Android-App „drupe Contacts“ will die Interaktion über Apps mit Euren Kontakten beschleunigen

Über die großen Anpassungsmöglichkeiten des Android-Betriebssystems muss wohl kaum ein weiteres Wort verloren werden. Unzählige Launcher und Oberflächen-Tweaks sind im Google Play Store erhältlich, um Android Stück für Stück an die persönlichen Bedürfnisse anzupassen. Einige dieser Apps laufen uns immer wieder über den Weg, weil sie tatsächlich einen tollen Mehrwert für den Anwender bringen und über diese berichten wir dann hier auch.

ImageJoiner-2015-08-15 at 3.18.51 nachm.

So lief uns eine dieser Apps über den Weg, die auf den Namen drupe Contacts hört. Diese App will die immer wiederkehrenden Interaktionen zwischen Euch, Euren Kontakten und Euren Apps erleichtern. Wie? Indem drupe eine Extra-Ebene in Form von drei kleinen Punkten auf Euren Screen legt, über die ihr blitzschnell mit Euren favorisierten Kontakten über verschiedenste Kommunikations-Apps in Verbindung treten könnt.

Diese drei Punkte legen sich als Floating-Element auf den oberen rechten Bildschirmrand. Legt Ihr den Finger auf die drei Punkte und zieht sie nach links, erscheinen zwei Reihen auf Eurem Bildschirm: Eine mit Euren Kontakten und eine mit von Euch wählbaren Apps. Ab hier gilt das klassische Zuordnungsprinzip. Ihr wählt einen Kontakt mit Eurem Finger aus und zieht diesen auf die gegenüberliegende Seite auf eine App, schon wird diese geöffnet.

Leider sei an dieser Stelle gesagt, dass die App-Shortcuts begrenzt sind und nicht jede App auf Eurem Smartphone mit drupe funktioniert. Die aktuell auswählbaren Anwendungen sind Anrufen, Telegram, WhatsApp, WhatsApp Call, SMS, Facebook Messenger, E-Mail, Verabredungen (Kalender), Maps (für Navigation zu einer Person) und für einen Freund bezahlen.

Die Kontaktzuordnung funktioniert flott und neue Nachrichten über Telegram, WhatsApp und E-Mail werden korrekt zugeordnet. Doch leider funktionieren ein paar der Apps nicht so ganz bei mir, wie zum Beispiel die Facebook-App. Hier konnte er meine Kontakte nicht meinen Facebook-Freunden trotz Klarnamen zuordnen. Es steht zwar ein Suchfeld zur Verfügung über das Ihr nach dem entsprechenden Kontakt suchen könnt, aber dieses funktionierte bei mir leider nicht.

Auch die „für einen Freund bezahlen“-Funktion, die ab Werk die Apps PayPal, Cash by Square und Venmo anbietet funktionierte nicht. Ich habe versucht PayPal anzuwerfen, doch trotz bereits installierter PayPal-App sagt drupe, sie sei es nicht und müsse aus dem Google Play Store heruntergeladen werden. Schade, denn allein dieses Feature wäre die Installation wert und spart Zeit.

Ansonsten habt Ihr die Möglichkeit die Kontaktliste in drupe frei zu bearbeiten. Ab Werk sind Eure Kontaktfavoriten ausgewählt, doch die Kontakte wie auch Apps sind frei zusammenstellbar. Die Einstellungsmöglichkeiten sind ebenfalls recht umfangreich. So könnt Ihr beispielsweise den Hintergrund über farbliche Themes einstellen und auch ein Kontakte-Widget für den Lockscreen einstellen.

Auch gibt es Einstellungen für Linkshänder und Rechtshänder, die drupe gerne ausschließlich mit dem Daumen bedienen wollen, anstatt ständig mit einer Hand das Smartphone zu halten und mit der anderen Hand die Kontakte quer über den Bildschirm ziehen zu müssen.

Die App macht optisch was her und ist simpel zu bedienen. Leider gibt es Abzüge in der B-Note durch die mangelhafte Facebook- und PayPal-Funktion. Zudem sind die drei Punkte, die auf dem Bildschirm hovern für meinen Geschmack etwas zu überdimensioniert geraten und behindern, trotz einschlägiger Einstellungsmöglichkeit zur verbesserten Erreichbarkeit der Elemente unter den Punkten, oft leider die Nutzung. Dennoch ist drupe im aktuellen Status eine tolle Idee, sieht gut aus und ist vor allem kostenlos. Ich werde die Entwicklung gespannt weiterverfolgen.

Kontakte & Telefon - drupe
Kontakte & Telefon - drupe

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Klingt irgendwie interessant. Aber ohne Hangouts vermutlich leider nichts für mich.

  2. Hangouts dabei!
    Für solxhe Tipps liebe ich dieses Blog

  3. Hi, mich stören die 3 Punkte überhaupt nicht, weil sie gar nicht da sind, man kann sie ausblenden und Drupe auch über 2x Homebutton drücken aufrufen!

  4. Jonathan Schuster says:

    Vielen Dank für den Tipp! Mal schauen, wie sich das Ding so macht.

  5. Martin Lutz says:

    Ich gehörte zu den betatestern und finde die app super. Die Punkte bekommt man weg. Und die app entwickelt sich immer weiter.

  6. TSF launcher kennt ihr also wirklich nicht… *gähn*

  7. Wie kann man den Benachrichtigungszugriff deaktivieren? Brauche ich nicht – aber der dauernde Hinweis nervt.

  8. Den Benachrichtigungszugriff braucht die App, um die letzten eingegangenen Nachrichten bei den meisten Apps auslesen zu können.

  9. Die App ist nicht schlecht, aber wie bekommt man die nervige Meldung „Drupe Benachrichtigungs allerdings wird benötigt“ aus der Statusleiste? Mehr als die Erlaubnis erteilen geht ja nicht, trotzdem ist diese Meldung immer noch da und geht einfach nicht weg.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.