Android: Apps verifizieren als Feature bringt nur 15 Prozent Sicherheitszuwachs

Mit Android 4.2 ist ein neues Feature auf unseren Android-Smartphones eingeschlagen. Das neue Sicherheits-Feature findet ihr unter dem Punkt „Sicherheit > Apps verifizieren“ in den Einstellungen und dient dazu, dass Apps, die von euch per Sideload (unter Umgehung des Play Stores) installiert werden, überprüft werden. Bekannte Malware wird dabei geblockt, Benutzer informiert, dass man potentiell gefährliche Software installiert.

Funktioniert in aller Kürze so: App wird installiert, über den App Verification Client verifiziert und von Googles App Verification Server überprüft. Dieser gibt dann den Alarm oder die Sperre an eurem Smartphone aus.

Wie sicher das Ganze ist? Xuxian Jiang, Associate Professor, Department of Computer Science an der NC State University hat das Ganze mal empirisch abgehandelt und anhand von jeder Menge Android-Malware überprüft. Von jeder Malware gibt es verschiedene Samples, die auf die Gerätschaften mit der aktuellen Android-Version losgelassen wurden. Von 1260 Samples wurden lediglich 193 entdeckt, was einer Rate von 15.32 Prozent entspricht.

Unglaublich aber wahr: damit liegt Google weit abgeschlagen hinter Anbietern von Schutzsoftware für Android (Avast, AVG, TrendMicro, Symantec, BitDefender, ClamAV, F-Secure, Fortinet, Kaspersky und Kingsoft). Hört sich natürlich nicht so gut an, man muss aber bedenken, dass Google aktuell erst VirusTotal gekauft hat. Eben jener Dienst ist noch nicht in den App Verification Service eingeflossen, sodass Google da in Zukunft hoffentlich besser abscheiden wird. (via reddit)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Was hat das jetzt mit dem in der Überschrift stehenden „15%-Zuwachs“ zu tun? Wenn ich also den in der Graphik als AV1 beschriebenen Scanner nutze und auch noch den App Verification Service habe ich also 115%ige Sicherheit? Ich bin beeindruckt.

    Also: von einem prozentualen Zuwachs kann keine Rede sein, denn der müßte sich auf eine definierte Ausgangsbasis beziehen. Fakt ist: der App Verification Client erkennt 15% aller Malware. Mehr nicht.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.