviert und mit dem PC zum empfang des Stream vorbereitet.

    Theoretisch müsste man sogar das Desktop-Bild grabben und an AirPlay/Chromecast schicken können.

    Und eigentlich sogar das Android-BIld. zwar ist das in Android selbst vorgesehen, funktioniert aber erst am Android 5. Und der TeamViewer zeigt, dass es trotzdem mit älteren Android-Version möglich wäre.

  2. Konstantin L. says:

    Habe mir mal die Beta auf meinen Fire TV (1. Gen.) installiert. Der VLC Player diente mir in den vorherigen Versionen als Player für meine IPTV App.

    Nach der Installation startet VLC im Android TV Modus, welcher meiner Meinung nach sehr schick aussieht.

    Leider spielt der Player keine Streams mehr ab.

    Bis es gefixt ist nutze ich den MX Player oder den Perfect Player.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.