Android-Launcher: Entwicklung von Lawnchair geht weiter

Als der Lawnchair-Launcher damals auf der Android-Plattform startete, wurde von den Entwicklern viel Wind gemacht. Wer noch nie davon hörte: Der Lawnchair Launcher ist Open Source und konnte aufgrund seiner Funktionen und der anfangs flotten Entwicklung und Umsetzung von Nutzerwünschen eine große Basis von Nutzern erreichen. Das letzte Update im Store abseits irgendwelcher Alphaversionen ist von Ende 2019 – doch nun soll es weitergehen, wie man kommuniziert. Man habe einen Schwung Entwickler für das Projekt begeistern können und viele Änderungen aus dem zugrundeliegenden Launcher3 übernommen und in den Quellcode von Lawnchair eingebunden. Mitte 2020 war man in die Pause gegangen – denn letzten Endes ist Lawnchair in der Freizeit der Entwickler entstanden, das sollte man nicht vergessen. Mal schauen, wie es da weitergeht – zwar gibt es zahlreiche Launcher auf der Android-Plattform, doch der Lawnchair gehört da meiner Ansicht nach tatsächlich zu den besseren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Zu spät für mich, bin seit Dezember 2020 zum Nova gewechselt und keine Sekunde bereut. Der wird zumindest regelmäßig gepflegt und wo man nicht Angst haben muss, dass die Entwicklung mal voran geht, mal nicht. Aber abgesehen davon gehört der Lawnchair Launcher tatsächlich zu den besten seiner Gattung.

    • Oliver Müller says:

      Du hast _Angst_ wenn der verwendete Launcher mal nicht weiterentwickelt wird? First World Problems, echt…

      • Jo ich piss mir regelrecht in die Hosen so ängstlich ich.

      • Warum muss man eigentlich immer ätzende Kommentare auf stinknormale Aussagen bringen? Der OP hat kein Bock auf nicht mehr gepflegte Software, und das ist doch wohl das Normalste von der Welt.

        Es macht nunmal meist keinen Sinn, an einer Lösung festzuhalten, bis sie eines Tages nicht mehr läuft, sondern rechtzeitig zu wechseln. Ausgerechnet ein Launcher ist ein sehr zentrales Werkzeug, denn will man nach einem Minor Android Update nun wirklich nicht im Crashloop haben.

        • Oliver Müller says:

          Die große Angst vor dem Crashloop des Launchers. Ich sags ja, First World Problems…

          • Hast du Langeweile?

          • > Die große Angst vor dem Crashloop des Launchers.
            > Ich sags ja, First World Problems…

            Vielleicht hältst Du dich lieber einfach von Technikforen fern, da ja anscheinend für dich alles ein „First world problem“ ist, was über das Abnagen von Knochen hinausgeht.

            …also, zumindest, bis Du deine sozialen und kommunikativen Defizite soweit hinaus bist, dass ein normales Gespräch wieder möglich ist.

      • Hauptsache du fühlst dich jetzt besser. :-*

    • Nova steht still. Keine wirkliche Innovation. Die App Übersicht ist total unübersichtlich wie bei 99% der anderen Launcher.

  2. Interessant! Werde ihn nun wieder im Auge behalten, danke für die News. Wer auf der Suche nach weiteren FOSS Launcher ist: OpenLauncher, Shade Launcher, Omega .. Vor allem an Omega wird derzeit fleißig gewerkelt. Alle im F-Droid Store (bzw Izzy Repo) verfügbar 🙂 für weitere Vorschläge bin ich gerne offen!

  3. Oliver Müller says:

    Shade Launcher reicht völlig.

  4. Ich kann den Olauncher nur empfehlen. Richtig schön minimalistisch.
    https://play.google.com/store/apps/details?id=app.olauncher&hl=en_US&gl=US

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.