Pocket City“ Aufbau-Simulation gibt es jetzt auch für macOS

Aufbau-Simulationen gibt es viele – nur wenige machen aber langfristig Spaß und sind gerade auf mobilen Endgeräten nicht durch Pay-to-Win-Modelle verseucht. „Pocket City“ ist da ein positives Beispiel, das Caschy schon vor fast genau einem Jahr mal ein bisschen beleuchtet hatte. Bisher gab es das Spielchen aber nur für Apple iOS und Android. Jetzt haben die Entwickler auch eine macOS-Version veröffentlicht.

Laut den Entwicklern habe man die Steuerung natürlich für Maus und Tastatur angepasst und sogar neue, exklusive Cheat-Codes integriert. Der Preis bleibt mit 4,49 Euro ziemlich moderat. Die Grafik versprüht hier ein wenig Retro-Flair, was aber ja auch viel Spaß machen kann. Das Spielprinzip erinnert freilich an den Klassiker „Sim City“.

Caschy gefiel das Spiel damals sehr gut, auch wenn die iOS-Variante bei ihm wohl eher weiterhin das Spiel der Wahl bleiben wird. Aber wer Lust auf etwas Zeitvertreib am Mac hat, findet unten den Link zur macOS-Version – viel Spaß beim Bauen!

https://apps.apple.com/de/app/pocket-city/id1468908135?mt=12

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Vielleicht noch wichtig: Die iOS Spielstände lassen sich unter macOS öffnen…(umgekehrt geht’s natürlich auch)

  2. Kris Snyder says:

    Super Game!
    Totales SimCity Feeling.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.