Android: Automatisierungs-Tool Tasker hat neuen Entwickler

Es gibt Nachrichten aus dem Hause Tasker. Super beliebtes Automatisierungs-Werkzeug für Android, welches in den vergangenen Jahren hier schon das eine oder andere Mal Thema war. Der Entwickler teilt mit, dass er in den letzten Jahren seinen eigenen Ansprüchen an die App nicht gerecht werden konnte. Übernehmen wird Tasker nun João Dias, der in entwicklungstechnisch in der ähnlichen Ecke unterwegs ist und AutoApps und Join anbietet. Er bittet in seiner Vorstellung um Geduld, allerdings kennt er sich durch seine Arbeit an AutoApps schon gut mit der Materie raus und will Tasker mit neuen Funktionen in Zukunft versorgen. Mal schauen, was das dann wird. Tasker ist ein sehr beliebtes Tools, welches einfache und komplexe Automatismen erlaubt. Wäre schade, wenn das gegen die Wand gefahren würde.

Tasker
Tasker
Entwickler: joaomgcd
Preis: 2,99 €
  • Tasker Screenshot
  • Tasker Screenshot
  • Tasker Screenshot
  • Tasker Screenshot
  • Tasker Screenshot
  • Tasker Screenshot
  • Tasker Screenshot
  • Tasker Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. João Dias ist DER Tasker Plugin Entwickler mit bestimmt 20 sehr guten Plugins. Da ist mir nicht bang um Tasker! Alleine Auto Remote, Auto Notification, share und shortcut sind der Hammer!

    • @Jürgen
      Schon mal die ganzen Plugins von Marco Stornelli gesehen? Alleine „SecureTask“. Der kann ihm schon das Wasser reichen – designmäßig auch stärker.

      Trotzdem natürlich alle Hoffnung auf João Dias jetzt.

      • Ne, kannte ich noch nicht. Auch viele feine Plugins.

      • Ja, optisch sind die AutoApps wirklich kein Hingucker. Aber zu den Plugins von Stornelli muss man sagen, dass dieser im Grunde nur die Ideen von João Dias kopiert. Jedes seiner Plugins hat ein Equivalent, dass es schon vorher als AutoApp gab.

        Meine Sorge bei Herrn Dias ist, dass alles supporttechnisch noch bewerkstelligen zu können. Er ist auf allen Kanälen aktiv und sehr hilfsbereit. Er entwickelt zwischendurch viele neue Funktionen, aber dabei bleiben das Aktualisieren und Bux-fixen von älteren Apps manchmal auf der Strecke und vieles wird auf die Todo-Liste geparkt.

        Aber die Fähigkeiten hat er auf jeden Fall.

        • @glimm Sehe ich auch so..

          Wegen Stornelli: Der ist nun ja auch schon einige Jahre dabei, da gibt es auch nicht bei jedem ein Äquivalent bei den AutoApps. Und teils besser zu händeln.

          Schon allein das sehr mächtige „SecureTask“ ist ein Muss für Tasker-Nutzer, denke ich. Eher eine Fortführung und Verbesserung der uralten Secure Settings.

  2. Christian EM says:

    Vuelleicht bekommt Tasker dann endlich Mal ein richtiges Material Design statt diesen Fake Material Design ….

  3. Tasker ist toll, aber für einen Anfänger auch sehr schwierig zu durchschauen. Llama war da sehr viel einfacher. Habe schon viel gelesen und Anleitungs-Videos geschaut. Wie habt ihr es geschafft Tasker richtig zu verstehen?

    • Für simple Aufgaben ist tasker IMO nicht wirklich kompliziert. Vielleicht gibt es noch einfachere Tools für einfache Aufgaben. Ich hatte schon locale und Automate, die zwar etwas einfacher sind aber eben auch lange nicht so leistungsfähig.

      Was den Eindruck erweckt, Tasker sei kompliziert, ist die Funktionstiefe, die aber nur zum Tragen kommt, wenn komplexere Aufgaben erledigt werden sollen. Dann kann es wirklich komplex werden, aber dann bewegt man sich schon in Bereichen, wo man fast von „programmieren“ sprechen kann.

