Android Ice Cream Sandwich auf dem Vormarsch

Im Monats-Rhythmus erfahren wir von den Android Developers, welche Iteration des Betriebssystems wie oft genutzt wird. Unverändertes Bild seit gefühlten Ewigkeiten: Android Gingerbread vorne weg – und dann lange nichts. Um es vorwegzunehmen: auch in diesem Monat hat sich an der Vormachtstellung von Android 2.3 nichts getan.

Android Gingerbread führt das Feld an mit einer Verbreitung von 64.4 Prozent. Dahinter folgt Froyo mit immerhin noch 20.9 Prozent und – ebenfalls noch vor Android Ice Cream Sandwich – Eclair mit 5.5 Prozent. Dann jedoch haben wir ICS aka Android 4.0 mit 4.9 Prozent – etwa 2 Prozent mehr als im Vormonat.

Das klingt marginal und ist es vermutlich auch, aber der Trend für die nächsten Monate ist klar: immer mehr „alte“ Geräte erhalten ihre Updates auf die aktuelle Android-Version und immer mehr neue Smartphones und Tablets werden bereits mit ICS ausgeliefert in diesen Tagen und den kommenden Monaten. Da der Code für Android 4.0 – im Vergleich zum Vorgänger Honeycomb – frei verfügbar ist, wird diese Version über kurz oder lang Gingerbread ablösen, auch oder gerade bei den unzähligen Budget-Geräten, die in den nächsten Monaten erscheinen werden.

Quelle: Android Developers via Netbooknews.de

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

7 Kommentare

  1. Roland Kloka says:

    Das sind ca. 69 % mehr ICS Geräte oder 2 Prozentpunkte

  2. Steile These! Ausgerechnet Budgetgeräte werden Updates erhalten – wo es selbst bei den Topgeräten aller Hersteller immer wieder hakt. Da reden wir in einem Jahr im Rückblick noch mal drübe, ok?

    (Und Roland hat recht.)

  3. Auf die weitere Entwicklung bin ich gespannt. Android scheint mir am besten aufgestellt zu sein.

  4. Chrisss says:

    @Jens Ich schätze mal du hast das missverstanden. Er meint damit nicht, dass Budgetgeräte ein Update bekommen, sondern, dass zukünftig neue Budgetgeräte kommen, die 4.0 schon ab Werk drauf haben

  5. Ich bin mir sicher, dass Ice Cream Sandwich noch weiter Gas geben wird. Ich glaube heute wird das Samsung Galaxy S3 vorgestellt, da wird auch Ice Cream drauf sein. Die Android Fans werden hier sicherlich zu schlagen und so mit wird Google weiter in den Mobilfunk Markt eindringen. Schon sehr spannend zu sehen, dass Google in alle Märkte vordringt. Erst als Suchmaschine und jetzt als Betriebssystem für ein Handy und bald auch als PC Betriebssystem.

    Ich wünsche viel Erfolg.

  6. @Chrisss
    Gut, wenn es so gemeint war… allerdings werden wir (als Entwickler) die nächsten zwei, drei Jahre noch mit Gingerbread leben müssen. Und den Zusammenhang mit dem zunächst nicht verfügbaren Sourcecode von Honeycomb sehe ich nicht. Das war ja in Bezug auf Handys eh nicht der Vorläufer von ICS.

  7. Ein Achtung für Leute, die das S2 per rSAP mit der Freisprechanlage nutzen.

    Beim Update auf 4.0x hat Samsung die rSAP-Funktionalität herausgenommen!!!

    Das S2 wird so nachträglich kastriert, Funktion gestrichen. Wieviele Leute haben das S2 gekauft WEIL es rSAP besitzt?

    Fragt alle mal den Samsung-Support, wann rSAP wieder implementiert wird.