Android 13 Beta 1: Die ersten Neuerungen sind bekannt

Wie ihr vermutlich schon gelesen habt, verteilt Google mittlerweile Android 13 als Beta 1 für Pixel-Geräte ab dem Pixel 4. Und wie es sich für solche Systemupdates gehört, schaut die interessierte Community direkt nach der Installation genauer hin und meldet stetig neu gefundene Features. So auch Mishaal Rahman, der direkt einen eigenen Twitter-Thread dazu eröffnet hat, der sich in den kommenden Tagen bis Wochen wohl noch reichlich füllen wird.

Ich habe mir den Thread mal vorgenommen und möchte euch ein paar erste Highlights der aktuellen Beta von Android 13 hier kurz aufführen. So heißt der Prioritätsmodus von Android dort nun nämlich wieder „Nicht stören“, wie es schon früher der Fall gewesen ist. Neu ist, dass sich in der aktuellen Beta Smart-Home-Geräte (sofern der Hersteller der jeweiligen App diese Funktion auch unterstützt) auch über den Sperrbildschirm des Handys steuern lassen, ohne dass das Handy entsperrt werden müsste:

Der Fortschrittsbalken des Media-Players wird nicht mehr kerzengerade, sondern nun wellenförmig animiert:

In den Einstellungen für den Bildschirmschoner des Geräts lässt sich jener fortan nun auch direkt über einen Schalter deaktivieren. Dafür wird die Option „Niemals“ entsprechend aus der Auswahl für den Startzeitpunkt entfernt.

Viel wichtiger finde ich, dass die Farbauswahl für Material You in Verbindung mit eurem gewählten Wallpaper in der aktuellen Beta noch größer als bisher ausfällt. So soll es hier nun 16 Optionen zur Auswahl geben, weitere 16, falls ihr euch für eine fest definierte Farbgebung des Systems entscheiden wollt.

Eine aktuell laut Rahman noch versteckte Systemeinstellung gibt es außerdem auch noch. Darin dürft ihr manuell zwischen den Auflösungsmodi FHD+ und QHD+ (sofern unterstützt) wählen, was zum aktuellen Zeitpunkt wohl aber noch nicht funktioniere. Das war es zum aktuellen Zeitpunkt erst einmal mit erwähnenswerten Features der neuen Beta 1 von Android 13. Wir bleiben aber natürlich am Ball und berichten, sobald es noch weitere nennenswerte Neuerungen zu vermelden gibt.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Ein ziemlich langweiliges Update oder?

  2. Denke auch, dass Android 13 ein weiteres langweiliges Update wird, wie schon Android 11 und 12. Ein paar optische UI Änderungen, kleinere Funktions-Änderungen, hier und da ein neues Dashboard in den Einstellungen und dann die obligatorischen API-Changes. iOS hat Android längst den Rang abgelaufen, z.B. mit nahtloser Integration von anderen Geräten wie MacOS-Devices, iPad, Airpods, Apple Watch. Aber auch mit innovativen Funktionen wie Kurzbefehlen, Geräteübergreifender Fokus-Mode, Universal Control, Continuity, usw.

    • Husch, husch zurück in dein goldenes Körbchen… 😉

    • Also ist es Fortschritt, wenn Apple seine Nutzer immer fester in den Goldenen Käfig einschließt?

      Wenn solche Funktionen von Google oder Microsoft kommen, dann ist der Aufschrei immer groß wegen Überwachung und Datenschutz usw. Aber dass bei solchen Dingen mit zweierlei Maß gemessen wird ist normal.

      Mir persönlich reicht jedenfalls die Synchronisierung von Chrome über meine Geräte hinweg und dafür brauche ich nicht mal Geräte des gleichen Herstellers oder ein teures Lizenzmodell
      Auch meine Messenger (WA, Telgram, Skype) sind auf allen Geräten verfügbar. Vieles was bei Apple als Innovation angepriesen wird gibt es mit ein paar Einstellungen bzw. Zusatz-Apps schon seit Jahren auf allen Geräten. Nur weil Apple es für die eigenen Geräte quasi Deppensicher macht, ist das noch keine herausragende Leistung.

      Ansonsten bleibt zu sagen, abwarten und Tee trinken. Das ist die erste öffentliche Beta von Android 13 und da kann noch einiges kommen. Aber es ist auch normal (nicht nur bei Google, sondern auch bei Apple und Microsoft), dass nach größeren Änderungen (Material You usw. bei A12) erstmal ruhigere Updates kommen, wo die letzten größeren Features verfeinert werden. Ich jedenfalls werde noch eine ganze Weile Spaß mit meinem Pixel 4a haben und freu mich schon auf mein nächstes Pixel.

  3. Ist der Fortschrittsbalken des Media-Players Teil des neuen ‚A sperm swims eastwards‘-Designs? Wie kommt man auf solche Ideen?

    • Lustige Assoziation 😀

      Ich persönlich habe es als Wave interpretiert, die die abgespielte Musik symbolisiert (Schallwellendiagramm). Und ich finde, so sieht man recht schnell, wo im Titel man ist, finde die Idee nicht schlecht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.