Google startet Browser- und Suchmaschinen-Auswahl im Play Store in Europa


Google musste handeln, denn die europäische Kommission sah es als gegeben an, dass Google seine marktbeherrschende Stellung via Android ausnutzt. Ähnlich gelagert wie bei Microsoft seinerzeit, muss Google dem Nutzer die Wahl lassen, welchen Browser und welche Suchmaschine er nutzen möchte. Deshalb erhalten Nutzer nun zwei Auswahlbildschirme im Google Play Store.

Diese werden nach einem Update angezeigt, es ist also möglich, dass Ihr sie noch nicht zu sehen bekommt. Ihr könnt einen oder mehrere Browser für die Installation auf dem Android-Gerät auswählen, gleiches gilt für die Auswahl der zu verwendenden Suchmaschinen. Das sieht dann so aus wie auf den Screenshots.

Ein Leser erhielt die Auswahl zum Beispiel mit Play Store Version 15.2.38 auf einem OnePlus 6T. Google teilte seinerzeit mit, dass sich diese Änderungen nicht nur auf neue Geräte beziehen werden, sondern auch auf im Umlauf befindliche. Mehr Auswahl und weniger Gängelung ist sicher nicht das schlechteste, was einem als Nutzer passieren kann.

Danke Lennart!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

14 Kommentare

  1. Ich Frage mich was das bringen soll… Microsoft hat diese Strafe auch genau 1-mal umgesetzt und zwar in Windows 7. Ich habe zumindest noch in keinem Windows 10 ein Fenster zur Browserwahl bekommen.

    • CroMarmot says:

      Das ist unabhängig von der Windows-Version. Die Auflage war lediglich auf fünf Jahre beschränkt.

      • Okay, das wusste ich nicht. Danke für die Info.

        Wobei die Maßnahme dann trotzdem komplett sinnlos ist.

        • Sehe ich nicht so. Zur damaligen Zeit war der Internet Explorer am weitesten verbreitet – die wenigsten hatten einen alternativen Browser installiert.
          Heute nutzt die Mehrheit sogar einen anderen Browser (siehe auch die Statistik hier im Blog) – also besteht die Notwendigkeit der Zwangsauswahl bei MS aktuell nicht – anderes dagegen bei Google – es ist also von den Vorgaben her schlüssig.
          (Andererseits könnte man es auch einfach beibehalten, aber naja…)

          • Connectivity says:

            und leider werden wir den IE nach wie vor nicht los 🙁

            Immer noch muss man die Webpages für IE optimieren. Dabei nutzen den doch nun wirklich fast niemand mehr °°

  2. Naja die EU Vollpfosten in Brüssel eben.. Mann kann doch schon solange es Android gibt einen Browser seiner Wahl zum Standart machen ebenso wie die Suchemaschine.

  3. Schön wäre, wenn Chrome auch deinstalliert werden könnte.

  4. Oh man hat mich bei Win 7 immer Total genervt der mist. Hey wenn man eine andere Suchmaschine nutzen möchte dann weiß man auch wie man das einstellt. Ansonsten ist man sicher mit dem Auswahlfenster sicher auch überfordert. Letzt eine Kundin gehabt in den 30igern die hat mich gefragt wie man einen Account bei ebay Kleinanzeigen anlegt. War etwas überrascht das es in dem Alter Tatsächlich menschen gibt die sowas noch nie gemacht haben also einen Account auf einer Website anzulegen. Wobei ich mich immer frage wie die das Smartphone eingerichtet haben. Leider haben die das meist auch nicht und wissen dann gar nichts falls die mal ein neues bekommen oder es defekt ist.

  5. Wie wird die Auswahl der 5 Browser getroffen? Statt Puffin oder UC (beide noch nicht gehört) hätte ich da z.B. eher Edge und Brave erwartet.

  6. Was bringt diese neue Auswahl, wenn man Chrome oder Google-App nicht deinstallieren kann?
    Total Schwachsinn. Ich nutze diese zwei Apps definitiv nicht.

  7. Christian says:

    Sorry EU, kümmert euch mal um wichtige Sachen.

    Otto Dumm User wird sowieso nichts ändern, alle anderen wussten es schon vorher.

  8. Die Ottos heissen heute eher Kevin oder Christian.
    Die EU sollte such um Alles kümmern und nicht nur um Dinge, die gerade populistisch relevant sind.

  9. Der Redakteur says:

    Nutzt jemand DuckDuckGo oder Startpage und hat damit positive Erfahrungen gemacht? Und wie weit nutzt dir die Dienste? Nur Startseite? Oder mehr?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.