Android Auto: Google gibt schon vor der I/O 2018 Ausblick auf neues im Bereich Smart Cars

Google hat schon vor der I/O 2018 in seinem Blog für Entwickler einen kleinen Ausblick auf die Neuerungen im Bereich Android Auto und Smart Cars gegeben. Laut Google gebe es bereits tausende von Apps im Play Store, die zu Android Auto kompatibel seien – in mehr als 30 Ländern rund um den Globus. Gerade durch den Google Assistant sei es Entwicklern möglich, Autofahrern viele Optionen in die Hände zu geben, ohne dass sie dabei jemals die Hände vom Lenkrad nehmen müssten.

Laut Google werde es Apps für Fahrzeuge bald aber nicht nur  in Verbindung mit Android Auto geben. Hersteller wie Volvo und Audi hätten ja bereits neue Connected Cars angekündigt, die direkt von Android befeuert würden. In diese nächste Generation der Smart Cars werde man dann den Play Store, den Google Assistant und auch Google Maps direkt integrieren. Für Entwickler bedeute das, dass sie ihre Apps an Fahrzeuge mit sowohl Android Auto als auch Android verteilen können. Die Zielgruppe wächst.

Auf der Google I/O 2018 wolle man dabei Optimierungen der Entwicklungsumgebungen vorstellen. Als Partner treten dabei unter anderem iHeartRadio, Pandora, Pocket Casts, Spotify, Telegram und WhatsApp an. Aber auch in Verbindung mit seinen eigenen Apps wie Android Messages, Play Books und Play Music will Google Neuerungen vorstellen. Unter anderem sollen Media-Apps eine neue Oberfläche erhalten, um etwa durchsuchbaren Content besser zugänglich zu machen. Für Musik natürlich eine wichtige Sache.

Auch die Suche nach Medien will man vereinfachen: Apps können Suchergebnisse direkt in Android Auto integrieren. Als Folge sollen Fahrer besser neue Tracks zum Anhören entdecken können. Hört man beispielsweise einen bestimmten Song, könnte man einen Vorschlag erhalten, der einem auch eine Liveaufnahme des Stücks oder ein Cover empfiehlt.

Zudem unterstützt man nun Group Messaging und RCS. Über den Google Assistant ist dann also auch die simultane Kommunikation mit einer ganzen Gruppe von Freunden möglich. All diese Neuerungen und mehr will Google aber noch im Detail auf der Google I/O 2018 präsentieren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Viel wichtiger wäre eine kabellose Funktion von Android Auto. Wurde glaube vor zwei Jahren angekündigt, geht noch immer nicht…

    • Soll kommen, aber: Das Infotainment-Gerät auf der anderen Seite muss das unterstützen. Sprich: Fährst du wie ich einen Leasingwagen mit fest eingebautem Infotainment-System, dann ist so lange Essig mit kabellos, bis ich einen neuen Wagen bekomme, dessen Infotainment wireless Android Auto unterstützt. Meins tut es leider nicht.

    • Wie jetzt? Man muss das Smartphone irgendwo umständlich einstöpseln, wenn man Android Auto nutzen will?

      Sorry für die dumme Frage, mein Auto hat kein „Android Auto“ – aber so ist das doch komplett witzlos.

  2. Die Helden sollen die Vorlesefunktion von WhatsApp und Threema bei Android Auto erstmal vernünftig hinbekommen. Anstatt die Sprachnachricht abzuspielen wird vorgelesen „audio Datei“ … Sowas von nutzlos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.