Android Security Bulletin Dezember 2016 veröffentlicht

Android nGoogle hat heute Android 7.1.1 veröffentlicht. Pixel- und Nexus-Nutzer haben wie gewohnt recht flott Zugriff auf die Neuerungen. Google selber teilt mit, dass man die Partner über die Sicherheitslücken und Probleme bereits am 7. November oder früher informiert hat. Das aktuell veröffentlichte Android 7.1.1 beinhaltet alle geschlossenen Lücken, die Google im Android Security Bulletin Dezember 2016 nennt. Entsprechenden Source Code will man innerhalb der nächsten 48 Stunden an das Android Open Source Project (AOSP) übergeben. Seit September 2016 hat Google zwei parallele Patch-Level. Das Aufteilen der Patches in separate Fixes soll dafür sorgen, dass weitere Hersteller nicht erst alle Probleme gelöst haben müssen, um ein Update an seine Kunden zu verteilen, sondern sich zum Beispiel zuerst den wichtigsten Komponenten zuwenden kann, dafür einen Patch veröffentlicht und die eventuell nicht ganz so dringenden Lücken ein wenig später ausbügelt.

Android n

Patch-Level 2016-12-05 bietet derzeit die meisten „Criticals“, um diesen String zu tragen, müssen sechs kritische Lücken gefixt sein, sowie außerdem siebzehn als „hoch“ eingestufte Sicherheitslücken. Patch-Level 2016-12-01 listet fünf kritische Sicherheitslücken auf. Google selber teilt mit, dass man derzeit keine Erkenntnis darüber habe, dass die genannten Lücken auch wirklich ausgenutzt werden. Festzuhalten bleibt: Geräte, bei denen Google nichts über die Aktualisierung der Play-Dienste regeln kann, bleiben weiterhin theoretisch anfällig, bis sie gepatcht werden. Man muss hier einfach Pixel- und Nexus-Geräte positiv erwähnen, viele andere Geräte werden diese Updates niemals sehen, auch wenn sie nicht einmal so lange auf dem Markt sind. Da muss man nicht lange diskutieren, das sind unter Umständen wandelnde Sicherheitslücken.

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Nicht nur die Pixel und Nexus Geräte bekommen die monatlichen Bulletins. Auch alle BlackBerry Android Geräte bekommen diese.
    Bei Samsung braucht länger und lässt manchmal einige aus, haben aber auch eine UI und KNOX, welches auch Sicherheitsupdates bekommen, zu beachten.

  2. Nokias Android Smartphones sollten zum Glück auch aosp Geräte werden 🙂

  3. Muss ich eigentlich beim OTA Patches über adb sideload alle nacheinander patchen, oder reicht das neueste? Bin noch aufm September Stand…

  4. Super-Klaus says:

    Da steht dann nur Nokia drauf. Die kommen aus irgendeiner China-Klitsche. Support kannst da knicken…

  5. Smartphones von bq bekommen die security Updates auch immer recht flott.

    Ich bin richtig froh mich Anfang 2015 für den kauf eines bq Aquaris m5 entschieden zu haben seit kauf hat das Telefon alle Sicherheitspatches und alle neuen Android Versionen bekommen aktuell ist ein Update auf 7 angekündigt bei einem zwei Jahre alten Gerät das ist fast google Niveau.

  6. Ja BQ ist klasse was Patches angeht. Mein Aquaris X5 Plus erhält sie monatlich 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.