Android Q: Das sind die neuen 65 Emojis

World Emoji Day. Und Apple hat bereits gezeigt, welche neuen Emojis in iOS 13 einfließen werden. Ab Herbst auf eurem iPhone oder iPad. Und bei Google? Da nutzt man den Tag auch entsprechend und zeigt die Emojis, die man mit Android Q einführen möchte – bzw. die man schon nutzen kann, sofern man Android Q in der Beta nutzt (hier alle hochauflösend als PNG).

Android Q: Das bedeutet, dass Pixel-Nutzer die neuen Emojis sehr schnell sehen werden, andere werden ewig darauf warten. Mit Glück passen aber Entwickler auch ihre Apps an, dann seid ihr nicht zwingend auf Android Q angewiesen, Google hatte seinerzeit ja mal eine Emoji-Schnittstelle eingeführt.

Was man so vorfindet bei den neuen Emojis? Logischerweise die, die man bei Apple auch im Angebot hat, nur leicht anders ausgearbeitet. Also auch ein Hörgerät oder ein künstliches Bein – aber auch Faultiere, Knoblauch, Otter, einen Blindenhund, neue Pärchen und auch etwas, womit ich endlich meine Männlichkeit gut ausdrücken kann:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

18 Kommentare

  1. Caschy, allein dein Bart übersteigt die angedeutete Männlichkeit von dem Smiley doch schon bei weitem 😀

  2. Du meinst das offizielle Wassertemperatur-Emoji? 😉

  3. Ich hasse es jetzt schon. 95% der scheiße braucht nun wirklich kein Mensch. Die Liste wird nur immer länger und ich bin nur noch am suchen. Ich brauche für die Smileys inzwischen länger als für den Text, den ich dazu schreibe..

    • Hat deine Tastatur keine Suchfunktion? Und zeigt dir die von dir am häufigsten benutzen Emojis oben an? Das du nichts findest liegt weniger an der Vielzahl an Emojis (die paar Neuen machen da nun wirklich keinen Unterschied mehr) als an den von dir verwendeten Tools, also deiner Tastatur. Vielleicht solltest du den Entwickler mal anhauen, dass er da was macht 😉

      • Dennoch braucht kein Mensch so viele emojis und dazu noch in x Hautfarben. Ganz ehrlich was war an Gelb falsch?

        • Aber die unterschiedlichen Hautfarben werden doch gar nicht in der Liste separat angezeigt? Also warum stört das? Eine ordentliche Tastatur merkt sich deine Auswahl und fertig, schon kommst du mit anderen Hautfarben gar nicht mehr in Kontakt und es wäre so, als gäbe es nur gelb.

          • Jaja, die ordentliche Tastatur, hab ich, darum geht es doch nicht. Aber wenn du schon den Erklärbären spieltst, dann erkläre mir wozu man die Pärchen-Emojis braucht. Man könnte doch genausogut zwei Figuren nebeneinander setzen. So und die noch in unterschiedlichen Hautfarben, Haarfarben und männlich weiblich in Kombination. Totaler Unsinn.
            Es nervt auch solche Nachrichten zu lesen. Wieso ein Surf-Emoji in zigfacher Ausführung, wenn man einfach das Wort surfen benutzen kann? Wir sind doch keine Chinesen mit 40k Schriftzeichen.

            Das Argument Simpsons lasse ich nicht gelten, die Simpsons kamen nach dem ersten Emoji, also ist das nicht relevant. Die Simpsons sind Comic Figuren mit vier Fingern, keine Menschen.

            Aber was soll’s, Generation Blöd kann ja keine Rechtschreibung und muss daher auf Bildchen ausweichen, das ist doch der Grund.

            • > wozu man die Pärchen-Emojis braucht. Man könnte doch genausogut zwei Figuren nebeneinander setzen

              Die halten dann kein Händchen, und im ungünstigen Fall passiert zwischen beiden ein Zeilenumbruch.

              > Wieso ein Surf-Emoji in zigfacher Ausführung, wenn man einfach das Wort surfen benutzen kann?

              Ich kenne keine einzige Person, die ein Emoji in einem Text anstatt dem entsprechenden Wort benutzt. Da dich das ja so sehr stört kennst du sicher einfach die falschen Personen. Oder hast du Statistiken, dass das allgemein so ist?

              > Das Argument Simpsons lasse ich nicht gelten

              Ein Glück entscheidest du nicht, welches Argument gilt und welches nicht. War aber eh nicht mein Argument. Dein Einwand ist aber sowieso Quatsch: Die ersten in Unicode standardisierten Emojis kamen lange nach den Simpsons. Das war nämlich im Oktober 2010 😉

              > Generation Blöd kann ja keine Rechtschreibung und muss daher auf Bildchen ausweichen, das ist doch der Grund.

              Ach ist die Welt einfach mit solchen Vorurteilen. Hast du auch nur einen einzigen Beleg für diese Aussage? Nein? Dachte ich mir.

        • Die haben außer Chinesen und den Simpsons einfach alles und jeden diskriminiert. Sogar Batman. Nur nicht Lego-Batman. Der ist ja gelb.
          Ansonsten: Berechtigte Frage!

        • Peter Brülls says:

          Weil gelb weiß war. Siehe Simpsons.

    • Braucht kein Mensch? Also du meinst, DU brauchst das nicht, oder?

  4. Gut so: mehr Emojis, mehr Möglichkeiten sich auszudrücken.

    Was man nicht braucht, braucht man ja nicht zu tippen. Ganz einfach.

  5. Kann dieser Schwachsinn endlich aufhören? 50 gleiche Bildchen die sich in 2 Pixeln unterscheiden die keiner erkennt.

    • Peter Brülls says:

      Abgesehen davon, dass ich kein Fan von Emojis bin und sie allenfalls ironisch einsetze: die meisten sind sehr gut unterscheidbar. Das konsistent nicht hinzukriegen ist für mich – und ich bin schon geraumer Zeit Gleitsichtbrillenträger – ein Zeichen dafür, dass es Zeit ist dem Augenarzt aufzusuchen.

      • Ich rede von händchenhaltendem Schwachsinn wo jeder mit jedem …

        Ich erkenne bei dunkler Haut dunklen Haaren und dunklen AugenNaseMund gar nichts in einem 24px Icon … dunkler Pixelbrei …

        Das ist alles Ergonomiemüll!

  6. Oh ein tebowing emoji! Bin begeistert… oder so… -.-

  7. Endlich sind folgende Konversationen mit meiner Freundin möglich:
    Ich: *Auster* ?
    Sie: *Blutstropfen* !
    Ich: Ok *Roboterarm*

  8. Ich habe 13 lange Jahre eine Schule besucht. Dort habe ich u.a. gelernt, mich durch Sprache auszudrücken. Emojis überlasse ich anderen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.