Android Auto: Noch zahlreiche Baustellen

Wer ein Android-Smartphone besitzt und zudem ein Fahrzeug sein Eigen nennt, welches die Plattform Android Auto unterstützt, der kann diverse Dinge im Auto (auch) über Sprachbefehle erledigen. Klappt aber nicht immer und teilweise brauchen Google und die Partner Monate, um Lösungen für bekannte Probleme anzubieten. Besonders arg wurde es bei vielen Anwendern, die auf Version 10 von Android aktualisiert wurden, da verweigerte der Google Assistant in Android Auto recht häufig seinen Dienst.

Immerhin: Unter anderem Samsung hat Ende der ersten Augustwoche einen Hotfix verteilt, der gegen das besagte Hotword-Problem helfen soll. Falls ihr Probleme mit Android Auto habt, dann empfehle ich euch das Bookmarken eines Threads im Google-Forum, denn dort wird recht regelmäßig darauf hingewiesen, welche Probleme bestehen, an was gerade gearbeitet wird – oder welche Hersteller man informieren musste, da die Probleme auf deren Seite zu suchen sind.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Bei mir ist seit neuestem Google Maps schwarz (und nix zu sehen), wenn ich mein Handy nicht entsperre. Aber alles in Allem bin ich mit Android Auto recht zufrieden. Nur dass Google mal die Navigationsdarstellung überarbeiten könnte. Das sieht mittlerweile nicht mehr zeitgemäß aus.

    • Ingo Podolak says:

      Bei der Darstellung kommt es auch ein wenig auf Format und Größe des Bildschirms an.
      Grundsätzlich mag ich sie, jedoch bei Golf/Octavia ist es mir zu wenig Karte und zu viel Infofeld.
      Hier wäre es gur wenn sich dies anpassen ließe.
      Auf eher breiten Bildschirmen passt das schon besser.

      Mir wäre wichtig das es mal eine Schnittstelle gibt damit die Android Navi Infos auch im Tacho angezeigt werden können wie bei den eingebauten Navis.

  2. Leider ist die Soundqualität der Stimme beim Google Assistent oder beim Navigieren deutlich schlechter als das interne Navi (Hyundai).

    • Bruce Willitsch says:

      Das finde ich auch äußerst unangenehm. Es hört sich total blechern und roboterhaft an. Google Maps als App in Apples Car Play hat dagegen eine schön sauber klingende Stimme. Schön, dass die Google Apps unter iOS besser aussehen, als unter Android selber… Eigentor, sage ich da nur.

      • Ihr wisst aber schon, dass man die Stimme in den Einstellungen seit einiger Zeit ändern kann? Die ist dann männliche und klingt eindeutig humaner und angenehmer.

        Die Stimme nennt sich in den Einstellungen „orange“

  3. Bin eigentlich zufrieden, erstaunlich stabil und ich habe mir ~3000€ fürs Mercedes Navi gespart.

    Das einzige: In der C Klasse ist ein Widescreen verbaut, der wohl nur bei Apple Car voll genutzt wird. Bei Android Auto bleibt links 1/3 schwarz mit großem Android Auto Logo. Google schiebt es auf Mercedes, Mercedes auf Google. Eine Lösung habe ich nicht gefunden, freue mich aber über Tipps!

    • Ich habe genau dasselbe Problem und ärgere mich total. 1/3 des Bildschirms wird defakto nicht genutzt, kein Problem bei Apple CarPlay.
      Hatte seinerzeit die Mercedes-Hotline angeschrieben und ungelogen nach 1,5 Monaten eine inhaltsleere Antwort erhalten, unglaublich schlechter Service.

