Android-Smartphone mit Alexa-Routinen finden

Caschy hatte euch bereits vor einiger Zeit einen Weg aufgezeigt, wie ihr mit Amazon Alexa euer Smartphone finden könnt, wenn ihr dieses verlegt habt. Über die Feiertage ging nun in diversen Alexa-Communitys ein Lösungsvorschlag für denselben Sachverhalt mittels Alexa-Routinen herum, welchen ich euch nicht vorenthalten möchte. So gibt es im Unterschied zum eben erwähnten alten Beitrag mitunter die Möglichkeit mehrere Geräte voneinander zu unterscheiden. Der Sprachbefehl fällt ohne „Trigger“ deutlich schöner aus, da nicht mehr IFTTT zurate gezogen wird.

Einzurichten ist das Ganze im Menüpunkt Routinen in der Alexa-App. Legt ihr eine neue Alexa-Routine an, werdet ihr im ersten Schritt nach dem „Auslöser“ der Routine befragt. Wählt ihr hier „Stimme“ könnt ihr einen personalisierten Befehl eingeben, bei dem Alexa eure „Handysuche“-Routine auslöst. Im nächsten Schritt gilt es dafür zu sorgen, dass euer Smartphone, auch wenn es auf lautlos gestellt ist, den Alarm von sich gibt. Die Aktion „Lautstärke“ versteckt sich unter der Option „Geräteeinstellungen“.

Ich habe diese in meinem Fall auf 100 Prozent gesetzt, damit das Smartphone auch wirklich alles an „Wumms“ gibt, wenn es vermisst wird. Achtet darauf, dass Optionen, die das Verändern der Medienlautstärke im Lautlos-Modus blockieren, deaktiviert sind. Wie das in meinem Fall aussieht, habe ich euch in den Screenshots unten angehängt, dürfte jedoch je nach Smartphone etwas variieren. Als weitere Aktion fügt ihr nun noch Musik und dort einen Sound oder Song beim Streaming-Dienst eurer Wahl hinzu. Im letzten Schritt ändert ihr den Menüpunkt „von“ in den Routinen noch auf „Dieses mobile Gerät“. Das Prozedere lässt sich nun für sämtliche eurer Geräte, auf denen ihr die Alexa-App installiert, realisieren. So könnt ihr z. B. für euer Tablet eine separate Routine anlegen. Erwähnt sei auch noch, dass ihr die Alexa-App, sowie je nach Streaming-Dienst die Energiesparmaßnahmen eures Smartphones, anpassen müsst, damit die Apps nicht im Hintergrund beendet werden und die Routine euer Smartphone wecken kann.

Unter iOS konnten wir die Routine – trotz Berichten, dass dies funktionieren solle – nicht lauffähig bekommen. Falls ihr es dennoch geschafft habt, tauscht euch dazu gerne in den Kommentaren aus, vielleicht klappt es ja bei dem einen oder anderen trotzdem.
Alternativ können sich sowohl iOS-Nutzer, als auch Android-Nutzer die neue Möglichkeit IFTTT in Alexa Routinen zu integrieren anschauen und kommen damit sicher auch zum Ziel.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Ich ruf einfach mein Smartphone an, wenn ich nicht gleich sehe, wo es liegt. 😉

  2. Doch, klar, die Vibration kriegt man schon mit, das ist ja nicht wirklich geräuschlos. Ich betreibe meine Smartphones schon seit vielen Jahren nur lautlos und mit Vibration, da kann ich sagen, dass das sehr gut funktioniert.

  3. Wenn ich sie frage, wo mein handy ist, will sie diesen dämlichen Skill installieren. bei mir klappt diese oben genannte Variante also nicht.

  4. Nutzt doch einfach ein Google Home Gerät:
    „Hey Google, wo ist mein Smartphone?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.