Android: Details zum Oktober-2020-Patch veröffentlicht, Pixel-Smartphones mit Fehlerbehebungen

Wie üblich veröffentlicht Google zum Monatsanfang ein neues Security Bulletin. Jenes enthält Details zu den (geschlossenen) Sicherheitslücken von Android-Geräten. Samsung ist da für einige Geräte bereits mit einem Patch unterwegs und deckt damit sämtliche Sicherheitslücken bis zum angegebenen Datum – vermutlich also einen Großteil – bereits ab. Der heutige Patch ist gleichzeitig auch laut Liste der letzte für Googles Pixel 2 und 2 XL. Künftige Sicherheitslücken werden für die beiden Geräte nicht mehr gestopft werden, die 3 Jahre Support sind abgelaufen.

Bevor man die Sicherheitslücken nun publik macht, hat man den Android-Partnern bereits einen Vorlauf von einem Monat gewährt. Den entsprechenden Quellcode zum Oktober-Patch stellt man binnen der nächsten 48 Stunden zudem öffentlich im AOSP-Repository (Android Open Source Project) bereit.

Auch die Pixel-Reihe selbst bekommt natürlich das Update. Neben dem Schließen von Sicherheitslücken fließen auch Verbesserungen mit ein. Der Übersicht halber findet ihr diese in der Grafik.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Martin Deger says:

    Bald heißt es RIP Pixel 2. Habe ein Pixel 5 bestellt, um keine Lücke bei den Sicherheitsupdates zu haben. Wobei ein längerer Support beim Pixel 2 zwar schön wäre, aber viel länger würde ich es sowieso nicht als mein Haupttelefon nutzen: der Akku müsste dringend getauscht werden, und man merkt auch, dass die Hardwarespecs nicht mehr ganz ausreichen-

    • Wofür sollten denn die Specs nicht mehr ausreichen? Also SoC und RAM sind für mich persönlich mehr als ausreichend. Hier hätte ich gerne Mal eine Erklärung.

      Die Hardwarekomponenten sind minderwertig in Bezug auf Lautsprecher und Mikrofon aber sonst?

      • Martin Deger says:

        RAM ist bei mir das Problem. Ich habe einfach viele Apps am laufen, so wie man das vor 3 Jahren noch nicht hatte. Da ist das ganze dann einfach etwas lahm. Und in letzter Zeit wurde mir immer wieder gesagt, dass man mich schlecht versteht; vielleicht ist am Mikro etwas kaputt gegangen. Mit den Lautsprechern habe ich kein Problem.

        PS: Update ist gerade angekommen auf dem Pixel 2.

        • Das ist interessant. Besitzt du denn das Pixel 2 oder 2 XL? Das ist ja ein großer Unterschied, da zwei unterschiedliche fertiger. Besitze das 2 XL und auch ich habe das Feedback bekommen, dass man mich schlecht versteht. Jedoch erst seit Android 11.

          • Sven Scherner says:

            Ich habe mich so geärgert vom P2XL auf das P4XL gewechselt zu sein. Das P4XL war in allen Belangen schneller und besser. Beim P4Xl stockt und ruckelt es an jeder Stelle. Furchtbares Telefon. Würde sofort wmgegen ein P2XL in top Zustand mit frisch gewechseltem Akku tauschen.

          • Martin Deger says:

            Pixel 2. Muss aber dazu sagen, dass ich das Display selbst getauscht habe nach einem Defekt nach einem Fall, und dies möglicherweise die Mikrofonqualität beeinträchtigt hat. Da ich nicht sehr viel telefoniere, habe ich hier aber auch keine wissenschaftliche Untersuchung durchgeführt.

    • mir geht es genau so….hab auch ein Pixel 5 bestellt. Mir ist heute noch einmal wehmütig klar geworden das es Zeit wird das Sicherheitsupdates länger als 3 Jahre laufen sollten. Mein Pixel 2 hat eigentlich keine Macken, außer das ich nicht mit allen Entscheidungen zu Android 11 glücklich war (Screenshoots über den Ein-/ Ausschalter gehen nicht mehr). Akku, Kamera alles noch toll. Es wird also auf jeden Fall als Handy für den Notfall bei mir bleiben.

      • Du meinst, dass der Screenshot über den Powerknopf als Menüpunkt erscheint, oder?
        Man kann aber weiterhin über Powerknopf + Leisetaste gleichzeitig drücken immer noch Screenshots machen, falls es Dir so lieber ist.

