Android: Spotify nun mit Radio-Funktion

Du bist Spotify-Nutzer, der die Radio-Funktion schon innerhalb des Programms oder unter iOS klasse fand? Du hast ein Android-Gerät? Dann dürfte jetzt der beste Zeitpunkt sein, sich in den Google Play Store zu begeben um die heute aktualisierte Spotify-App für Android zu installieren. Denn diese hat nun auch die Radio-Funktion spendiert bekommen.

Ihr könnt so aus euren Lieblings-Interpreten Radio-Stations hören, die ähnliche Musik für euch bereithalten. Wie ihr auf meinen Screenshots seht, habe ich einfach mal den großartigen Falco als Basis für mein Radio ausgewählt und daraufhin den Klassiker Send me an Angel von Real Life kredenzt bekommen. Nicht nur das Filtern nach Interpret ist möglich, Genre und Co gibt es auch. Was übrigens schade ist: in den US of A kann man mobil kostenlos die Radiofunktion nutzen, hier in Deutschland ist dies bislang nicht möglich. (via Spotify Blog)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Sehr schön! Und Black Metal steht auch gut weit oben 😉

  2. DeutschlandsEnde says:

    Das hört sich gut an die Funktion.
    Muss Ich direkt auch einmal ausprobieren.
    Aber ein Problem bleibt für die Künstler mit Spotify lässt sich kaum Geld verdienen. Aber ohne solche Service würde denke Ich noch mehr in der Grauzone sich bewegt werden.

  3. Wenn ich nun mehr als 500 MB Mobiles Datenvolumen hätte.
    Was denkt ihr, wieviel Datenvolumen ist für tägliches mobiles Musikhören (durchschnittlich 60 Minuten / Tag) pro Monat notwendig?

  4. … ja man! Das ist die Funktion, die ich in der App immer vermisst hab.. Handy hängt per Dock an der Anlage, und irgenwie wurde es mit der Zeit langweilig, ständig das gleiche zu hören. Wird gleich mal ausprobiert, danke für den Hinweis! 🙂

  5. Und sie haben es geschafft schon wieder einen neuen Bug einzubauen: Die Notification bei einem neuen Song zeigt den vorherigen Song statt des neuen an…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.