    • Christian EM says:

      Schau dir Mal „MacroDroid“ an. Das ist leicht zu verstehen und trotzdem kann viel damit angefangen werden

      https://play.google.com/store/apps/details?id=com.arlosoft.macrodroid

      • @Christian Leider arbeitet MacroDroid nur eventbasiert, geht nicht per Status, das reduziert die Möglichkeiten gegenüber Tasker spürbar.
        Ansonsten als Einstieg nicht schlecht.

    • Taudorinon says:

      Ich werfe mal Automagic in die Runde. Hier werden die Tasks als Flow-Diagramme dargestellt bzw. zusammengebaut was sehr übersichtlich ist.
      Automagic unterstützt auch viele Trigger von Haus aus, funktioniert aber wohl auch mit vielen Plugins für Tasker.
      Leider ist die Community nicht so groß, aber das Forum (der Entwickler ist deutsch) ist direkt in der App verlinkt und Flows (also Tasks) lassen sich so direkt in die App laden bzw. ins Forum exportieren. Funktioniert zwar etwas anders als Tasker, aber wenn man sich etwas Zeit nimmt durchaus einen Blick wert.

  4. Jeder sollte sich die App mal ansehen und genauer damit auseinandersetzen. Es lohnt sich auf jeden Fall. Ich habe selbst Profile die meine Bildschirmhelligkeit, WLAN, Displayrotation, Displaytimeout und vieles mehr automatisiert anpassen.

  5. Ich hab mir Tasker mal gekauft… aber so richtig verstehe ich den Sinn noch nicht. Automatisierung, schon klar, aber wofür, welche Anwendung? und ich rede von echtem Mehrwert. Nicht Licht an, wenn ich Richtung Zuahuse laufe, denn Ortsdienste zeihen Akku wie Sau. Das einzige was ich hab: WLAN zu einer Uhrzeit aus, und dann wieder an… dass er nicht sucht. Was macht ihr damit sinnvolles?

    • Du kannst solche Aufgaben auch an Hand der Sender definieren. ZB Wlan zuhause an. Aber zuhause zieht nicht anhand von GPS, sondern mit welchem Mobilfunknetzmasten dein Handy verbunden ist. Das ist dann sehr akkusparsam.

    • @DFFVB Gibt 1000 Möglichkeiten. Kann man hier nicht alle schreiben. Beispiel für akkusparsame WLAN-Automatisierung zuhause oder anderswo:
      https://www.android-hilfe.de/forum/tasker.493/download-yawa-variante-wlan-zuhause-automatisieren.600747.html

      • @Olaf: Ja ich weiß es gibt etlich eMöglichkeiten, habe auch schon wirklich einige Threads dazu gelesen… aber etwas was WIRKLICH die produktivität erhöht? Was sind denn bspw. Deine top3 rezepte?

        • @DFFVB Weiß ja nicht, was du als nützlich empfindest. Für mich nützlich ist
          – oben verlinkte Yawa-Variante
          – verschiedene Aktionen beim Einstieg ins Auto und umgekehrt beim Ausstieg
          – situationsabhängige Regelung der Lautstärke
          – Ausschalten des Always-on-Display automatisch im Flugmodus
          – Anzeigen meiner Termine und Aufgaben für den nächsten Tag
          – Kein Sperren (auch kein Wischen) des Gerätes zuhause oder in bestimmten Situationen
          – Tägliches automatisches Löschen des Inhalts älter als 2 Tage zweier Ordner, in denen sich Müll anhäuft

          Nur ein paar Beispiele, die mir persönlich helfen. Bei Interesse gibt es ein Tasker-Forum bei android-hilfe.de.

  6. Danke Olaf! Das klingt doch ganz gut – Auto hab ich keines, aber der Flugmodus als Trigger ist hilfreich, bzw. die Termine… wegen dem Sperren, wenn Zuahuse, ich hatte das über Google Smart Lock, aber funktioniert nur leidlich… hast Du dafür aber gerottet oder?

    • Nein, nicht gerootet. Nutze das Plugin „SecureTask“ , um zuhause die Zeit zum Sperren nach Ausschalten des Displays auf z.B. mehrere Stunden zu erhöhen (bzw. nicht zuhause umgekehrt).
      Weitere Tipps gibt es bestimmt im genannten Forum, da habe ich meine Infos auch gelesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.