  2. Ca. 10.6MB waren das beim Pixel 4. Ob das Pixel 2(XL) nicht doch noch ein paar Patches mitbekommt, kann ja keiner mit Sicherheit vorhersagen. Oktober 2020 war nur der „garantiert bis zum“-Zeitraum. Würde mich nicht wundern, wenn es noch etwas weiter geht. 3 Major Upgrades bisher von 8 – 11, regelmäßige Patches (um die 36 Updates bisher) mit einem festgelegten Patchday pro Monat, was will man mehr?

    • apple bietet 5 jahre updates… wäre schön wenn google sich das auch mal abgucken würde

      • Mein iPad Air 1. Generation hat vor kurzem noch ein Sicherheitsupdate bekommen und ist damit bei fast sieben Jahren. Wäre toll, wenn mein Pixel auch mindestens fünf Jahre bekäme, dann lohnt sich auch ein Akkutausch nach drei Jahren und dir Menge an Elektroschrott wird kleiner…

        • Das ist löblich für Apple, aber nicht 1:1 übertragbar, denn im Android Universum gibt es nun mal nichts Vergleichbares. Wenn man denn unbedingt die 5 Jahre haben will, muss man mit Sack und Pack eben in den goldenen Käfig ziehen. Beim Pixel (wie bei fast jedem anderen Androiden) bleibt dann nur noch die Unterstützung von AOSP / LineageOS, um nach EoL SW-Support zu erhalten. Ist aber in Falle vom Pixel denkbar einfach, nicht wie bei anderen wo man das Entsperren des Bootloaders erst anfragen muss, dadurch die Garantie verliert etc. Beim Pixel in 0,nix erledigt wenn es denn sein muss. Ein Akkutausch nach 3 Jahren lohnt immer, wenn man das Gerät halten und weiternutzen möchte. Ist ja nicht nur beim Pixel so. Es stellt ja nach Supportende nicht plötzlich die Funktion ein und Möglichkeiten die Software aktuell zu halten ist beim Pixel eben meist einfacher als woanders.

  3. Schon wäre auch ein Fix für die neue Audiosteuerung. Woanders konnte ich schon lesen, dass ich nicht der einzige bin, bei dem die nicht in den Benachrichtigungen mit angezeigt werden, sondern ich immer zweimal runtergehen muss. Auch, wenn gerade etwas abgespielt wird.

    Wo ich anscheinend noch der einzige bin ist, dass die alten „Wiedergaben“ nicht verschwinden. Ich habe gerade 21 von diesen „Karten“, die ich durchwischen kann. Das wirkt auf mich noch eher nach Beta als nach finalem Release.

  4. Danke für den Hinweis, aber die Einstellung ist es nicht. Hat es auch nicht gerade besser gemacht, als ich sie nun mal ausprobiert habe

    https://ibb.co/Bw9CJXf

    • Das ist zwar gewollt, aber auch mir fehlt die Möglichkeit, Wiedergabekacheln manuell schließen zu können – oder gibt es die irgendwo?

  5. Hmm, interessant. Bei mir bewirkt die Aktivierung dieser Einstellung zuverlässig, dass diese Karten der Wiedergabesteuerung entfernt werden, sobald ich die App nicht mehr nutze. Schon einen Neustart nach Aktivierung probiert? Bei 21 Karten vielleicht nur ein temporärer Hänger?!

    • In der Tat, nach einem Neustart sind sie nun erstmal weg. Danke für den Tipp, das werde ich weiter beobachten. Ein manuelles Entfernen, wie auch von Joni beschrieben, wäre allerdings schon schön. Mal sehen, Updates gibt es ja bei Google regelmäßig 🙂

  6. Falls noch jemand wie ich WLAN-Probleme mit einem Pixel seit Android 11 hat (WLAN Verbindung wird alle paar Sekunden getrennt und neu verbunden) hier übrigens die Lösung (betrifft vermutlich v.a. PiHole Nutzer):
    https://support.google.com/pixelphone/thread/69955017?hl=de&msgid=72989707

    „I found the solution to my specific problem! To anyone reading having the same setup:
    Pixel 3 / FRITZ!Box 5490:
    Log into your FRITZ!Box through http://fritz.box/ or http://192.168.178.1/ in my case.
    AVM FritzBox instruction on the UI.
    Then go to View: advanced in the bottom, if you haven’t already.
    Home Network / Network
    Network Settings tab
    Ip Addresses / IPv6 Addresses
    DNSv6 Server in the Home Network / Also announce DNSv6 server via router advertisement (RFC 5006) was enabled in my settings -> disable it and click apply“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.