Android Trivia – Oder warum der AOSP Launcher keine Hotword-Erkennung hat

Der Standard App-Launcher des Android Open Source Projekts (AOSP) hat bekanntermaßen keine Hotword-Erkennung, wie sie beispielsweise der offizielle Google Now Launcher mit den Worten ‚OK Google‘ bietet. Einer unserer Leser war nun so freundlich, uns dazu ein paar zusätzliche Informationen zukommen zu lassen, die wir Euch selbstverständlich nicht vorenthalten wollen.LG-Nexus-4

Zugegebenermaßen, dieser Beitrag richtet sich wohl mehr an Android Nerds, die sich auch für die eher unwichtigen Hintergrunddetails von Android interessieren. Wer nach dieser Aussage jedoch noch nicht weggeklickt hat, der sei herzlich eingeladen, sein Trivial Pursuit Wissen rund um Android mit uns zu erweitern.

Wie uns Blog-Leser Stefan M. zugetragen hat, lässt sich der genaue Hergang, der die Integration der Hotword-Erkennung in das AOSP verhindert hat, anhand mehrerer Verwaltungseinträge sowohl im AOSP Code-Review, als auch einem externen Projekt, welches genau diese Funktionalität zur Verfügung stellt, nachvollziehen.

So wurde am 31. Mai 2014 ein Patch zum AOSP hinzugefügt, welcher die Hotword-Erkennung hätte realisieren sollen. Die dazu nötige Funktion sollte aus einem offenen Github-Projekt entliehen werden. Im weiteren Prüfungsprozess stellte sich jedoch heraus, dass das entsprechende Hotword-Projekt einerseits ohne Lizenzvereinbarung veröffentlicht wurde, was jedoch eine Voraussetzung für die Integration in das AOSP darstellt, andererseits auch Bedenken bezüglich des Ursprungs des Quelltextes dieses Projekts angemeldet wurden. Da auf Anfrage an den Projekt-Initiator, man möge das Projekt doch bitte unter einer Lizenz, wie beispielsweise der Apache Lizenz veröffentlichen, damit es im AOSP genutzt werden kann, keinerlei Rückmeldung einging, wurde der Patch nun heute entgültig abgelehnt.
no-hotword-aosp
Somit bleibt das AOSP auch weiterhin ohne native Hotword-Unterstützung. Glücklicherweise lässt sich diese aber, wie gehabt, über den im Google Play Store erhältlichen Google Now Launcher von Hand nachrüsten, oder durch vergleichbare Apps umsetzen.

Danke an Stefan M.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. de_noogle says:

    Traurig, wenn’s an sowas scheitert. Aber ich würde jetzt behaupten, das Fehlen der Hotword-Erkennung ist kein großer Verlust :p

  2. +Caschys Blog Der Artikel stimmt nicht ganz.
    „The „author“ hasn’t responded to my licensing inquiry, and I’m growing concerned this code is actually reverse engineered from proprietary Google code. If you’re interested in open sourcing this, you might want to run it by your guys who specialize in that. Otherwise I’ll abandon.“
    Das ist der komplette Grund. Und gerade der Part des reverse engeneering der Google-Suche-App für ein Xposed-Modul dürfte es schwer machen, die Hotword-Erkennung von MohammadAG in AOSP zu übernehmen.
    AOSP: Open Source.
    GApps: Closed Source.

  3. Florian Kiersch says:

    @Benjamin: danke für den Hinweis. Ich hatte diesbezüglich schon hin- und herüberlegt, ob ich es noch mit erwähnen soll. Da es an der Entscheidung jedoch nichts geändert hätte und die Frage im Review auch nicht beantwortet wurde, hatte ich mich ursprünglich dagegen entschieden.
    Da offensichtlich aber Interesse besteht, habe ich den Sachverhalt jetzt doch noch grob mit aufgenommen.

  4. If Hotmail won’t support the attachment type, Hotmail won’t open the particular attachment.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.