Android: 2020 kann man beim Onboarding auch die Standard-Suchmaschine auswählen


Google musste in Europa Android etwas anpassen. Nutzer erhalten seit einiger Zeit Hinweisbildschirme im Play Store (einmalig), die sowohl einen Browser als auch eine Such-App auswählen lassen. Da kann man auch das Angebot von Google wählen, aber eben auch sofort eine Alternative installieren. Eine Umsetzung einer EU-Vorgabe, Google wurde für die Vorinstallation der eigenen Apps ohne Wahlmöglichkeit abgestraft.

Für nächstes Jahr kündigt Google nun eine weitere Änderung an. Android-Nutzer werden dann auch die Möglichkeit haben, die Standard-Suchmaschine für die Search-Box auf dem Homescreen und im Browser (Chrome, falls denn installiert) festlegen. Je nach Land werden da unterschiedliche Angebote zur Auswahl angezeigt.

Ab heute können sich Suchmaschinenanbieter zur Anzeige in dieser Auswahl bei Google anmelden, ab „Anfang 2020“ wird die neue Auswahl dann auf Neugeräten in der EU umgesetzt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

8 Kommentare

  1. Startpage fehlt in der Liste noch. 😉

    Fragt Android beim Onboarding im nächsten Jahr auch nach dem Standard-Browser?

  2. Wenn die Alternativen nicht alle schlechter wären als google, würden die Leute diese auch vermehrt freiwillig nutzen :).

  3. Heisenberg says:

    Onboarding!? Fu*k ich werde alt! 😀

  4. Was zum Teufel ist Onboarding? Ist damit die Ersteinrichtung des Telefons gemeint? Wenn ja, warum schreibt man das nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.