      • Witzig! Genau heute rege ich mich tierisch darüber auf – weil es zum Thema geworden ist. Ich muss 2 Telefone nutzen ( 1.Welt Problem). Privat Apple und Firma Android. Ich dachte Android Auto passt sich an und skaliert dann entsprechend. Aber bei Mercedes sieht das so unterirdisch schlecht aus. Fängt mit der Auflösung ( Google Maps ) an bis zum nicht genutzten Bildschirm. Dafür brauche ich keinen Widescreen Bildschirm…

  4. Martin Deger says:

    Wir haben mit Pixel 2 und Pixel 3 an Touran und Ioniq bei Android Auto das Problem, dass Telefongespräche zwar mit Sprachbefehl oder den Bildschirm gestartet, angenommen und beendet werden können, aber dass das Audio über das Handy geht – manchmal über den Handy-Frisprechen-Lautsprecher (das geht zumindest kurz), und manchmal nur im Ohrlautsprecher. Oft klappt es aber auch wie es soll. Wirklich verwirrend, aber auch gefährlich, weil man dann während der Fahrt anfangen muss, am Gerät herumzufummeln, neu zu verbinden, etc.

  5. Stefan Pfefferkorn says:

    Seit ich mein Samsung M31 habe (kurz nach Veröffentlichung im Mai 2020) habe ich mit unserem Dacia Lodgy aus Februar 2020 NULL Probleme mit Android Auto. Das M31 hat von Haus aus Android 10.

    Das Ding läuft so, wie es soll (sowohl Android Auto als auch der Dacia 🙂 – und ich habe vor kurzem herausgefunden, das es reicht, einfach die Sprachtaste an der Remote-Einheit zu drücken und dann gleich den Befehl abzusetzen, ohne „Hey Google“. Wesentlich komfortabler.

    Alle Befehle, die ich absetze, funktionieren bei mir tadellos.

  6. Bei mir fällt nur auf, dass die Verbindung mit meinem OnePlus 5T immer abgebrochen wird, sobald die Internetverbindung von LTE auf Edge fällt…
    Kennt jemand diesen Fehler?

    • Hast du O2 Netz, da werden bei EDGE Verbindung meistens keine Daten übertragen (vermutlich Netzüberlastung, nur SMS und Anrufe funktionieren).

      • Ne Telekom… Wenn ich mobiles Internet allerdings abschalte, funktioniert es weiterhin. Also scheint es nicht an einer fehlenden Datenverbindung zu liegen.

  7. AlfredoGonzo says:

    Pixel 2 XL hier und noch nie Probleme gehabt.
    Viel zufriedener als mit Carplay.

    Lediglich die Stabilität war beim Golf besser als bei einem A3. Bei letzterem kann es vorkommen, dass AA nicht automatisch startet, weil das Audi System ab und an einen Haken in den Smartphone Einstellungen entfernt.

  8. Keinerlei Probleme mit Android Auto auf dem Nachrüst Sony Gerät. Einzig das schlechte UX kann man bei AA bemängeln:
    – Karten haben einen zu geringen Kontrast
    – Umschaltung auf Tag/Nacht orientiert sich an den Lichtern und nicht an der tatsächlichen Helligkeit/Tageszeit.
    – noch immer keine 3rd Party Navi Lösungen (erst Ende des Jahres)
    – beschränkte App Auswahl weil beschränkte Api.

  9. Android Auto wird gefühlt mit jedem Patch einfach nur noch schlechter. Oder aber mein zuspielendes Handy spinnt immer mehr, kann auch sein.
    Sprachtaste im Auto oder auf dem Bildschirm hat teilweise 5 Sekunden Lag.
    Die „kleine Sicherheitspause“ nervt ungemein, kein Fahrzeugsystem außer AA hat so etwas dämliches. Von „mehr Sicherheit“ kann man ja nicht sprechen, eigentlich nur von nutzloser Bevormundung. Der Beifahrer wird ja genauso gegängelt.
    So dann und wann startet AA nicht sauber, bzw verbindet das Handy nicht. Sprachsteuerung generell mal super und mal schrott… Gestern funktionierte das Freisprechen auf einmal nicht, konnte auf dem Fahrzeugbildschirm dann nur noch zwischen Handy-Freisprechen, Freisprechen auf der Smartwatch und „totale Stille“ auswählen.

    Google/Samsung: Setzen, 6.
    Nächstes Gerät wird nach 11 Jahren Android dann wohl doch mal IOS werden, auch wenn ich seit je her kein Freund davon bin – ich werde es mal versuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.